Neueste Artikel:

Neueste Bilder:






Dec 9, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Wir wissen es nicht einmal mehr selbst wann unser hauseigenes Rihanna-Fanlisting überhaupt online ging, doch natürlich wissen wir heute, dass weit und breit kein Konkurrent zu diesem Network unserer Fanseite vorhanden ist. Doch die Auswahl der persönlichen Lieblingssongs unserer 72 Mitglieder hat sich nach der Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums “Unapologetic” doch mit Sicherheit geändert? Daher würden wir euch nun bitten erneut eine Anmeldung abzuschicken, wenn ihr eure Lieblingssong-Auswahl ändern lassen möchtet. Sollte dies so sein, so würden wir euch bitten das komplette Formular neu auszufüllen und die Lieblingssongs mit einem * (Sternchen) zu versehen, um Verwechselungen vorzubeugen und wir keinen komplett neuen Member listen.

Unser Fanlisting bietet deutschen Fans die Möglichkeit sich untereinander austauschen zu können. Durch die Bekanntgabe der eigenen E-Mail-Adresse können so Freundschaften aber auch Tauschbörsen rund um Rihanna-Fanartikel entstehen, durch die Angabe der eigenen Webseite bekommt ihr kostenfreie Werbung und durch Angabe der Lieblingssongs wissen wir, welche Rihanna-Hits am besten in der Menge ankommen. Die Anmeldung ist kostenlos und jegliche Angabe an privaten Daten ist freiwillig. Jetzt hier registrieren lassen!

Dec 9, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Egal ob auf einer Musik-Streaming-Software oder einem Identifikationsdienst, wenn Rihanna in Verbindung mit digitalen Musik-Portalen gebracht wird, ist es mehr als wahrscheinlich, dass Sie diese auch flächendeckend anführt. So nun auch zu den wohl zwei meist heruntergeladenen und tatsächlich genutzten Musik-Apps der Welt: Spotify und Shazam. Während erstere noch kostenpflichtig jedoch Musiktitel in bester Qualität von sich gibt, erkennt letztere diese beim Hinhalten eines abgespielten Songs, der diesem dann ganz automatisch Titel und Interpreten zuordnet.

Die genauen Ziffern der User dieser Handy-Anwendungen weltweit bleiben wohl unbekannt, doch beide Unternehmen gaben nun hochoffizielle Auswertungen des Jahres in Hinsicht der meistgespielten Künstler und Songs (Spotify) und die meist gesuchten Titel (Shazam) bekannt. Demnach hatte keine weitere weibliche Künstlerin im Jahr 2012 mehr Plays auf Spotify wie Rihanna und mit weltweit über 15 Millionen Suchergebnissen auf Shazam wurde kein anderer Künstler – ob männlich oder weiblich – öfters über die Plattform gesucht wie Sie. Ein gutes Jahr für Rihanna also nicht nur in Anbetracht ihres riesen Erfolgs mit ihrer Musik, ihrer Filmrolle in Battleship und zahlreichen weiteren Veröffentlichungen, sondern auch in der digitalen Welt der Neuzeit.

Dec 9, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Klamotten, Fotograf und Location? Ganz im Sinne zu “Unapologetic” benötigt Rihanna wohl nichts vom erwähnten, wenn es um eine neue Foto-Kampagne geht. Man nehme einfach die pure Naturschönheit, die beste Freundin mit ihrer Kamera und das Hotelzimmer und schießt ein wenig spontane Fotos für bisher unbekanntem Anlass. Ihre beste Freundin Melissa – die der Meinung zahlreicher Fans nach kein guter Umgang mehr für Rihanna ist – lud nun zwei exklusive Bilder über die Foto-Sharing-Plattform InstaGram hoch, die Sie selbst von ihrer prominenten Freundin schoss.

Sie startete an der Seite Rihannas zu Beginn noch als “beste Freundin”, entwickelte sich dann aber schnell zur Assistentin, zur Shopping-Beraterin und nun auch zur Privat-Fotografin, die selbst einige Bilder des Booklets des neuen Album schoss. Es bleibt nur abzuwarten bis Sie völlig abhebt, schließlich lebt Sie auf den Kosten Rihannas und darf sich an ihrer Seite auch selbst wie ein Star fühlen, doch wenn es um gute und vor allem provozierende Aufnahmen ihres Schützlings geht, kann man ihr definitiv nichts vormachen. Gewohnt freizügig – sprich nur im BH – mit Sektglas und “Zigarette” in den Händen räkelt sich Rihanna nun bedeckt mit ein wenig Fell auf dem Boden ihres Hotelzimmers. Mit den Worten “wozu Kleider, wenn es Muschis gibt” gibt Melissa so erste Einblicke in ein kommendes Fotoshooting.

Dec 9, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

“Frauenpower” war zwar das Motto der heutigen Wetten, dass …? Live-Sendung aus Freiburg, doch nur Rihanna wurde neben ihren Kolleginnen P!nk und Alicia Keys als die “zurzeit erfolgreichste Pop-Sängerin” angekündigt, die darauf dann vor einer Leinwand voller Lichteffekte ihren Nummer-Eins-Hit “Diamonds” performte. Ihr erster Auftritt im deutschen Fernsehen seit der Echo Preisverleihung von vor über zwei Jahren!

Rund zehn Millionen Menschen saßen gespannt vor den Fernsehern während Rihanna erneut “Dankeschön” von sich gab und nach ihrer Performance noch für ein kurzes Interview mit Markus Lanz zur Verfügung stand. “Diamonds” steht zumindest auf Amazon nun bereits seit eineinhalb Monaten auf der Spitze der Bestseller-Charts und seit nun sechs Wochen an der Hitlisten-Spitze der deutschen Single-Charts. Selbst in Deutschland verkaufte sich zuvor keine Rihanna-Single schneller, die die Platin-Auszeichnung nach nur knapp sieben Wochen in der Tasche hatte.

Dec 8, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Zwar meiden wir normalerweise Kommentare verschiedenster Künstler rund um Rihanna zu posten, wenn uns aber das Gesagte doch tatsächlich interessiert, dann möchten wir es auch euch nicht vorenthalten. So auch im Fall der amerikanischen Sängerin Stevie Nicks, die im HuffingtonPost-Interview nun über Rihanna sprach und ihr nahelegte doch eine Band zu gründen. Zwar besitzt Rihanna ihre mehr oder weniger feste Band, die Sie zu jeglichen Auftritten begleitet doch unter dem Künstlernamen “Rihanna” werden diese nicht angerechnet und so erstrahlt lediglich Sie selbst unter ihrem Künstlernamen.

Ich habe Sie vor einigen Jahren bei David Letterman gesehen, als Sie ihren Song “Shut Up And Drive” performte. Nach diesem Auftritt habe ich bereits mit mehreren Leuten darüber gesprochen, dass Sie eine Rock-Band gründen sollte. Sie wäre ideal als Frontfrau einer solchen Band! Natürlich wurde aus ihr keine Rockerin, aber trotzdem ein riesen Star! Sie könnte einige Jahre mit ihrer Band rumtouren und dann immer noch als Solo-Pop-Sängerin agieren. Eine Band zu haben macht viel mehr Spaß!

Wie bereits erwähnt, weiß Rihanna sehr wohl wie viel Spaß es macht mit seiner eigenen Band auf Weltreise zu gehen. Unter einer Band ist es so üblich, dass die Instrumente auf deren Alben meist selbst live gespielt werden – doch auch Nuno Bettencourt, der Gitarist ihrer Welttourneen, steuerte bereits zahlreich seine Töne zu ihren Songs bei. Ein Doppelleben zu führen und sowie ihre Kolleginnen Fergie, Beyonce, Gwen Stefani aber auch Stevie Nicks die eigene Karriere zu durchleben und immer wieder neu anzugehen, scheint uns bei “Rihanna” jedoch unwahrscheinlicher als ein Rihanna/Chris Brown ganz im Sinne des Jay-Z/Kanye West-Duos.

Dec 7, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Eine passendere Pressemitteilung nach ihrer Performance auf der diesjährigen Victoria’s Secret Fashion Show hätte man wohl nicht erwarten können: ihre in Großbritannien gestartete Castingshow “Styled To Rock”, die während der zehn wöchigen Ausstrahlung auf dem Pay-TV-Sender Sky Living nach frischen jungen Designern für die größten Musikstars der Welt suchte, verlagert sich im Sommer 2013 unter demselben Konzept in die USA. Der Sender Style – der für circa 80 Millionen Einwohner des Staates empfangbar ist – wird die Show wie bereits vor einigen Monaten vermutet dann ausstrahlen.

Da die Castings noch bis Ende Januar laufen werden, ist der Beginn der Aufnahmen auf den darauffolgenden Frühling zu schätzen. Welche Mentoren Rihanna sich dieses Mal an Land ziehen kann und ob Sie sich zu der US-Ausgabe öfters zeigen wird, bleibt noch ungewiss. Da Sie bis Mai mit ihrer “Diamonds Welttournee” jedoch noch im Land bleibt, könnte dies mehr als wahrscheinlich werden, soweit sich beide Terminpläne nicht aneinander kreuzen. Ein Pressesprecher des US-Fernsehsenders gab nun bekannt:

Rihanna ist eine wahre Vorreiterin, Trendsetterin und der Inbegriff von Mode. Sie hat eine gewaltige und einmalige Sicht darauf sich zu überwinden und ist sehr kreativ. Unser Sender wird in Zusammenarbeit mit ihr zu “Styled To Rock” die Mode-Wettbewerbe neu definieren und unsere Zuschauer mit unersättlichem Appetit mit allem rund um Mode anheizen.

Dec 7, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

23 angesehene Awards jeglicher Art gewann Rihanna allein in diesem Jahr und Raum für ein wenig weitere Preise ist noch genug! Gleich zwei Awardshows gaben nun ihre Nominierungen bekannt, wodurch Rihanna sich gleich Hoffnung auf acht weitere Auszeichnungen machen kann. Zumindest fünf solcher kann Sie sich noch am 20. Dezember 2012 in Miami während der diesjährigen World Music Awards abstauben, währenddessen Sie auf ihre drei weiteren Grammy-Awards noch bis zum 10. Februar 2013 warten muss. All ihre Kategorien inklusiver Konkurrenz und der Möglichkeit ihr zum Gewinn zu helfen, gibt es hier im Überblick: weiterlesen: »

Dec 7, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Zahlreiche Previews zur offiziellen LOUD-Tour-DVD – die für einige bereits vergessen war – erreichten uns bereits vor wenigen Wochen, doch ein wirklicher Trailer wurde uns erst jetzt zur Verfügung gestellt, welcher uns Hoffnung auf weiteres bisher unveröffentlichtes Backstage-Material macht. 21 Songs aus der Londoner O2 Arena, lange Zeit vor “Talk That Talk” geschweige denn “Unapologetic”, schließlich wurde das Material vor knapp einem Jahr aufgenommen, erwarten uns auf circa 70 minütigem Material. Nun nach der ersten Preview aus der Deluxe-Edition des neuesten Rihanna-Albums, erscheint das fertige Produkt jedoch endlich auch als DVD und Blu-Ray vier Tage vor der Veröffentlichung in den USA nächsten Freitag im deutschen Handel.

Dec 7, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Da staunten ja selbst die insgesamt 40 hochangesehenen Topmodels der Victoria’s Secret Fashion Show, als Rihanna während der diesjährigen Dezember-Show gleich zwei ihrer “Unapologetic”-Songs performte, während diese die neuen Unterwäsche-Kollektionen vorstellten. Nach ihrer “Diamonds”-Performance im schwarzen Vivenne Westwood-Kleid, stimmte sich auch Rihanna zu ihrem “Fress Off The Runway”-Auftritt nicht nur bezogen auf den Songtext sondern auch in Hinsicht ihrer Klamotten auf die Ebene der Show ein und performte in pinker Lingerie.

Stolze 9,3 Millionen Zuschauer sahen sich die Show, die bereits im letzten Monat aufgenommen wurde, am 4. Dezember im amerikanischen Fernsehen an. Eine bessere Promotion hätte es zu diesem Zeitpunkt für Sie nicht geben können. “Diamonds” erstrahlt nun bereits die dritte Woche in Folge an der Chartspitze der US-Single-Charts, bereits seit sechs Wochen übrigens auch in Deutschland. Das dazugehörige Album verabschiedet sich in den USA nach nur einer Woche von Platz Eins der Charts und flüchtet bis auf den sechsten Rang. In Deutschland sieht das Ganze wiederum erfreulicher aus: “Unapologetic” steigt in der zweiten Woche von Platz Vier einen Rang auf und befindet sich nun im Bronze-Bereich. Wie die MusikIndustrie übrigens nun bekanntgibt, verkaufte sich “Diamonds” allein in Deutschland bereits über 300,000x – die mittlerweile vierte Platin-Auszeichnung für eine ihrer Singles.

Die “Fresh Off The Runway”-Performance gibt es hier zu sehen: weiterlesen: »

Dec 1, 2012
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Bis vor wenigen Minuten war es noch ihre “LOUD”-Single “What’s My Name” gewesen, doch nun übertrifft ihre neue Single “Diamonds” mit knapp 2,000 Wiedergaben diese im amerikanischen Radio als ihr “erfolgreichster Radio-Hit in den USA. Knapp 170 Millionen Zuhörer empfingen nach nur acht Wochen ihre Startersingle des neuen Albums “Unapologetic” über die unzähligen Radiostationen des Landes. Den offiziellen Single-Charts tuen diese Zahlen gut, schließlich zählen zu den Billboard Hot 100 ihre Radio-Plays so viel wie auch ihre Verkäufe. Ausgezahlt hat es sich bereits:

Aktuell steht nicht nur “Diamonds” für die zweite Woche an der US-Single-Charts-Spitze, sondern auch das dazugehörige Album auf den Alben-Charts des Landes – nur Adele stand in diesem Jahr ebenfalls in derselben Woche an der Spitze der zwei wichtigsten Hitlisten der USA. Für Rihanna die dieselbe Messlatte bereits zweimal in Großbritannien aufstellte, ist dies ihr erstes Mal in den USA. Zahlreiche ihrer Kollegen widmen ihr auf verschiedenste Weise nun ihren Lob: so benutzt Sängerin Adele die Worte “shine bright like a diamond” während Sie sich über Twitter für ihre nun zehn Millionen verkauften Platten in den USA bedankt und die Jonas Brothers und sogar die wohl überaus stolze Songwriterin des Songs Sia covern diesen nun auf ihren Veranstaltungen. Sie selbst gab im anschließendem Interview übrigens bekannt, dass Sie den Songtext zur Single – die es in bereits über 24 Ländern an die Spitze der Single-Charts schaffte – in nur 22 Minuten fertig geschrieben hat.

22 Minuten für einen Song, dessen Musikvideo es in gerade einmal drei Wochen auf 54 Millionen Klicks auf Youtube gebracht hat, sich in neun Wochen weltweit bisher knapp 3 Millionen mal verkauft hat, bereits seit fünf Wochen auf der Spitze der deutschen Single-Charts steht und schon zahlreiche Gold- und Platin-Auszeichnungen für sich gewinnen konnte. “Diamonds” wird ihre bisher erfolgreichste Single “We Found Love” in Anbetracht des Erfolgs und der insgesamten Verkaufszahlen wohl nicht übertreffen, kommt diesem aber gefährlich nahe.