Calvin Harris fühlt sich von Rihanna eingeschüchtert

Calvin Harris ist bereits seit Jahren im Geschäft, produzierte und schrieb Hits wie „We Found Love“ und „Where Have You Been“, kassierte Millionen an Gage und doch kann eine weitaus erfolgreichere Rihanna den mittlerweile Star-DJ aus Schottland gewaltig einschüchtern. Bereits Besucher der gemeinsamen LOUD-Tour konnten während seiner Vorband-Show deutlich erkennen, dass Calvin nicht so ein großes Ego wie DJ-Kollege David Guetta besitzt, im Q-Magazin spricht er nun über das erste Meeting mit Rihanna:

Sie wollte, dass ich mit ihr in ihrer Garderobe rumhänge, ich dachte mir aber nur „was soll ich denn dann nur sagen?“ und musste leider ablehnen. Sie hat es echt versucht, Sie ist halt nett und freundlich, aber ich konnte nicht. In ihrer Gegenwart fühle ich mich einfach so eingeschüchtert.

Als ich ihren Bossen vom Label „We Found Love“ vorspielen musste, war es wirklich sehr laut im Raum. Alle waren einfach dabei und ich dachte mir nur „hoffentlich mögen sie es und verstehen die Message“.