Tmall: Rihannas Fenty Beauty Masterclass

Rihanna gab vergangenen Donnerstag (24.9.) ihre erste digitale Fenty Beauty Masterclass. Zusammen mit ihrer Global Make-Up-Artist Priscilla Ono stellte sie sich den Fragen der Beauty-Blogger Naomi und Gogo, die die Marke und einige auserwählte Produkte in einem Livestream vorstellten.

Rihanna präsentiert neue „Diamond Bomb“-Shade „Rosé Rave“

Fenty Beauty wird schon seit letztem Jahr in Asien vertrieben, doch erst im Mai diesen Jahres ging der Mutterkonzern Sephora eine Kooperation mit dem von Alibaba geführten Online-Shop „Tmall“ ein. Gemeinsam präsentierte das Duo die neue Hey Box“ des Shops, für das Rihanna eine neue Shade ihres „Diamond Bombs“ beisteuerte. 30 Minuten lang waren Rihanna und Priscilla im insgesamt vier Stunden langen Livestream zu sehen. Über 300.000 Fans schauten über die Webseite/App Taobao zu, wie sich u.a. noch lokale Fenty Beauty-Mitarbeiter vorstellten.

Rihanna und Priscilla hingegen präsentierten den Match-Stix in der Shade „Amber“, sowie drei Cheeks Out“-Cream Blushes, einige Brushes sowie den neuen „Diamond Bomb“ in „Rosé Rave“. Da es sich dabei um eine exklusive Partnerschaft mit „Tmall“ handelt, wird es diese Shade vermutlich nicht im internationalen Shop der Marke zu kaufen geben. Die Präsentation der Produkte gibt es im YouTube-Video (s.o.) zu sehen.

Rihanna trage den Highlighter ganz gerne auf den Wangenknochen, aber auch auf der Nasenspitze, dem Schlüsselbein und auf dem Rest des Körpers. Ihr mit 216,000 edlen Swarovski-Steinen besetztes Kleid von den CFDA Awards im Jahr 2014 diente als Inspiration des Produkts: „Ich wollte, dass sich jeder mal so fühlen kann, als hätte man gerade in Diamanten gebadet“, so sagte sie im anschließenden Q&A. Zehn Minuten lang beantwortete Rihanna noch sechs Fan-Fragen (s.u. Instagram-Video).

Rihanna beantwortet Fan-Fragen im Livestream

Im maßgeschneiderten Outfit von Star-Designer Mugler sprach Rihanna über die Marke, ihre Lieblings-Red-Carpet-Outfits, die Inspiration hinter Fenty Beauty und beantwortete die Frage, ob sie erst über das Make-Up oder ihr Outfit entscheiden würde. Außerdem verrät sie im Video, dass sie zuerst einen Primer und ihre Foundation aufträgt, dann das Gesicht konturiert und dann Blush und Puder verwendet. Weitere Produkte wurden nicht präsentiert.

Was sollten deine chinesischen Fans über Fenty Beauty wissen?
Fenty Beauty
ist für alle. Schon als ich die Marke kreiert habe, habe ich mir ausgemalt, dass jeder auf der Welt ein Teil davon sein sollte. Ich bin stolz darauf, dass China jetzt endlich dazugehört.

Welchen Highlighter würdest du jemandem empfehlen, der noch nie zuvor einen Highlighter benutzt hat?
Unseren „Diamond Bomb“. Das ist der ultimate Highlighter, der zudem auch noch ziemlich flexibel ist. Für das Gesicht, für den Körper und der Highlighter ist in 3D. Ich weiß, dass die Leute das lieben. Du kannst den Highlighter sehen, egal von wo aus das Licht auf einen strahlt.

Fenty Beauty: „Diamond Bomb“ von Rihannas Outfit bei den CFDA-Awards (2014) inspiriert

Stimmt es, dass dein Klein von den CFDA-Awards im Jahr 2014 deinen Highlighter „Diamond Bomb“ inspiriert hat?
Ja. Es war beeindruckend meinen ganzen Körper von Kopf bis Fuß in Swarovski-Steinen zu sehen. Ich wollte das unbedingt nachmachen, sodass sich jeder mal so fühlen kann, als hätte man in Diamanten gebadet. Es glitzert von Kopf bis Fuß.

Was sind deine Lieblings-Red-Carpet-Outfits?
Ich hatte schon einige amüsante Looks. Das von den CFDA-Awards ist eines meiner Favoriten. Das pinke Kleid von den VMAs im Jahr 2007, als ich noch einen schwarzen Bob trug und natürlich auch meine Met Gala-Outfits. Es macht Spaß sich zu verkleiden und zu experimentieren. Ich recherchiere viel über diese Outfits und versuche immer wieder neue Designer zu tragen – Designer aus der ganzen Welt. An mein Guo Pei-Outfit aus dem Jahr 2015 erinnern sich noch die meisten. Der Mantel bedeckte die ganzen Treppen. Auf die Designerin, die das Kleid schon zwei Jahre zuvor entwarf, bin ich zufällig gestoßen. Ich habe mich sofort darin verliebt, es passte einfach zu der Theme. Das Outfit war irre und übertrieben, ich musste das einfach machen.

Rihanna: Erst Make-Up oder erst das Outfit?

View this post on Instagram

Check the first part at @badririnavy on YouTube. Link in my bio!

A post shared by Ana (@rudegirl_navy) on

Wählst du erst dein Make-Up oder erst dein Outfit aus?
Es kommt auf den Tag an. Falls das Outfit eine wichtige Rolle spielt, dann basiert mein Make-Up und auch meine Frisur darauf. Manchmal denke ich mir aber „ich will nicht so viel Make-Up tragen“, dann kommt das Outfit zuletzt. Heute wurde das Make-Up vom Kleid inspiriert, denn es wäre mir schwer gefallen, ein Outfit passend zu einem blauen Eyeliner zu finden.

Stimmt es, dass deine Mutter die größte Inspiration hinter Fenty Beauty ist?
Meine Mutter führte mich in die Welt des Make-Ups ein. Sie war die erste Person, die sich in meinem Leben geschminkt hat. Sie verkörpert mein Schönheitsideal. Ich habe alles immer genau beobachtet, was und wie sie mit Make-Up gearbeitet hat. Sie hat sogar die komplette Marke inspiriert, selbst die Idee der Inklusivität.

Bei einer sogenannten „Masterclass“ präsentiert Fenty Beauty die Marke und einige Produkte. Ähnliche Veranstaltungen mit Rihannas Präsenz gab es bereits in Dubai (29.9.2018) und in Südkorea (17.9.2019). Weitere werden auch ohne Rihanna und sogar online geführt. Rihannas Part innerhalb des China-Livestreams wurde vorab aufgezeichnet. Immerhin präsentierte sie sich nur zwei Tage zuvor noch mit Braids (Flechtfrisur) in Los Angeles.