Rihanna spricht über britische Künstler

Weiter im The Sun Interview spricht Rihanna über einige Künstler/innen aus England und verriet, dass Sie Newcomer immer im Fernsehen entdeckt, bevor Sie in den USA Erfolg haben.

Ich wollte schon immer mit Depeche Mode zusammen arbeiten! Es gibt auch viele neu herausgekommene Artists die ich sehr gern habe wie zum Beispiel Ellie Goulding, ihre Stimme ist unbeschreiblich. Auch wenn Sie nur für mich schreiben würde, in irgendeiner Weise möchte ich mit ihr arbeiten. Sie tut Dinge, die sonst niemand macht. Immer wenn ich in England bin schalte ich auf die Musikchannels und schaue was läuft und was ich eventuell mögen könnte. So kannte ich Amy Winehouse zum Beispiel schon bevor Sie nach Amerika kam und La Roux – ich liebe Sie.

Auch über Cheryl Cole sprach Rihanna erneut und verriet, wie der Kontakt aufgebaut wurde:

Ziemlich verrückt. Wir haben einen gemeinsamen Freund der bei The X-Factor in mein Ankleidezimmer kam und ich sagte ihm „Ich würde gerne einen Song mit Cheryl aufnehmen“. Als er mir dann sagte, dass Cheryl genau dasselbe eine Tür weiter gesagt hat, gab ich ihr meine Nummer. Er übergab Sie ihr und jetzt sind wir daran an etwas zu arbeiten. Es ist etwas was meine Fans wirklich wollen und auch etwas was nicht gerade typisch für mich ist – mit einer Person zusammen zu arbeiten, die in derselben Genre wie ich arbeitet, deswegen denke ich wird es großartig.

Kommentare sind geschlossen.