Neueste Artikel:

Neueste Bilder:






May 7, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Was wir in den letzten Tagen in den Medien lesen mussten, brachte uns beinahe zum Einschlafen: das Plattenlabel soll Rihanna gewechselt haben und nach sieben Alben unter Def Jam Recordings nun endgültig bei Roc Nation unter Vertrag stehen. Gemanagt wird Rihanna über das Label von Jay-Z, der ihr übrigens damals noch als Chef bei Def Jam ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb, schon seit einigen Jahren, doch auch die komplette Übernahme als Künstlerin steht schon seit fast einem Jahr fest. Schließlich berichteten wir hierüber schon im August 2013. Doch eine Information gab es zu dem Zeitpunkt definitiv noch nicht, welches das amerikanische Billboard-Magazin nun veröffentlichte.

Als das bedeutendste Fachblatt für Musik und Entertainment in den USA, veröffentlicht das Magazin nicht nur jegliche relevante Hitlisten, sondern weiß auch sonst immer ganz gut bescheid. Die Vertrauenswürdigkeit eines solch großen Magazins in Frage zu stellen, ist daher absolut unmöglich. Beide Plattenlabel haben diese Veränderung in der Karriere Rihannas zwar noch nicht selbst veröffentlicht, haben allerdings schon ihre Daten auf den Web-Präsenzen umgeändert. Laut dem Magazin soll eine interne Ankündigung daher noch folgen, die auch offizielle Pläne für das neue Album beinhalten soll. Alle Parteien sollen sich in der letzten Woche sogar noch gemeinsam an die Tische gesetzt haben, um das neue Projekt zu besprechen. Eine offizielle Ankündigung des Labels über ein neues Album dürfte weitaus mehr versprechen als nur die bloße Bestätigung, dass an einem neuen Album gearbeitet wird. Das wissen wir schließlich auch schon seit genau einem Jahr, selbst wenn es offiziell noch kein einziges Wort dazu gab. Wann genau diese Pressemitteilung herausgeschickt wird, weiß das Magazin mit “bald” zu zitieren und wir freuen uns daher schon jetzt auf langersehnte offizielle Informationen! Zeitlich könnte das Ganze dann ja sogar mit der angeblichen neuen Single-Release im August passen. Ebenfalls unter Roc Nation unter Vertrag Künstler wie Calvin Harris, Rita Ora und selbstverständlich Jay-Z.

Neueste aufgetauchte vermeintliche Tracklists des Albums sind übrigens ebenfalls fake.

May 6, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Der Albtraum aller Fans und der Zusammenbruch des “ich screencapture all ihre Kommentare”-Accounts: Rihanna wurde auf der Foto-Sharing-Plattform InstaGram doch tatsächlich gelöscht. Sprich nicht Sie selbst ließ sich vorübergehend deaktivieren, sondern die Systeme der Plattform schlugen nun endgültig zu, wie es in einer offiziellen Pressemitteilung nun heißt. Eine Chance auf Rückkehr der “badgalriri” (dt. böses Mädchen Rihanna) gibt es daher nicht – denn die Nutzungsbedingungen sagen eindeutig aus, dass eine Reaktivierung eines vom System gelöschten Accounts nicht mehr möglich sei. Einen Promi-Bonus scheint es allerdings nicht zu geben, selbst wenn ihr Account zwischenzeitlich vorübergehend wieder auftauchte. InstaGram betonte jedoch ausdrücklich, dass nicht absichtlich gelöscht wurde – wie die Presse berichtete – sondern einfach die automatisierten Systeme zuschlugen.

Zugeschlagen haben diese auf ihre unzensierten Aufnahmen des aktuellen “Lui”-Fotoshootings. Fotograf Mario Sorrenti lichtete Sie für das Cover des französischen Magazins mit Fokus auf die Brüste ab und auch die im Heft zu findenden Outtakes ähneln dem Cover sehr. InstaGram löschte vorerst nur die Aufnahmen, woraufhin Rihanna schon selbst ankündigte die Plattform eventuell sogar selbst zu verlassen. Doch Sie blieb, bis ihr Account seit einigen Tagen nun absolut nicht mehr auffindbar ist. Nicht nur ihre Fans verzweifeln, sondern sogar die Presse und Unternehmen wie die Video-Streaming-Plattform VEVO. Seither ist Rihanna jedoch viel aktiver auf Twitter und favorisiert eine Kurznachricht nach der Anderen – auf dieser Plattform begann vor vier Jahren schließlich noch ihre Aktivität auf sozialen Netzwerken überhaupt. Auch die “Lui”-Bilder wurden als Racheakt gegen InstaGram auf Twitter hochgeladen und auf InstaGram mit den Worten “checkt dafür lieber Twitter angekündigt. Auf Twitter herrschen anscheinend andere Regeln. Solch “obszöne Aufnahmen” sind zwar nicht als Profil- als auch Header- oder Hintergrundbild erlaubt, scheinen als Posts auf dem Profil jedoch keine Probleme mit sich zu ziehen.

Ob sich Rihanna jemals einen neuen IG-Account anlegen wird, um ihren Fans auch weiterhin die neuesten Privat-Aufnahmen, aber auch Werbung vorzulegen, bleibt außer Frage. Ihre komplette Crew sowie ihre Familie und Freunde sind hier sehr aktiv und Rihanna als Vorreiterin der “Selfie-Ära” wird wohl nicht lange ohne können. Bisher hat sich diese allerdings noch keinen neuen Account angelegt! Daher absolute Vorsicht vor vermeintlich neuen Accounts – daher fake-Accounts – die sich absichtlich nicht öffentlich anbieten, um Follower (dt. Folger) zu animieren ihnen zu folgen. Anders als auf Twitter gibt es auf InstaGram leider kein offizielles Symbol, welches eindeutig belegt, dass die Person hinter einem Account tatsächlich der angegebene Künstler ist. Sollte sich Rihanna einen neuen Namen ausgedacht und einen neuen Account angelegt haben, werden wir dies definitiv über Twitter erfahren. In der Zwischenzeit lesen wir ihre Favoriten auf Twitter durch und lachen mit ihr.

Auf diesen Netzwerken ist Rihanna ebenfalls aktiv!

EDIT: (07/05/2014) Mittlerweile wurde bestätigt, dass ihr Account nicht dauerhaft entfernt wurde. Rihanna muss ihren Account nach der kurzzeitigen Rückkehr daher eigenständig deaktiviert haben. Eine Deaktivierung kann immer wieder aufgehoben werden.

May 6, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Es ist der Abend der Mode-Welt, veranstaltet von VOGUE-Chefin Anna Wintour und das größte Spendenevent der Stadt. Rihanna darf hier als frisch ernannte “Fashion Icon” selbstverständlich nicht fehlen und so stolzierte Sie vor wenigen Minuten über den roten Teppich in New York. Es ist ihr bereits fünftes Mal auf der Met Gala und erneut pfeift Rihanna auf den angesagten Dresscode. Das Motto in diesem Jahr? Charles James: Beyond Fashion.” Doch ein typisches Outfit des im Jahr 1978 verstorbenen Designers – der als der erste amerikanische Couture-Designer gilt – trägt Rihanna nicht. Viel lieber zeigt sich Rihanna im maßgeschneidertem Outfit von Stella McCartney. Mit ihr traf sich Rihanna sogar schon vor der Show, um sich gemeinsam mit Model Cara Delevingne auf den Abend einzustimmen. Ihr Outfit darauf: Maxi-Rock mit Schleppe mit bauchfreiem Oberteil von Stella sowie Hochsteckfrisur und zahlreiche Klunker. Stylist Mel Ottenberg, Make-Up-Artist Mylah Morales und der Rest ihres “Glam-Teams” haben wieder vollste Arbeit geleistet.

Und ihre ehemalige Stylistin Mariel Haenn gesteht auf InstaGram in Zwischenzeit ein in der Szene als Vollkatastrophe bezeichnetes Ereignis bei der Met Gala im Jahr 2009. Auf einer ihrer ersten offiziellen Auftritte nach der Prügelattacke von Chris Brown, lief Rihanna hier im Smoking von Dolce & Gabbana über den Teppich und das obwohl ein anderer Designer im Mittelpunkt stehen müsste. Mariel schrieb:

Mit diesem Outfit waren wir echte Gesetzlose. Denn jeder weiß was die Met Gala für Traditionen hat, aber als ich 30 Minuten vorher einen Anruf bekam in dem es hieß, dass eine Andere mit denselben Schuhen bereits über den Teppich lief, musste ich schnell umdenken. Ich zog ihr den Dolce-Smoking an, den wir auf Reserve hatten und das obwohl es das Jahr für Marc Jacobs war. Sorry MJ!

Neben strengen Dresscodes weist die Gala aber auch eine wohltätige Absicht auf. Nicht nur die Ticket-Einnahmen von Preisen ab 18,000€ pro Person, sondern auch jegliche Spenden des Abends gehen an das größte Kunstmuseum der USA. Allein 6,5 Millionen Euro kamen so im letzten Jahr zusammen, die direkt an das Metropolitan Museum of Art in New York gingen. Ob und wie viel Rihanna als Kunst-liebende obendrauf noch spendet, ist und bleibt unbekannt. Die circa 700 geladenen Gäste werden übrigens von Anna Wintour und ihrem Team persönlich auserwählt – wer in der Fashion-Szene keinen Einfluss hat, wird hier daher nicht auftauchen. Ein pralles Portemonnaie könnte jedoch überzeugen. Den Ball gibt es bereits seit 1971 und gilt seither als eines der exklusivsten Veranstaltungen der Stadt und ist auch gleichzeitig das Event mit den größten Spendeneinnahmen. Fotos von Rihanna auf dem roten Teppich gibt es hier zu sehen.

May 2, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Die größte Befürchtung von einigen Fans vor einer musikalischen Auszeit war, dass Rihanna “verblassen” könne und am Erfolg wie zahlreiche ihrer Kollegen in Vergangenheit nicht mehr anknüpfen könne. Die Nacht gestern hat uns allerdings das genaue Gegenteil bewiesen! Schließlich gewann Rihanna gleich vier Awards bei den ersten iHeartRadio Music Awards aller Zeiten und das für Songs, die vor zwei Jahren das erste Mal erschienen! Wenn Rihanna in Pause geht, bedeutet es bei ihr daher definitiv nicht, dass diese auch gleichzeitig irrelevant wird. Und so gewann Rihanna gestern nicht nur die meisten Preise, sondern auch die zwei wichtigsten und das obwohl Sie nicht einmal geplant hatte zukommen. Trotz sieben Nominierungen, für Sie vorerst wohl kein Grund gewesen auch erscheinen zu müssen. Via InstaGram ließ Sie uns wenige Stunden vor Beginn der Show daher noch indirekt wissen, dass Sie sich eher auf dem Level der Grammy Awards bewegen würde. Doch wer solche Fans hat, der brauch keine Feinde mehr.

Wie schon zu den Video Music Awards im letzten Jahr, protestierte die komplette Gemeinde auf InstaGram, dass Sie doch hingehen solle und haben am Ende ihr Ziel sogar noch erreicht. Rihanna twitterte noch kurz, dass Sie in das nächste Kleid schlüpfen würde und dank hauseigenem Friseur, Make-Up-Artist und Stylist war das Outfit dann auch schnell parat. Nur für den roten Teppich hat es, im gekonnten Stil der jüngsten Vergangenheit, wohl nicht mehr gereicht. Doch dafür bot uns Rihanna zahlreiche weitere Momente, die uns Fans besonders in die Augen stachen. Allen voran wohl ihre Frisur und der zurückgekehrte #ghettogoth-Look, der aus der vor einem halben Jahr nicht verwendeten Sammlung wohl noch übrig blieb. Vier ihrer Nominierungen gewann Rihanna dank der Votings der Fans, nur der von ihr so hoch beworbene InstaGram-Award bekam jemand anders. Eine Performance gab es bei einem spontanen Besuch natürlich nicht, selbst die Verleihung ihres ersten Preises bekam Rihanna noch gar nicht mit. Alle Bilder, restlichen Informationen und natürlich ihre Reden (auf deutsch!) gibt es hier zusammengefasst: weiterlesen: »

Apr 30, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Nachdem sich die ersten Bilder im Netz breitmachten, warteten wir alle mit großen Augen auf den Inhalt und das dazugehörige Interview. Doch in der Mai-Ausgabe der brasilianischen VOGUE gibt es leider kein Interview. Aus welchen Gründen auch immer, meidet Rihanna in frühester Vergangenheit nicht nur zahlreiche rote Teppiche, sondern nun auch Interviews. Und das obwohl gerade diese VOGUE – die für die 39. Jahresjubiläums-Ausgabe veröffentlicht wurde – doch so wichtig ist. Gleich zwei verschiedene Cover ziert Rihanna aktuell in Brasilien und gleich sieben Fronten des hochkarätigen Magazins durfte Sie als dunkelhäutige Künstlerin bereits beschmücken.

Umso wichtiger ist uns daher die Fotostrecke, die auf gleich 15 Seiten im Heft zu bestaunen ist. Im Januar ließ sich Rihanna dafür noch von Fotograf Mariano Vivanco in Brasilien ablichten und gibt heute an, dass es eines ihrer Lieblingsshoots ist. Ebenfalls freizügig, dennoch bedeckt zeigt sich Rihanna im Kurzhaarschnitt in der Fashion-Bibel für das Austräger-Land der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft. Das Magazin sollte ab Juni – spätestens Juli auch an allen internationalen Verkaufsstellen in Deutschland erhältlich sein und zwischen 10 – 14€ kosten. Wer sich das Magazin nicht leisten möchte, kann sich mit unseren Scans des Inhalts hier vergnügen – Bilder vom Set gibt es hier und hier.

Beide Magazine sind im Inhalt absolut identisch. Ob und wie viele beide Varianten eingekauft werden, hängt von der jeweiligen Verkaufsstelle ab. Den genauen Veröffentlichungs-Termin auf deutschem Boden geben wir auf unserer Facebook-Seite bekannt. Ein Hinter-den-Kulissen-Video könnt ihr euch hier ansehen.

Apr 29, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Als die Bilder vom Set vor erst wenigen Wochen um die Welt gingen, wussten wir schon, dass dieses Shooting wieder Skandal reif werden würde. Heute tauchten die ersten offiziellen Bilder des Shootings mit Mario Sorrenti auch schon im Netz auf. 99% aller Teilnehmer unserer letzten Rehab-Studie gaben an uns in unseren Angaben und auch Vermutungen zu glauben, mit unserer Information es könnte sich um ein Covershooting für das französische “Lui”-Magazin handeln, haben wir es nun erneut bewiesen. Denn das Shooting landete nun tatsächlich auf dem Cover des Nackt-Magazins angelehnt am großen Playboy. Doch dieses Shooting ist in ihrer bisherigen Karriere einmalig! Ihre Freizügigkeit bekamen wir schließlich schon des öfteren – und das auch in Shootings mit Sorrenti – zu spüren, doch so offensiv Sie ihre Brüste auf dem neuen Cover des Magazins zeigt, kannten wir Rihanna bisher noch nicht. Und das obwohl Rihanna genau solch offensiven Fotoshootings und das besonders für den amerikanischen Playboy eher ablehnte. Und wer es uns nun glaubt oder nicht, Rihanna würde sich auch weiterhin nicht für den Playboy ausziehen. Denn im Radio-Interview mit Angie Martinez vor einigen Jahren sagte Sie noch:

Sollte ich mich jemals für ein Magazin ausziehen, dann müsste ich es wirklich von mir selbst aus wollen. Es sollte stilvoll ablaufen und nicht beeinflusst von irgendeinem Scheck sein. Ich würde niemals Geld dafür nehmen mich ausziehen zu müssen. Der Playboy schickte mir schon so einige Angebote, aber die würden mich dafür bezahlen. Das geht gar nicht!

Für den Leihen scheint der “Lui” keinen offensichtlichen Unterschied mit dem Playboy aufzuweisen. Beide sind für wenig Geld für das männliche Klientel erschwinglich und zeigen freizügige Frauen in erotischen Posen. Doch für Kenner sind beide Magazine nicht zu vergleichen und auch Rihanna unterstützt diese These. Während der Playboy nur für nackte Models wirbt und eher als “billig” abgestempelt wird, zeigt das “Lui”-Magazin eine “stilvolle” Seite der Erotik. Oder wie die Sueddeutsche es schreibt, ist der Unterschied mit einem Fastfood-Hamburger zu einem Steak haché vom Sterne-Koch zu bezeichnen. Für Rihanna daher eine ideale Plattform, die dem Magazin ebenfalls gut kommen wird. Nach einer langjährigen Auszeit, kehrte das Magazin schließlich erst im letzten Jahr zurück auf den Markt – und nun Rihanna auf dem Cover zu haben, erweckt erneut das Bewusstsein des Magazins.

Mit der aktuellen “Unapologetic”-Ära scheint Rihanna daher noch nicht ganz abgeschlossen zu haben. Mit “dreist” und “kompromisslos” wird der Titel des aktuellen Albums schließlich übersetzt und mit solchen Fotoshootings (wie auch dem aktuellen brasilianischen VOGUE-Cover) könnte uns Rihanna schon ein wenig auf die kommende Ära vorbereiten, die angeblich schon in wenigen Monaten starten soll. Am Ende des Tages bleibt die Frage, ob wir es gut finden, dass Rihanna solche Shootings veröffentlicht. Doch die eigentliche Frage sollte lauten, ob wir uns den richtigen Lieblingskünstler auserwählt haben. Schließlich ist es am Ende doch Rihannas Wille und entweder wir unterstützen oder akzeptieren es zumindest oder lassen es einfach ganz sein. Beide Magazine sollten in kürze auch an deutschen internationalen Verkaufsstellen (Hauptbahnhöfe, Flughäfen) zu kaufen geben – wann genau, geben wir dann auf unserer Facebook-Seite bekannt. Die unzensierten Aufnahmen gibt es – solange InstaGram ihr nicht zuvorkommen wird* – auf ihrem eigenen Account zu bestaunen.



* InstaGram ließ die Bilder fünf Minuten nach Veröffentlichung unseres Artikels entfernen, Rihanna lud die Bilder darauf auf Twitter hoch

Apr 28, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Nichts macht uns Rihanna-Fans aktuell so verrückt, wie auf neue Musik warten zu müssen. Schließlich sind wir von Rihanna schon seit Beginn ihrer Karriere tatsächlich jährlich neue Musik und somit eine neue Ära von ihr gewohnt. Doch im letzten Jahr erschien nun erstmals kein neues Rihanna-Album – und das wohl möglich aufgrund der Arbeiten am Konzeptalbum des Dreamworks Animationsfilm “Home”, an dem Rihanna ebenfalls schon seit über zwei Jahren arbeitet. An ihrem ganz eigenen Studioalbum – von Fans auch gekonnt #R8 genannt – arbeitet Rihanna zumindest laut Angaben der ersten Produzenten nach nun schon seit einem Jahr. Doch so ganz offizielle Informationen dazu gibt es selbst heute noch nicht. Selbst die auf InstaGram so plauderfreudige Rihanna hält sich rund um Fragen über das neue Projekt eher zurück. Ganz so verschwiegen sind ihre Kollegen allerdings nicht. Ein Produzent nach dem nächsten lieferte der Presse die Information “wir arbeiten ebenfalls am neuen Rihanna”-Album. So nun auch das Produzenten-Team “The Underdogs”, die bereits für zahlreiche Songs von Chris Brown verantwortlich waren und ihren größten Erfolg wohl mit der Single “Listen” von Kollegin Beyoncé feierten. Das Team, welches eher R&B und Pop-Nummern schreibt und komponiert, bestätigte dem wichtigsten Musik-Magazin der USA in einem Interview die Arbeiten an ihrem neuen Studioalbum.

Die aber größte und mit großen Augen erwartete Information wann das Ganze denn erscheinen soll, kann uns nun wohl möglich sogar ein Insider aus dem Netz ein wenig klarlegen. Namentlich wollen wir diesen nicht erwähnen, doch er ist auch uns schon bekannt, der in Vergangenheit schon den Start der aktuellen “Unapologetic”-Ära mit der Single “Diamonds” Wochen vor der Ankündigung bestätigte. Ebenfalls wusste er schon, dass die gemeinsame Single mit Shakira den Titel “Can’t Remember To Forget You” trägt, während der Rest der Welt noch munkelte, ob die Gerüchte um einen gemeinsamen Song überhaupt stimmen würden. Aus welchen Kreisen er genau kommt, gibt er im Netz selbstverständlich nicht bekannt, doch uns Rihanna-Fans hat er nun eine angenehme Information zugesteckt.

Während das “Home”-Konzeptalbum zeitgleich mit dem Film erst im November erscheinen wird, soll ihr eigenes Album schon im September bzw. Oktober auf dem Markt erscheinen. Die Lead-Single des neuen Projekts soll bereits im August erscheinen! Wie handfest die Informationen wirklich sind und ob die Deadlines nicht noch verschoben werden, kann niemand offiziell voraussagen – doch unsere vertrauenswürdige Quelle gab uns nun zumindest schon einmal die Hoffnung auf einen ungefähren Zeitraum, wann wir mit neuer Musik zu rechnen haben. Die erste Live-Performance der Single gibt es dann wahrscheinlich auch schon auf der gemeinsamen “The Monster”-Tour mit Eminem – was danach noch kommen wird, bleibt vorerst #histoRIH.

Apr 23, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Der Film ist noch nicht einmal veröffentlicht, da macht Rihanna mit ihrer Rolle schon Schlagzeilen. Denn so normal es uns in unserer heutigen Zeit auch erscheint, ist “Home” der erste 3D-Animationsfilm überhaupt mit einer dunkelhäutigen Hauptperson. Doch damit nicht genug! Die Hauptfigur in einem Dreamworks-Anime wurde ebenfalls noch nie von einer dunkelhäutigen Person synchronisiert. Rihanna schreibt mit ihrer Rolle als “Gratuity “Tip” Tucci” im bevorstehenden Kinderfilm “Home” daher garantiert Geschichte – und das auch noch in ihrer ersten Hauptrolle überhaupt. Mittlerweile weiß man zumindest schon wie Rihannas Figur aussehen wird, die ihr im echten Leben verblüffend ähnlich sieht. Der lässige Look und die dunkelbraunen Locken bis zur Schulter, kommen uns ein wenig bekannt vor. Selbst Dreamworks CEO Jeffrey Katzenberg ist von Rihanna überzeugt und stellt besonders das dazugehörige Konzeptalbum in den Vordergrund:

Das Konzeptalbum ist kein gewöhnlicher Soundtrack, sondern ein wirkliches Album mit Rihanna. Mit ihrer Chart-dominierenden Art ist es mit ihr und ihrer Crew definitiv ein Album, welches besonders gut ankommen wird. Es ist ein komplettes Album mit einer durchgehenden Thematik und vereinten Geschichte. Das macht “Home” so einzigartig, denn es ist wichtig zu betonen, dass dieser Film kein Musical ist!

Und damit hat er recht! Denn so üblich solche Konzeptalben – in denen jeder Song auf dem vorherigen aufbaut und somit eine Gesamtgeschichte entsteht – in der Musikbranche sind, vertrauen bekannte Filme eher auf handelsübliche Soundtracks. Ein weiterer Meilenstein für Rihanna, die das Album seit über zwei Jahren selbst mitgestaltete und hier auch selbst zu hören sein wird. Dass Rihanna im kommenden Jahr für ihre Leistungen im Film mit Preisen überhäuft wird, ist daher schon heute hervorzusehen. Schließlich sind innovative Filme, die vor allem “Grenzen überschreiten” besonders beliebt bei den Oscars. Gute Chancen auf eine Fortsetzung hat der Animationsfilm übrigens auch schon! Autor Adam Rex, dessen Buch “The True Meaning Of Smekday” das Drehbuch des Films inspiriert hat, veröffentlicht kurz vor der Premiere einen weiteren Teil zum Buch, in dem alle Charaktere erneut vorkommen.

Das Buch mit der originalen Geschichte wurde vor einigen Monaten unter dem Titel “Happy Smekday oder der Tag, an dem ich die Welt retten musste” übrigens auch in deutscher Sprache veröffentlicht! Wer die Geschichte vor der deutschen Film-Premiere am 27. November 2014 noch lesen möchte, kann sich das Buch bei Amazon für nur 16,95€ ohne Versandkosten bestellen. Weitere Informationen zum Film sowie den ersten Trailer gibt es hier.

Apr 20, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Eines unserer auf Facebook hoch geladenen Videos löste vor wenigen Wochen eine Diskussionsrunde unter uns Fans aus! Unser Video “Warum wir Rihanna lieben” mit der Beschreibung “Ohne Rihanna wären unsere Wände freier, wir hätten mehr Freunde, unser Portemonnaie wär voller, aber unser Herz wäre leer” sprach zwei Parteien auf unterschiedlichste Weise an. Während die Einen es nicht verstehen konnten, dass einige Fans Rihanna so hoch ansehen, dass diese ihr wohl möglich eine viel zu hohe Position im eigenen Leben zur Verfügung stellen, behaupteten die anderen Fans die eigene Fanliebe schon gar nicht mehr in Worte fassen zu können und es beinahe als eine Selbstverständlichkeit ansehen, dass Rihanna im Leben nun mal dazu gehört.

Für uns Anlass genug, euch einmal die Frage “wie Rihanna-verrückt ist Deutschland wirklich?” zu stellen! Daher wollen wir durch unsere folgende Studie nun herausfinden wie verrückt wir deutschen Rihanna-Fans wirklich sind!

Welche Position hält Rihanna in unserem Leben? Was wäre ohne ihre Musik? Ist uns Rihanna sogar wichtiger als die beste Freundin? Wie viel Zeit investiert ihr in Rihanna und seid ihr wirklich “nur” ein Fan? Findet es heraus und erhält auf Wunsch sogar unsere eigene Einschätzung! Rihanna würde ohne ihre Fans nicht überleben, doch wie sieht es andersherum aus? Um ein repräsentatives Ergebnis zu erhalten, ist eine große Anteilnahme an der Studie vorausgesetzt! Es wird einige Zeit in Anspruch nehmen, füllt das Formular daher nicht sofort aus, sondern nimmt euch in einer ruhigen Minute die Zeit zum Nachdenken.

Das Formular bleibt vorübergehend als “sticky post” an erster Stelle der News – trotz fehlender Neuigkeiten, würden neuere News daher unter diesem Post erscheinen! Vielen Dank im Voraus! :-) Hier geht es zum Formular: weiterlesen: »

Apr 14, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Rihanna und die Westküste verlassen? Die riesengroße Villa mit einem New Yorker-Apartment austauschen? Gut, das neun Millionen Euro teure Apartment gehört ihr zwar immer noch, doch wie wir bereits vermuteten hatten, haust Rihanna hier auf circa 427m² nicht in ihrem Hauptquartier. Denn nach langem Suchen haben ihre persönlichen Immobilienmakler anscheinend endlich eine passende neue Residenz im Los Angeler-Stadtteil Hollywood Hills ausfindig machen können. Zuvor lebte Rihanna noch im Stadtteil Pacific Palisades, aus der Sie jedoch flüchten musste nachdem bereits der dritte Einbrecher an ihrer hauseigenen Security vorbeikam. Im 8,5 Millionen Euro teurem Anwesen soll von Einbrechern nun wohl keine Spur mehr sein. Ihr vorheriges Anwesen, welches rund zwei Millionen Euro teurer war, wurde in den letzten Monaten übrigens für umgerechnet 47,000€ im Monat vermietet – soll nun für circa 14,9 Millionen Euro aber verkauft werden. Dass hier zuvor Rihanna gehaust hat, ließ den Marktpreis um einige Millionen Euro wohl steigen.

Ihr neues zweistöckiges “Haus” bietet ihr heute über 1,000m², sieben Schlafzimmer, neun Badezimmer und Parkfläche für ganze 20 Autos. Das Haus steht auf dem Markt besonders für dessen Privatsphäre im Mittelpunkt, welches der Architekt David Lawrence Gray bewusst so auslegte und Rihanna so wohl möglich begeistern konnte. Auch die dazugehörige Galerie in einem der zwei abgetrennten Häuser dürfte Rihanna als leidenschaftliche Kunst-Sammlerin ebenfalls angesprochen haben. Abhörsichere Betonwände, eine Küche aus Stahl, ein Medien- und ein Spielraum, sowie Pool, Jacuzzi und Bar sind in der Nachbarschaft von Größen wie Heidi Klum und Drake selbstverständlich im Preis mitinbegriffen. Rihanna haust hier übrigens schon seit einiger Zeit, doch auf die ersten eigenen Bilder aus dem Inneren des Hauses, wartete man vorerst vergeblich.

Ein festes Haus für sich, ein Haus im Verkauf, ein Apartment in New York und das vor einigen Jahren an ihre Mutter verschenkte Anwesen auf Barbados – Geschäftsfrau Rihanna macht heutzutage wohl auch Geschäfte mit Immobilien. Wie lange Sie in ihrem aktuellen Haus bleiben wird? Rihanna folgt auf Twitter Accounts wie “HousePorn” und favorisiert gelegentlich einige der hochgeladenen Bilder – auf der Suche nach faszinierenden Immobilien scheint Rihanna daher noch immer zu sein. Bilder vom Inneren des Hauses.