Juni 18, 2011

Rihanna als Voract

Harajuku Lovers Tour:

Leider gibt es zu der Tour von Gwen Stefani keine weiteren Informationen über den Ablauf des Sets von Rihanna. Die Tour verlief lediglich durch Japan und Rihanna performte nur an auserwählten Konzerten im Zeitraum zwischen dem 15. Oktober und dem 21. Dezember 2005.

Trinity Tour:

Auch zur Tour des jamaikanischen Dancehall-Sängers Sean Paul ist nicht viel bekannt. Auch wenn diese Tour weltweit lief, performte Rihanna nur an auserwählten Konzerten in den USA zwischem dem 15. März und 11. April 2006.

Roc Tha Block Tour:

Am 25. Oktober 2006 tourte Rihanna auf Jay-Zs Roc Tha Block Tour durch Australien. Rihanna war gemeinsam mit Ne-Yo Voract für drei Shows. Leider weiß man jedoch nicht mehr, welche Songs Sie zu der Zeit performte.

Tourdaten (Australien):
25. Oktober 2006 Sydney
26. Oktober 2006 Brisbane
28. Oktober 2006 Melbourne

PCD World Tour:

Nur wenige Tage später ging Rihanna erneut auf Tour. Ab dem 12. November 2006 tourte Sie mit den Pussycat Dolls auf deren erster Welttournee durch auserwählte Konzerte in Europa. Rihanna, als Voract von zwölf aus insgesamt 24 Konzerten, legte pro Show eine einstündige Performance ab.

Setlist:
01. Pon De Replay (Music Of The Sun)
02. If It’s Lovin‘ That You Want (Music Of The Sun)
03. You Don’t Love Me (No, No, No) (Music Of The Sun)
04. We Ride (A Girl Like Me)
05. Break It Off (A Girl Like Me)
06. Unfaithful (A Girl Like Me)
07. Let Me (Music Of The Sun)
08. Kisses Don’t Lie (A Girl Like Me)
09. P.S. (I’m Still Not Over You) (A Girl Like Me)
10. Redemption Song (Bob Marley Cover)
11. SOS (A Girl Like Me)

Tourdaten:
Deutschland:
12. November 2006 München
Frankreich:
14. November 2006 Paris
Deutschland:
18. November 2006 Böblingen
England:
28. November 2006 Manchester
Belgien:
29. November 2006 Brüssel
England:
30. November 2006 Birmingham
01. Dezember 2006 London
28. Januar 2007 London (Zweites Konzert)
Irland:
31. Januar 2007 Belfast
02. Februar 2007 Dublin
England:
04. Februar 2007 Manchester (Zweites Konzert)
06. Februar 2007 Newcastle

Glow In The Dark Tour:

In der Pause der Good Girl Gone Bad Tour ließ Rihanna es nicht nehmen als offizieller Voract der Glow In The Dark Tour von Kanye West zu agieren. Rihanna tourte mit ihm und zahlreichen weiteren Künstlern durch 40 Städte in Nordamerika.

Setlist:
01. Breakin‘ Dishes (Good Girl Gone Bad)
02. Rehab (Good Girl Gone Bad)
03. Break It Off (A Girl Like Me)
04. Pon De Replay (Music Of The Sun)
05. Who Am I? (Beenie Man Cover)
06. Paper Planes (M.I.A. Cover)
07. Doo Wop (That Thing) (Lauryn Hill Cover)
08. SOS (A Girl Like Me)
09. Hate That I Love You (Good Girl Gone Bad)
10. Take A Bow (Good Girl Gone Bad – Reloaded)
11. Unfaithful (A Girl Like Me)
12. Don’t Stop The Music (Good Girl Gone Bad)
13. Shut Up And Drive (Good Girl Gone Bad)
14. Umbrella (Good Girl Gone Bad)

Tourdaten:
USA:
16. April 2008 Seattle
18. April 2008 Sacramento
19. April 2008 San Jose
20. April 2008 San Diego
21. April 2008 Los Angeles
22. April 2008 Los Angeles (Zweites Konzert)
24. April 2008 Tucson
27. April 2008 Denver
29. April 2008 Oklahoma City
30. April 2008 Austin
01. Mai 2008 Dallas
02. Mai 2008 Hoauston
04. Mai 2008 Atlanta
05. Mai 2008 Tampa
06. Mai 2008 Miami
08. Mai 2008 Charlotte
09. Mai 2008 Raleigh
10. Mai 2008 Washington
11. Mai 2008 Virginia Beach
13. Mai 2008 New York
15. Mai 2008 Boston
16. Mai 2008 Hartford
17. Mai 2008 Philadelphia
18. Mai 2008 Scranton
19. Mai 2008 Camden (Zweites Konzert)
Kanada:
20. Mai 2008 Montreal
21. Mai 2008 Toronto
USA:
22. Mai 2008 Auburn Hills
23. Mai 2008 Chicago
24. Mai 2008 Chicago (Zweites Konzert)
25. Mai 2008 Fargo
26. Mai 2008 Winnipeg
27. Mai 2008 Saskatoon
Kanada:
29. Mai 2008 Edmonton
30. Mai 2008 Calgary
02. Juni 2008 Vancouver
USA:
03. Juni 2008 Portland
05. Juni 2008 Reno
06. Juni 2008 San Jose (Zweites Konzert)
07. Juni 2008 Los Angeles (Drittes Konzert)
08. Juni 2008 Glendale
09. Juni 2008 West Valley City
11. Juni 2008 Minneapolis
13. Juni 2008 Cincinnati

Letztes Update: 29. Juli 2012

Schreibe einen Kommentar