Aug 17, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Genau auf solche Aufnahmen, wartet aktuell wohl jeder Rihanna und auch Eminem-Fan, der die sechs Shows der gemeinsamen “The Monster”-Tour nicht besuchen kann. Diese spielt schließlich auch nur in drei Großstädten der USA und erreichte gestern Abend East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey für das bereits dritte Konzert. Im ausverkauften Met Life Stadion (Kapazität: 80,000) performten beide erneut ihr zwei-stündiges Set aus knapp 50 Songs und lieferten laut Video und Rihannas eigenen Angaben via Twitter ein grandioses Konzert mit “wunderschönem Publikum” ab. Getragen hat Rihanna hier ebenfalls wieder zwei Outfits – eines wurde von der japanischen Designerin Hye In Seo entworfen, die anscheinend zu Rihannas neuen Lieblings-Designern zählt: ein Bild vom gestrigen Kleid stellte Sie später noch selbst ins Netz, doch selbst in Vergangenheit (u.A. auf dem “Lollapalooza”-Festival) trug Sie bereits einige ihrer Designs mit der Aufschrift “Fear” (dt. “Angst”). Die Designerin will so auf die Ängste und Anstrengungen von Jugendlichen während der Schulzeit aufmerksam machen – auch Rihanna twittert zu ihrem Bild daher: “Schule bringt um.”

Drei Konzerte stehen noch aus: das zweite in East Rutherford heute Nacht sowie die beiden letzten und auch völlig ausverkauften Shows in der Heimatstadt des Rappers. In Detroit werden Rihanna und vor allem Eminem von ca. 40,000 Fans pro Abend bereits erwartet. Weitere Informationen zur Tournee bekommt ihr hier. Übrigens: professionelle Fotografen scheinen auf der Tour nicht erlaubt zu sein – daher solltet ihr den offiziellen Facebook-Account von Rihanna im Auge halten, wo immer wieder Backstage und auch HQ-Bilder veröffentlicht werden. Die Setlist blieb selbstverständlich dieselbe. Einige einzelne Aufnahmen von Rihanna während der beiden (!) Shows aus East Rutherford werden wir dennoch in der angehängten Setlist veröffentlichen: weiterlesen: »


Aug 16, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Im Laufe des Tages die iTunes Single-Charts durchgeschaut und plötzlich Rihannas Song “Cry” auf Platz 31 entdeckt? Nicht erschrecken – Rihanna hat keine “Greatest Hits” mit unveröffentlichten Songs auf den Markt gebracht! Grund an dem plötzlichen Chart-Erfolg ist ein Auftritt in der Tanz-Castingshow “Got To Dance” auf Prosieben. Die 21-köpfige Crew “BigStyle” hat im Finale am vergangenem Donnerstag nämlich tatsächlich über die ruhige Ballade aus dem Jahr 2007 getanzt. Bei den Zuschauern scheint es dann sogar so sehr angekommen zu sein, dass sich dank Apps wie Shazam oder Online-Plattformen etliche sich diesen auch heruntergeladen haben. Selbst einen Tag nach der Performance stand diese sogar immer noch bis auf Platz 28 der Download-Charts. Das Finale schalteten zwar nur 1,82 Millionen Zuschauer ein, doch auch online schauten bereits einige Tausend weitere zu. Und obwohl die Truppe am Ende in der Top-6 ausschied und die 100,000€ Geldprämie nicht gewann, haben Sie uns Rihanna-Fans doch tatsächlich ein wenig beglückt.

Denn wer kann schon von seiner Lieblings-Künstlerin behaupten, dass ein von ihr vor sieben Jahren unveröffentlichter Song ohne Promotion oder Musikvideo es bis in die Top-30 der iTunes Single-Charts schaffte? Da sieht man allerdings einmal welch einen Einfluss TV-Shows doch tatsächlich haben und was diese mit dem Abspielen verschiedenster Musik im Hintergrund bewirken können. Wer von euch erinnert sich noch an unsere Kategorie in unserem ehemaligen Forum, in dem wir von Rihanna abgespielte Hintergrund-Musik in einer Art “Archiv” aufgelistet hatten? Die schönen alten Zeiten! Genauso “alt” ist auch “Cry” (dt.: “weinen”): das Lied erschien damals nämlich nur in Großbritannien sowie in Australienunsere “Good Girl Gone Bad”-Tracklist beinhaltete diesen Bonus-Track leider nicht. Daher ist diese selbst heute nur über ein Sammelalbum erhältlich, welches über ihr ehemaliges Plattenlabel Def Jam auf den Markt gebracht wurde. Auch ihr könnt euch “Cry” von Rihanna hier auf iTunes oder auch Amazon als MP3 für nur 1,29€ downloaden.

Aktueller Titelsong der RTL-Show “The Bachelorette” übrigens “Can’t Rememeber To Forget You” von Shakira und Rihanna – in den iTunes-Top 100 steht diese allerdings nicht mehr. Ob die Verkaufszahlen von “Cry” über iTunes reichen werden, um den Song in die tatsächlichen Single-Charts einsteigen zu lassen, werden wir wahrscheinlich in den nächsten zwei Wochen erfahren. “Can’t Remember To Forget You” erreichte vor wenigen Wochen noch Gold-Status in Deutschland, was bei uns ca. 150,000 verkauften CDs/Downloads entspricht.

Aug 16, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Zwei exklusive Rihanna Hard Rock T-Shirts zu gewinnen!

Hand aufs Herz und zugeben: Rihanna-Fan sein greift schon ziemlich tief ins Portemonnaie, da haben die Eltern schon ein wenig Recht. Denn vor allem wer sich im letzten Jahr bei keiner Kollektion zurückhalten konnte, hat zwischen Musik, Parfums und Konzertkarten heute limitierte Kosmetik und Klamotten im Zimmer liegen. Doch während bei all dem jegliche Einnahmen als Eigenkapital zurück in ihre Karriere flossen, sieht es bei ihrer ersten großen Kooperation aus diesem Jahr ganz anders aus: über das international renommierte Hard Rock Cafe verkauft Rihanna aktuell ein T-Shirt, was gleich aus zwei Gründen besonders ist. Zum einen hat das Motiv doch tatsächlich einer von uns designt – ein Fan aus den USA! Aber vor allem gilt das Shirt einem ihr persönlichen Anlass. Ihrer verstorbenen Großmutter zuliebe, die durch die Einnahmen des Shirts in ihre eigene humanitäre Stiftung investieren will. Die “Clara Lionel Foundation” will durch die Einnahmen (100% des Verkaufspreis von 25,95€) ein ganzes Krankenhaus auf ihrer Heimatinsel Barbados errichten. Ein Krankenhaus für die Krebs-Vorsorge. “Gran Gran Dolly” verstarb vor genau zwei Jahren an Krebs.

Verkauft wird das Shirt bei uns in Deutschland allerdings nur in den Hard Rock-Filialen in Berlin sowie München und online ist das Shirt lediglich über Kreditkarte zu erwerben. Da das Shirt aufgrund dessen Hintergrunds allerdings eine Art “Must-Have” für jeden Rihanna-Fan ist, stellt uns das Hard Rock Cafe München nun zwei Shirts zur Verfügung, die wir euch natürlich sofort weiterleiten möchten! Ihr könnt daher ab sofort je ein Shirt in der Größe nach Wahl gewinnen und alles was ihr dafür tun müsst, ist uns eine kurze Frage zum Thema zu beantworten: “Zu welchem Anlass kreierte Rihanna ihr Hard Rock T-Shirt?” Die Gewinner ermitteln wir zu diesem Gewinnspiel allerdings nicht über Lose, sondern gewinnen tut, wer sich am ehesten darum bemüht und uns zeigt, dass das Shirt bei ihm/ihr am besten aufgehoben ist. Mitmachen darf natürlich wieder jeder, der gerade mit liest – nur mehrfach solltet ihr bei der Gefahr der “Disqualifizierung” nicht teilnehmen. Wir brauchen von jedem eine gültige E-Mail-Adresse, die wir lediglich dazu nutzen werden euch bei möglichem Gewinn zu kontaktieren.

Das Gewinnspiel endet am 30. August 2014 um Punkt 18:00 Uhr – der Gewinner muss uns innerhalb der nächsten 24 Stunden dann den Gewinn mit der Adresse bestätigen. Versandt werden die Shirts darauf direkt über das Hard Rock Cafe München. Dem Gewinner entstehen keine Kosten. Das Shirt ist übrigens in den Größen XS – XL erhältlich und gibt es über den Online-Shop für umgerechnet 20,00€ (+ Versandkosten) direkt zum nach Hause bestellen. Am Ende muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, ob er Rihannas Bitte aus ihrer Twitter-Profilbeschreibung folgen möchte: “unterstütze die “Clara Lionel Foundation” mit einem Hard Rock Rihanna-Shirt!”

Hier teilnehmen: weiterlesen: »


Aug 13, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Neue Messlatten, neue Trends – Rihanna bringt Produzent aus deren ursprünglichen Genren heraus: David Guetta, eigentlich bekannt für seine harten Dance- und EDM-Beats, komponierte für ihr immer noch aktuelles Studioalbum “Unapologetic” den Song “Phresh Out The Runway” über einem Urban-Beat. Damals twitterte Rihanna voller Stolz: Guetta hat diesen für mich produziert, damit hättet ihr wohl nie gerechnet! Er kann auch Ghetto-Musik!” Und jetzt scheint Sie einen weiteren Produzenten aus seiner Bahn gebracht zu haben! “Feelin’ Myself” von will.i.am, “Up Down” von T-Pain oder auch “Main Chick” von Kid Ink – diese Songs gehören eigentlich in das Repertoire von DJ Mustard. Doch Rihanna wäre nicht Rihanna, wenn Sie nicht auch diesen harten Kerl um den Fingern wickeln könnte. Im Rap Up-Interview gesteht dieser nämlich nun, dass er für Rihanna keine zu erwartende Hip Hop-Nummer komponiert hat, sondern tatsächlich eine Ballade. Einige ihrer Lieblings-Lieder sind aus seinen Händen, darunter “Rack City” von Tyga oder auch “Show Me” von Chris Brown, die auch zu seinen bisher erfolgreichsten Songs zählen – und Rihanna ließ sich von ihm nun eine Ballade produzieren. Selbst DJ Mustard sagte im Interview: “ich habe eine Ballade auf ihrem Album, etwas was ihr von mir noch nie zuvor gehört habt. Es ist ein absolut neuer Sound.”

Ja, es ist übrigens derselbe Produzent, der schon im Mai als aller erster über die Tracklist des anstehenden Rihanna-Albums sprach. Zu dem Zeitpunkt dachten wir bereits, dass ihr achtes Studioalbum bereits kurz vor dem Ende stünde, schließlich war er sich hier bereits sicher, dass es sein Song auch auf das Album geschafft habe und die Tracklist damit wohl schon stehen müsste. Im neuen Interview spricht er allerdings darüber, dass er noch einen weiteren seiner Songs auf dem Album landen sehen möchte. Wie weit fortgeschritten das Album mittlerweile daher auch sein mag, scheinen nicht einmal die Beteiligten selbst zu wissen. Dennoch: erste Radio-Moderatoren kündigen bereits ihre neue Lead-Single an. So schrieb “ThisIsMax” vom britischen Radiosender Capital FM vergangenen Montag via Twitter: “die neue Rihanna-Single kommt bald!” Allerdings konnte auch diese uns nicht sagen, wann dieses berüchtigte “bald” denn sein würde. Denn dass ihre neue Single “bald” erscheinen würde, könnte jeder auf aktuellen Erkenntnissen von sich behaupten. Klare Ziele bzw. offizielle Ankündigungen fehlen daher noch immer.

Nur Coldplay-Frontmann scheint ein großes Ziel vor Augen zu haben! Chris Martin sprach im Radio.com-Interview nun ebenfalls über die Arbeiten am neuen Rihanna-Album. Beide waren bereits gemeinsam im Aufnahmestudio, daher ist zu vermuten, dass uns Martin nicht zu viel verraten wollte. Dennoch unterschied er im Interview klipp und klar von der Ansprache des Moderators, dass er nicht mit ihr, sondern für Sie arbeiten würde:

“Ich liebe es mit ihr zusammen ins Studio zu gehen! Es war aber weniger eine Zusammenarbeit, denn ich schrieb ihr einige Songs. Sie hat mich allerdings nicht darum gebeten – ich hatte Sie einfach selbst gefragt ob ich nicht auch etwas ausprobieren dürfte. Ob es meine Songs aber auch auf ihr Album schaffen, weiß ich bisher noch nicht. Schließlich arbeiten so viele Leute an ihrem Album! Verglichen damit ob man es auf ihr Album schafft, fühlt es sich fast so an wie bei “American Idol” zu gewinnen. Es ist wirklich hart, denn einfach jeder will ihr einen Song schreiben.

Aug 10, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Rihanna ziert die neue Ausgabe des

Von der Pop-Prinzessin zur wildesten Style-Ikone der Welt – so könnte man die Sicht des “W”-Magazins auf Rihanna auch interpretieren. Schließlich zierte Rihanna im Jahr 2010 schon einmal das Cover des amerikanischen Magazins und wurde hier noch als “Pop Prinzessin” angekündigt. Der Titel der anstehenden September-Ausgabe lautet “Böses Mädchen Rihanna – die wildeste Style-Ikone der Welt”. Und im Innenteil gleich zwei Fotoshootings mit ihr! Zum einen die Cover-Story, die von Mert & Marcus noch während der Fußball-Weltmeisterschaft geschossen wurde, als Rihanna noch mit demselben Fake-Septum um die Straßen lief, den Sie auch auf dem Cover trägt. Das Shooting an sich wirkt ziemlich düster und so veröffentlichte selbst Rihanna die ersten HQ-Aufnahmen mit den Worten “Eskimo Horror Cover-Story”. Doch diese besondere Ausgabe – die ab September/Oktober auch an internationalen Verkaufsstellen in Deutschland erhältlich sein wird – bietet den Fans noch einen weiteren Grund sich das Magazin auch tatsächlich anzulegen. Denn innen drin steckt noch eine weitere Fotostrecke für das französische Modelabel “Balmain”, für das Rihanna seit Beginn diesen Jahres bereits als Werbegesicht dient.

Das Shooting wurde bereits im Mai geschossen und ist eine kleine Überraschung. Denn Rihanna ziert die “Kampagne” zusammen mit den Topmodels Naomi Campbell (44) und Iman Abdulmajid (59)! Ein klares Zeichen von “Balmain”-Designer Olivier Rousteing: Rihanna verkörpert die neue Generation der dunkelhäutigen Models! Schon vor wenigen Wochen gab er in Interviews an, dass Rihanna “die neue Naomi Campbell sei, auf die die Welt aufblickt”. Und nach all solchen Mode-Schlagzeilen der letzten Monate: Rihanna gewinnt den CFDA Fashion Award als “Style Ikone”, Rihanna plant ihr eigenes Mode-Imperium und nach all den Komplimenten der Designer der Oberliga, bleibt den Fans eine bisher ungeklärte Frage offen: konzentriert sich Rihanna in Zukunft mehr auf die Mode als auf die Musik? Ein Albtraum! P. Diddy alias Sean Combs oder auch Victoria Beckham sind nur einige bekannte Beispiele von Künstlern, die heutzutage ihr Geld hauptsächlich mit der Mode machen. Könnten wir in Zukunft demselben Schicksal unterlaufen?

Definitiv möglich. Selbst Google spuckt unter “Rihanna Fashion” heutzutage mehr Treffer raus als zu “Rihanna Music”. Doch für Rihanna ist und bleibt die Musik immer oberste Priorität – und das selbst wenn Sie sich für ihr kommendes Studioalbum (von Fans “#R8″ genannt) bereits zwei Jahre lang Zeit ließ. Im BlackFilm-Interview auf der Pressekonferenz der “Battleship”-Premiere vor nun über zwei Jahren sagte Rihanna noch:

“Ich liebe es Musik zu machen, daher kann ich mir nicht vorstellen andere Projekte vorzuziehen. Ich würde mich einfach leer fühlen ohne neue Musik aufzunehmen. Es ist keine Last für mich und fühlt sich nicht wie “Arbeit” an, daher kann ich euch auch sagen, dass ich mich niemals von der Musik trennen würde.”

Dennoch: vor zwei Jahren bekam Rihanna noch nicht den Lob der Designer, den Sie heutzutage bekommt. Ob sich ihre Einstellung geändert haben mag? Wir denken dafür wäre es noch viel zu früh. Ihr neues Studioalbum soll noch in diesem Jahr erscheinen und gegen März nächsten Jahres erscheint dann noch das Konzeptalbum ihres neuen Dreamworks-Animationsfilm “Home”, auf dem Rihanna ganze zwölf Songs mit-komponiert und eingesungen hat. Sie liefert uns innerhalb von nur wenigen Monaten daher zwei volle Alben und entschädigt so die lange Wartezeit. Fakt ist: Rihanna wird noch lange nicht mit der Musik aufhören, doch wir wissen mittlerweile auch, dass sich Rihanna in die Mode- und Kosmetik-Branche ausbreiten möchte. Was die Zukunft noch alles bringen wird, erfahrt ihr dann wohl zu aller erst hier bei uns. Bis dahin schnuppern wir noch im neuen “W”-Magazin herum und denken uns ein mögliches Interview über ihre Zukunft einfach aus – denn auch zu dem Magazin gibt es wie zu allen jüngsten Cover-Stories von ihr kein Interview. Bilder aus der Cover-Story gibt es hier zu sehen, aus dem Shooting mit den zwei Topmodels sind bisher keine HQ-Aufnahmen aufgetaucht, allerdings haben wir auch davon einige bereits auf unserer Facebook-Seite hochgeladen.



Aug 10, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Rihanna und Eminem auf

Diese Tour trägt zu recht ihren Namen! Die “Monster Tour” von den zwei Giganten Eminem und Rihanna startete vergangenen Donnerstag in Los Angeles – doch warum eigentlich “The Monster”?? Nun ja, die Setlist umfasst ganze 49 Songs, gespielt wird in riesigen Stadien und auch die Prominenz erschien nicht gerade in geringer Anzahl! Allein 160,000 Fans beglückten “Rih x Em” allein in den ersten beiden Tagen der Shows in Los Angeles und mindestens doppelt so viele sind noch zu den Shows in Easth Rutherford und Detroit zu erwarten! Rihanna und Eminem scheinen sich auf der Bühne ebenfalls gut zu verstehen. Als Eminem in die Menge rief: “bringt Rihanna dazu sich wie Zuhause zu fühlen”, erwiderte Rihanna mit: “macht ein bisschen Lärm für diesen verrückten Arschloch!” Der Menge schien es zu gefallen und auch die Presse berichtet positiv über die gemeinsame 3-Städte Tournee. Gestylt von Mel Ottenberg und seinem Assistenten trug Rihanna an beiden Tagen jeweils zwei unterschiedliche Outfits, die vermutlich von der verstorbenen Sängerin Aaliyah inspiriert wurden. Gemeinsam singen die Beiden ganze acht Songs, darunter ihre Kollaborationen, einige seiner und ihrer Songs sowie Cover-Versionen des “Airplanes”-Songs von B.O.B. und Hayley Williams.

Eingeführt wird übrigens durch einen Kurzfilm inspiriert von “Das Schweigen der Lämmer”, in dem Rihanna auf den verstörten Eminem in einer eingesperrten Zelle trifft und beide so kurz darauf gegen 20:20 Uhr mit “Numb” die 49-Songs lange Setlist beginnen. Mit anwesend waren neben Rihannas kompletter Familie u.A. auch Adriana Lima, Demi Lovato, Selena Gomez, David Beckham mit seiner Frau Victoria, die Kardashian-Schwestern Kendall und Kylie, Rosie Huntington Whiteley, Jesse Williams, Ellen Pompeo sowie Jeremy Scott, der auch ihr Outfit des zweiten Tags der Tournee designte. Die Show ging übrigens knappe drei Stunden und endete im Feuerwerk! Der offizielle InstaGram-Account der Tournee sollte übrigens von allen Fans gefolgt werden! Hier wird auch exklusives Material hochgeladen, wie z.B. das Backstage-Video wo Rihanna gerade die Bühne betritt. Bis dahin können wir uns noch einige Videos der ersten beiden Shows aus dem ausverkauften Rose Bowl-Stadion im Anhang ansehen: weiterlesen: »

Aug 9, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Rihanna Parfum

Die “777 Tour” war vor zwei Jahren das Rihanna-Highlight schlechthin! Innerhalb von nur sieben Tagen, bereiste Rihanna ganze sieben Städte der Welt und spielte jeden Abend aufs Neue ein grandioses Konzert – und das Beste daran? Über 150 Reporter und zahlreiche Fans durften Sie in der eigens für die Tour angemietete Boeing 777 auf jedes einzelne Konzert begleiten! Die Tour machte daher täglich neue Schlagzeilen und brachte ihrem heute immer noch aktuellem Studioalbum “Unapologetic” die gewisse Promotion, die Sie zur Nummer-Eins in den USA brachte. Und heute Mittag können wir uns das ganze Spektakel noch einmal in der 45-minütigen Dokumentation auf dem Sender TNT Glitz ansehen, die das Ganze um 16:15 Uhr noch einmal Revue passieren lassen. Wir waren live in Berlin mit vor Ort und können euch versprechen, dass die Show es definitiv wert ist. Denn gezeigt wird neben den einzelnen Auftritten auch reichlich Backstage-Material sowie Interviews mit den Fans an Board.

Rihanna Nude 777Anlässlich der deutschen Erstausstrahlung sponsert uns der Sender auch noch eine der exklusiven “Nude 777″-Parfumboxen. Diese erschienen kurz nach der Tour und sind streng limitiert auf exakt 777 Sets! Jede einzelne Flasche trägt einen Anhänger mit der individuellen Nummer, wurde von Rihanna signiert und die exklusive Verpackung wurde sogar mit Strasssteinen verziert! Diese im Handel kaufen? Unmöglich! Dass wir nun eine dieser verlosen dürfen, freut uns daher sehr. Mitmachen dürfen selbstverständlich alle aus Deutschland, der Schweiz sowie Österreich – dem Gewinner entstehen absolut keine Kosten. Wir beenden das Gewinnspiel am 16.08.2014 um 18:00 Uhr und verlangen vom potentiellen Gewinner eine “Gewinn-Bestätigung” per E-Mail innerhalb der nächsten 24 Stunden – ansonsten verlosen wir einen neuen Glücklichen!


Aug 6, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

39 artists that want to work with Rihanna

Chris Brown hat unangefochten bereits fünf, Jay-Z, Eminem, J-Status und Kardinal Offishall jeweils immerhin noch vier und zahlreiche weitere Künstler wie Nicki Minaj, Kanye West oder Justin Timberlake schon zwei gemeinsame Songs mit Rihanna. 28 Features landeten so bereits auf ihren sieben Studioalben und 40 weitere Songs tauchten entweder nie offiziell auf oder wurden durch ein Album eines anderen Künstlers veröffentlicht. In den letzten Jahren brachte Rihanna durchschnittlich gerade einmal drei Features auf dem Markt – doch wer fragt hier eigentlich wen an? Denn schaut man sich ein wenig im Netz herum, finden sich so zahlreiche Künstler, die sich in Interviews gerne ein Rihanna-Feature wünschen. Auf unsere Recherchen trafen wir nun auf insgesamt 40 Sänger, Sängerinnen und Bands, die bei der Frage “mit wem würdet ihr gerne zusammenarbeiten?” schnell die Wahl auf Rihanna treffen. Doch ganze 36 von ihnen haben eines gemeinsam: erreicht haben diese ihr Ziel bisher noch nicht.

Doch was macht Eminem oder Jay-Z so besonders? Im Access Hollywood-Interview sagte Rihanna bereits vor Jahren, dass Sie “bei Eminem einfach nicht nein sagen kann” und Jay-Z – ihr jahrelanger Mentor und Freund – wird von ihr schon wie ein Prophet behandelt: auf ihrem Album “Talk That Talk” war er auf der einzigen Feature des Titeltracks zu hören, den Sie auf Twitter zuvor als “den Besten” ankündigte. Warum es bei all den anderen Künstlern bisher nie geklappt hat, werden wir wohl nie erfahren. Doch heute erfahren wir zumindest, auf welche gemeinsamen Songs wir uns freuen könnten!

Denn nicht nur Newcomer wie Ke$ha, Lorde oder Iggy Azalea wollen ein Feature mit ihr, sondern sogar Legenden wie Barbra Streisand, Cliff Richard und Céline Dion. Einer geht sogar einen Schritt weiter als alle Anderen! Denn obwohl Rapper Drake bereits einen Song mit ihr auf einem ihrer Alben (“What’s My Name”) sowie auf seinem Album (“Take Care”) aufnehmen konnte, sagte er vor einigen Jahren im Capital FM-Interview, dass er mit ihr gleich ein komplettes Album aufnehmen würde! Daraus wurde bisher allerdings noch nichts, doch auch er sagte ja bereits, dass “der Zeitpunkt stimmen sollte”. Doch auch Britney Spears (gemeinsamer Song: “S&M (Remix”), Nicki Minaj (gemeinsame Songs: “Raining Men” und “Fly”) und Coldplay (gemeinsamer Song: “Princess Of China”) wollen noch mehr. Sprechen immer wieder darüber, dass wenn eine Feature, dann unbedingt mit Rihanna! Nicki Minaj nimmt aktuell sogar ihr neues Album “The Pinkprint” auf und obwohl diese bereits bestätigt hat, dass bisher keine Features geplant sind, hofft Sie trotz allem immer noch Rihanna auf eine Feature zu bekommen.

Das schlimmste Schicksal erlitt derweil wohl Katy Perry. Denn trotz zahlreicher Versuche, Gespräche und Forderungen der Fans schaffte Sie es bisher nicht “den richtigen Song” zur Zusammenarbeit zu finden – und das obwohl Sie wie auch Rihanna von den Medien immer wieder auf einen gemeinsamen Song angesprochen wird. Warum es bisher nicht klappen konnte? Alle Welt weiß, dass die Beiden sehr gute Freundinnen sind. Was die Beiden allerdings noch miteinander vereint ist der Erfolg als Pop-Sängerin! Und wer Rihanna kennt, der weiß, dass Sie nicht gerne mit Künstlern derselben Genre zusammenarbeit. Fans beider Parteien als auch die komplette Branche erwarten daher einen Riesen-Hit, der erst einmal geschrieben und gefunden werden muss. Bis dahin bleibt #KatyAnna wohl oder übel ein Mythos.

Welche weiteren Künstler bereit wären einen gemeinsamen Song mit Rihanna aufzunehmen, erfahrt ihr hier in unserer Auflistung. Über welche Feature würdet ihr euch besonders freuen? weiterlesen: »

Aug 4, 2014
Autor: Burak • Kommentare: 0

Rihannas zweite

Psst, nicht Rihanna verraten, aber wir haben ihre zweite “Viva Glam”-Kampagne schon im letzten Monat aufdeckt. Dennoch: ihre offizielle Bestätigung vor nur wenigen Minuten brachte so einige neue Informationen mit sich! Denn Rihanna und das Kosmetik-Unternehmen hinter der Charity-Produkte haben sich etwas ganz Neues ausgedacht! Denn seit den 90er-Jahren veröffentlicht MAC Cosmetics durch zahlreiche Prominente bereits jährlich einen neuen Lippenstift und Lipglass, dessen Einnahmen zu 100% in die HIV-Forschung investiert werden – doch Rihanna, die die aktuelle Kampagne bereits seit Januar 2014 mit ihren roten Produkten ziert, bekommt als erstes Werbegesicht jemals noch in diesem Jahr ihre zweite Kampagne! Zwei in nur einem Jahr! Warum das ausgerechnet mit Rihanna?

Das wussten wir schon im letzten Monat: schließlich brachte Rihanna dem Unternehmen 5% mehr Umsatz als zum Vorjahr, rekordverdächtige Verkaufszahlen, 18 Millionen Klicks auf den Online-Shop zur “RiRi Woo”-Einführung und sogar ihre ganz eigenen Kollektionen über das Unternehmen waren alle rasch ausverkauft.

Und die neue Kampagne des Lippenstiftes (Bezeichnung: “warm mauve with silver frost”) und des Lipglass (Bezeichnung: “cool mauve with red frost”) startet bereits im nächsten Monat! In den USA startet der Online-Verkauf bereits am 08. September sowie der Verkauf in den einzelnen Filialen am 11. September – wir in Deutschland haben zwar noch keine festen Veröffentlichungstermine, aus Erfahrung dürfte es die Produkte hier bei uns allerdings auch nur wenige Tage darauf zu kaufen geben. Ihre erste “Viva Glam”-Kampagne aus dem Januar startete bei uns schließlich nur zwei Tage nach der US-Release. Eilig müssen wir es allerdings nicht haben, schließlich wird selbst wenn die Produkte in einer Filiale ausverkauft sind, in kürze nachgeliefert – denn obwohl die “Kollektion” limitiert ist, läuft diese – anders als ihre eigenen Kosmetik-Kollektionen aus dem letzten Jahr – wie bereits erwähnt für ein halbes Jahr. Zu kaufen wird es ihre “Viva Glam 2″-Produkte dann in allen MAC-Filialen, sowie in teilnehmenden Verkaufsstellen (wie z.B. größerere Douglas-Stores) und natürlich auf dem Online-Shop geben. Ihre aktuelle Kampagne wird dann wahrscheinlich von der Bildfläche verschwinden, denn üblicherweise ersetzt die neue die alte Kampagne. Wer davon also noch Nachschub brauch, sollte noch schnellstmöglichst bestellen. Der Lippenstift wird erneut für 19,50€ und der Lipglass für 17,50€ verkauft, die Verpackung bleibt dieselbe.

Wie die Produkte genau aussehen werden, erfahrt ihr hier auf unserer Facebook-Seite. Aufgetragen wirken diese allerdings grau metallic bis zu braun.

EDIT: MAC Cosmetics bestätigte uns auf Anfrage, dass BEIDE Kampagnen und deren Produkte noch bis nächstes Jahr erhältlich sein werden.

Aug 2, 2014
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Unternehmen

Haltet euch fest: Rihanna plant Großes – sehr Großes! Denn was wir gerade exklusiv für euch entdeckt haben, dürfte uns einen Einblick darin geben, was uns von Rihanna in den kommenden Jahren noch so alles erwarten wird! Denn wir haben gerade zahlreiche registrierte Markenzeichen unter ihrer “Herrschaft” entdeckt, die uns ganz klar belegen, dass Rihanna “in kürze” ihre eigenen Kollektionen in Mode und Kosmetik herausbringen wird. Das Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten (Suche: Fenty) listet uns seit einiger Zeit nämlich zahlreiche Markenzeichen, die von der Roraj Trade LLC registriert wurden und von Rihanna genutzt werden. Die Handels-Kapitalgesellschaft (kurz: Trade LLC) die aus den Namen ihrer beiden Brüder “ROrrey” und “RAJad” abgeleitet wurde, registrierte in Vergangenheit bereits die Schriftzüge ihres Namens sowie Eigenmarken wie die ihrer Parfums. Es handelt sich daher um Markenzeichen, die auch tatsächlich von ihr genutzt werden, die also nicht nur dazu dienen, um andere vom Verkauf ihrer Produkte zu verhindern. Für uns daher ganz klar ein Indiz dafür, dass aus “Rihanna” eine Marke wird. Doch laut den Markenzeichen wird sich Rihanna für die kommenden Bereiche in Mode und Kosmetik wohl eher auf ihren Nachnamen “Fenty” konzentrieren. Denn alle angegeben Markenzeichen beinhalten ihren Nachnamen. Folgende auf Englisch auch “Trademarks” genannt wurden vor knapp einem Monat registriert:

Fenty 88, Fenty Corporation, Fenty Apparel, Fenty Beauty, Fenty Clothing, Fenty Cosmetics, Fenty Face, Fenty Intimates, Fenty Lingerie, Fenty Make-Up, Fenty Nails, Fenty Swim, Fenty Swimwear

Es ist noch unklar, ob “Fenty 88″ (ihr Geburtsjahr 1988) bzw. “Fenty Corporation” (dt. Unternehmen) als eine Art “Dachgesellschaft” gelten werden und so alle weiteren als Art “Tochterfirmen” agieren werden. Vorzustellen wäre dies am Beispiel von ihrem Plattenlabel Universal Music – unter deren Dach stehen heute unzählige kleinere Plattenlabel wie auch “Roc Nation”, die Rihanna in den USA vertretet und weltweit auch managt. Die vielen weiteren registrierten Markenzeichen sagen uns aus, dass sich Rihanna in Mode und Kosmetik austoben wird. Laut den offiziellen Beschreibungen wird Rihanna so u.A. T-Shirts, Jacken, Kleider, Pullover, Hosen, Cappies, Bandanas, Hüte, Kopfbänder, Bikinis, Unterwäsche, Make-Up, Nagellack, Gesichts- und Handcremen auf den Markt bringen. Und das nicht wie zuvor über Dritte und bereits etablierte Marken wie River Island oder MAC Cosmetics, sondern tatsächlich unter ihrem eigenen Namen, als eigene Marke bzw. dann sogar Unternehmen. Denn ihre “Kooperationen” zu Kollektionen der erwähnten Marken, zeigten ihr bereits, dass ihre Produkte ankommen – Rihanna testete sich so in einen weiteren Verkaufskanal und wird es in Zukunft auch eigenständig probieren!

Alle Markenzeichen wurden bisher allerdings nur als reine Wörter registriert und so gibt es noch keine Informationen zu Logo oder Schriftart. Bis aus Registrierungen allerdings tatsächlich eine Firma entsteht und Rihanna so ihre Kleidung und Kosmetik auf den Markt bringen kann, wird es mit Sicherheit noch eine ganze Weile dauern. Bis dahin müssen wir uns wohl überlegen, wo wir an das ganze Geld herankommen sollen. Wir können es kaum abwarten zu sehen was uns Rihanna noch alles bieten wird! Aus unserer kleinen Rihanna, die im Jahr 2005 noch als “Inselmädchen” im “Tomboy-Look” durchbrach, ist heute eine millionenschwere und erfolgreiche Geschäftsfrau geworden, die in kürze sogar ihr eigenes Imperium aufbauen wird. Da kommen uns schon fast die Tränen! Es könnte noch ein bis mehrere Jahre bis dahin dauern, doch vergesst nicht, dass wir euch das schon jetzt erzählt haben und euch empfohlen haben wohl oder übel ein Sparbuch zu eröffnen…