März 5, 2011

Rihanna – LOUD (Album)

Fakten
» Name: LOUD
» Release: 12. November 2010
» Länge: 46:38
» Genres: Dance, Pop, R&B
» Features: Drei

» Aufnahmezeit: Februar – August 2010
» Verkäufe weltweit: 7.000.000
Single-Auskopplungen: Only Girl (In The World), What’s My Name, S&M, Man Down, California King Bed, Cheers (Drink To That)

Geschichte
Drei Monate vergangen, da erschien erst das letzte Rihanna Album Rated R. Doch da Rihanna sich in neuer Stimmung fühlte, auf Party und guter Laune, musste ein neues Album rasch her! Vize-Chef Bu Thiam, des Plattenlabels DefJam, kündigte das Album als Neuauflage von Michael Jacksons Thriller an und heraus kam im November 2010 dann LOUD, welches back-to-the-roots an die Reggae-Zeit der ersten beiden Alben erinnerte! Wieder einmal hat Rihanna mit einem neuem Image und Sound überrascht! Mit nun roten Haaren startet Rihanna mit Only Girl (In The World) und trifft mal wieder die richtige Wahl! Die Single verkauft sich gut und vor allem schnell und landet in vielen Ländern auf der Eins und ist bis dato Rihannas neunte Nummer-Eins-Single in den USA! Doch Rihanna lässt nicht lange Zeit und schiebt What’s My Name so rasch hinten dran, so dass diese Single sogar noch vor Only Girl (In The World) die Spitze der US-Charts erreicht: Rekord! Da Rihanna genug von den Medien hat, die immer nur über Sie lästern und falsche Gerüchte in die Welt setzen, veröffentlicht Rihanna S&M und landet Ihren ersten Skandal durch ein Musikvideo! Denn Rihanna in Lack-und-Leder, die singend metaphorisch über Sex, Peitschen und Ketten im Video stolziert ist zu viel für die britische Justiz! Das Video wird rasch vom TV ausgeschlossen und eine zensierte Version des Songs wird im Radio gespielt! Doch Rihanna lässt sich nicht herunterkriegen und landet auch mit dieser Single erneut weltweiten Erfolg! Wenige Zeit später erschien dann California King Bed, als Soundtrack einer weltweit neuen NIVEA-Kampagne, Man Down allein für die USA und als Abschluss der Ära Cheers (Drink To That) mit dem ersten Live-Video ihrer Karriere. Bisher verkaufte sich diese Ära rund 29 Millionen Mal – 21 Millionen Verkäufe erzielte Rihanna bereits in den ersten vier Monaten – so schnell verkaufte sich bisher keine Rihanna-Ära zuvor! Die Ära endete offiziell am 22. Dezember 2011 mit dem Ende der weltweiten LOUD-Tour.

Tracklist
01. S&M 04:04
Songwriter: StarGate, Sandy Wilhelm, Ester Dean
Produzenten: StarGate, Sandy Vee

02. What’s My Name feat. Drake 04:23
Songwriter: StarGate, Ester Dean, Tracy Hale, Drake
Produzent: StarGate

03. Cheers (Drink To That) 04:22
Songwriter: The Runners, Stacey Barthe, Laura Pergolizzi, Corey Gibson, Chris Ivery, Lauren Christy, Graham Edwards, Avril Lavigne, Scott Spock
Produzent: The Runners

04. Fading 03:20
Songwriter: Polow Da Don, Ester Dean
Produzent: Polow Da Don

05. Only Girl (In The World) 03:55
Songwriter: Cystal Johnson, StarGate, Sandy Wilhelm
Produzenten: StarGate, Sandy Vee

06. California King Bed 04:12
Songwriter: The Runners, Priscilla Renea, Alex Delicata
Produzent: The Runners

07. Man Down 04:27
Songwriter: Shama Joseph, Rock City, Shontelle
Produzent: Shama Joseph

08. Raining Men feat. Nicki Minaj 03:45
Songwriter: Melvin Hough II, Rivelino Wouter, Rock City, Nicki Minaj
Produzent: Mel & Mus

09. Complicated 04:18
Songwriter: Christopher Stewart, Ester Dean
Produzenten: Tricky Stewart, Ester Dean

10. Skin 05:04
Songwriter: Soundz, Ursula Yancy
Produzent: Soundz

11. Love The Way You Lie (Part 2) feat. Eminem 04:56
Songwriter: Alex Da Kid, Holly Hafferman, Eminem
Produzent: Alex Da Kid

Bonus Tracks
12. Only Girl (In the World) (The Bimbo Jones Radio) (Japan Bonus) 03:53
13. Only Girl (In the World) (CCW Radio Mix) (Japan Bonus) 03:44
14. Love the Way You Lie (Piano Version) (iTunes Bonus) 04:09

Deutsche Übersetzung der Rede Rihannas
– An meinen Herr und Retter .. bereits das fünte Album .. WOW!! Das ist schon viel mehr als ich mir erhofft habe .. Danke!
– An meine Familie: Oma und Opa, für die massive Basis unserer Familie. Mama, Rorrey, Rajad und Papa .. ich vermisse und werde euch immer lieben.
– An all meine Freunde: Mein Mädchen Melissa (Meine Nummer Eins), Noella, Sonita, Sonya und Jenn .. Was sollte ich tun wenn ich nicht an der Hüfte angeheftet wäre?
– L.A. Reid: Was eine lustige, wilde Reise es war und wir haben noch immer Hits herausgebracht! LOL
– BU: Danke, dass du mich unterwegs immer beschäftigt hast!
– Karen Kwak: Du bist eine böse Zicke!
– Evan, Carl und meine SRP Familie: Ich zähle meine Segensprüche mit denen ich bei euch gestartet habe. Seht wie weit wir gekommen sind!
– Roc Nation: Jay, Jay Brown und Ty Ty .. meine Bande von beschütztenden Engeln.
– Ciarra Pardo: Es gibt eine echte Super Woman! Du hast mein Leben gerettet, Mädchen. Du bist spitzenmäßig!
– J Pizzle: Danke, dass du immer hinter mir stehst.

LOUD Music
– StarGate: Wie ist es möglich, dass ihr so verdammt gut seit?
– Ester Dean: Du bist meine Favoritin .. Du bist eine gute kleine Bitch!
– Drake und Nicki: Ich bin so glücklich, dass ihr dies mit mir teilt.
– Tricky, The Runners, Eminem, Shontelle, Rock City, Alex und Holly, Guetta, Mel and Mus, Sham, Polow, Makeba, Cri$tyle, Stacey, Corey und L.P., Ursula, Priscilla, Phil, Jaycen, Manny und Chris G.
– Marcos, Kuk und Josh: All die langen Nächte im Aufnahme-Bus waren es wert .. danke euch Jungs!
– DefJam: Lucian Grainge, Steve Bartels, Meine drei G’s .. Gabe, Gabby und Gabriela. Matt Voss, Dara Michelle, Erik Olesen, Pecas, Rick Sackheim, Benny Pough, Jason Iley, Max Hole, David Joseph, JP Robinson .. Danke an alle im Hause die ihre Finger am Projekt hatten.

– Amanda Silverman .. drei Jahre später und ich liebe dich noch immer, du Zicke.
– Rebel One .. Danke für die Unterstützung!
– An Scott Felcher und Evan Freifeld, Faisel Durrani, Live Nation, und meine Agenten bei WMEE .. Dave Wirtschafter und Nicole David, danke, dass ihr mir dabei geholfen habt, etwas neues auszuprobieren.
– An meine Beauty-Bande: Urs, Karin, Mariel, Rob, Ja’Maal, Kimmie, Mylah .. wir haben sie getäuscht! Sie denken ich bin süß!!
– An Tony, Tina, Tanisha, Jamie King, Willo, Simon Henwood, Chris Lamb, meine MadHouse-Band, den verrückten Tänzern und der ganzen Tour-Crew .. meine Jungs!!
– An Anthony Mandler, Camilla Akrans und Philip Andelman.
– An Rudy, Foxy, Doritos, Pepsi Co., Optus, Kodak und Lisa THPiritus.
– C-A-W ……M-E-R-E!!
– Großen Dank an mein barbadisches Volk .. Rah Rah
– RihannaNavy .. Von niemandem sonst rocken die Fans so sehr wie ihr! Dafür liebe ich euch alle! Lasst uns zusammenbleiben und ihnen zeigen woraus wir gemacht wurden … WERDET LAUT MISTSTÜCKE!!!

Charts-Höchstplatzierungen
Kanada, Kroatien, Irland, Norwegen, Schweiz, England: 1 | Australien, Belgien, Deutschland, Dänemark: 2 | Frankreich, Österreich, Russland, USA: 3 | Polen, Neuseeland: 4 | Spanien, Niederlande, Ungarn: 6 | Finnland: 7 | Griechenland: 8 | Portugal: 10 | Italien: 11 | Tschechien: 12

Zertifikate
England 6x Platin
Irland 5x Platin
Kanada, Polen 3x Platin
Australien, Schweiz 2x Platin
Belgien, Dänemark, Frankreich, Neuseeland, USA, Deutschland, Indonesien, Schweden Platin
Österreich, Ungarn, Russland, Italien, Japan, Spanien, Brasilien Gold

Singles



Only Girl (In The World) | What’s My Name | S&M |
Man Down (nur USA) | California King Bed | Cheers (Drink To That) (nur USA)

Deluxe Edition
Diese Version erschien gleichzeitig auf dem Markt wie die normale Edition. Diese etwas teurere Version beinhält neben den elf normalen Songs noch eine 30-minütige Dokumentation auf der zweiten CD. Auf dieser sind kurze Interviews und einige Hinter-Den-Kulissen-Videos zu sehen, wie z.B. auf Set zu Only Girl (In The World)
 
 
 
 
 
 
 

Couture Edition
Diese Edition erschien eine Woche nach dem Release der beiden vorherigen Versionen. Im Prinzip ist nichts als die Verpackung geändert. Die Couture-Edition befindet sich in einer 90×90 großen Schallplatten-Verpackung die, wenn man sie aufklappt, drei große Seiten hat. Darin befinden sich die zwei CDs, eine mit den Songs, in der anderen die 30-minütige Dokumentation. 
 
 
 
 
 

Mehr über die Singles gibt es in der Videografie, Songtexte gibt es im Lyrics-Center!

Letztes Update: 23. Juli 2015

Schreibe einen Kommentar