Rihanna auf Burj Khalifa projiziert

Rihanna auf Burj Khalifa projiziert (6. Januar 2020)

Rihannas Gesicht auf dem höchsten Gebäude der Welt: Dem 828 Meter hohen Burj Khalifa in Dubai. Die womöglich einmalige Gelegenheit nutzt sie dazu, um ihre „Fenty Skin Island gegenüber zu verkünden. Zwischen dem 6. und 16. Januar hat Rihanna ihren bisher größten Pop-Up-Shop an der Dubai Mall Promenade aufgestellt. Als Teil des Dubai Shopping Festivals bietet der Bereich sechs eigene Attraktionen sowie eine Bar für Getränke und kleine Speisen an. Rihannas Hautpflegelinie feiert damit den Verkaufsstart auf den Arabischen Halbinseln.

Rihanna öffnet Pop-Up-Shop in Dubai inmitten der Corona-Krise

Die Vereinigten Arabischen Emiraten weisen aktuell lediglich 20.000 Corona-Infizierte auf. Touristen dürfen mit negativem Coronatest und einer Auslandsbescheinigung daher weiterhin in das Land einreisen.

Auf das Gelände der künstlichen Insel dürfen zeitgleich aber nur bis zu 21 Personen, die sich am Eingang die Hände desinfizieren müssen. Wie ein Video von Virgin Radio Dubai belegt, bietet Rihanna ihren Fans vor Ort zahlreiche interaktive Spiele und die Möglichkeit sämtliche Produkte zu gewinnen an. Besucher können die Area zwischen 10 Uhr morgens und Mitternacht betreten.

Rihannas Burj Khalifa-Projektion: 18.000 Euro die Minute

Die einminütige Projektion auf dem Burj Khalifa wurde am 6. Januar um 20:30 Uhr (Ortszeit) gezeigt. Für Einheimische und Touristen ist das nichts Ungewöhnliches. Neben diversen Lichtershows werden immer wieder Werbeclips auf dem Gebäude platziert. Der Marketingagentur zufolge, die dafür zuständig ist, kostet ein einminütiger Clip rund 18.000 Euro. Gut möglich, dass der Fenty Skin-Beitrag noch weitere Male abgespielt wird.