Rihanna investiert in Keks-Unternehmen

Rihanna hat in das Lebensmittel- und Getränkeunternehmen Partake Foods investiert, das u.a. allergikerfreundliche Kekse produziert

Startet Rihanna jetzt auch noch als Investorin durch? Wie das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ berichtet, habe die 32-jährige Sängerin in Partake Foods investiert. Das Lebensmittel- und Getränkeunternehmen aus dem US-Bundesstaat New Jersey ist auf allergikerfreundliche Kekse spezialisiert.

Rihanna steckt Eigenkapital in das schnell wachsende Unternehmen Partake Foods

Rihanna ist neben Jay-Z und Sängerin H.E.R. ab sofort eine von insgesamt neun Investoren. Sie alle erkannten das Potential des Unternehmens, das 2016 von einer schwarzen Geschäftsfrau gegründet wurde und auch immer noch geführt wird. Denise Woodard freut sich über das neue Kapital in Höhe von insgesamt 4.8 Millionen Dollar/3.9 Millionen Euro, das zu über 50 Prozent von dunkelhäutigen Investoren stammt. Der genaue Betrag, der durch Rihanna in das Unternehmen gebracht wurde, wurde nicht bekanntgegeben.

Die Idee der allergikerfreundlichen Spezialisierung entstand nachdem Woodards Tochter mit diversen Nahrungsmittelallergien diagnostiziert wurde. Aktuell verkauft Partake Foods die bislang fünf verfügbaren Produkte im eigenen Online-Shop (Versand nur in den USA) sowie in 350 Läden im Land – darunter auch bei Target und Walmart. Das neue Kapital soll nicht nur das Team vergrößern und das Marketing ankurbeln, sondern auch die Produktpalette und den Vertrieb erweitern. Ende 2021 soll es die Kekse dann schon in über 5.500 Läden zu kaufen geben.

Rihanna liebt Kekse

Mit Rihanna, die aktuell selbst auf der Suche nach Investoren für ihr Unterwächelabel SavageX ist, hat das Unternehmen einen idealen Business Angel gefunden. Immerhin liebt sie Kekse. Bislang waren es vor allem Oreos des Herstellers Nabisco, auf die sie bei ihren Gigs immer bestand.

In der Talkshow von Ellen DeGeneres offenbarte die Moderatorin im Jahr 2016, dass Rihanna im Backstage-Bereich tatsächlich u.a. danach verlange. Und auch privat gibt es immer wieder Momente, in denen sie mit den Produkten in der blauen Verpackung zu sehen ist.

Was hat Rihanna von der Investition?

Als Business Angel ist Rihanna nicht nur finanziell am Unternehmen beteiligt, sondern bietet diesem auch noch ihr Know-How und Netzwerk an. Sie selbst erhält dafür (bei Erfolg) eine gute Rendite und womöglich lebenslang kostenlos Kekse.

Gut möglich, dass sie in Zukunft noch in weit mehr Unternehmen investieren wird. Für Rihanna ist das aktuell noch völliges Neuland. Noch nie zuvor steckte sie ihr Eigenkapital in eine fremde Firma. In Zukunft könnten uns solche Meldungen vermutlich häufiger begegnen. Und vielleicht steht sie Partake Foods ja auch mal für eine Werbekampagne zur Verfügung…

Kommentar hinterlassen