Rihanna ruft ihre Fans zum Wählen auf

Rihanna ruft ihre Fans zum Wählen auf (2. November 2020)

Schon die letzten Wochen über war es Rihanna wichtig, ihre Fans zum Wählen aufzurufen: Sie betonte die Wichtigkeit der US-Wahlen, informierte über die Registrierung dazu und positionierte ihre Meinung zum amtierenden Präsidenten Donald Trump. Heute am 3. November ist es nun soweit: Hunderte Millionen Amerikaner entscheiden über den Amtsantritt der nächsten vier Jahre. Auch Rihanna ließ über ihre Firma Fenty Corp weitere Zitate veröffentlichen (2.11.), die zum Wählen animieren sollen.

Rihanna: Geht wählen, aus Respekt vor denjenigen, die um das Recht dazu gekämpft haben

Geht wählen, aus Respekt vor denjenigen, die um das Recht dazu gekämpft haben, tu es“, heißt es in einer Social Card und „die machtvollste Art und Weise die eigene Stimme zu verwenden, ist über das Wählen“ in einer anderen. Rihanna spricht damit vor allem Afroamerikaner im Land an, die erst seit 1965 wahlberechtigt sind und teilweise am meisten unter der Politik leiden.

Sie selbst ist derweil nicht wahlberechtigt. In Los Angeles und New York fand sie zwar ihre Wahlheimat, doch ihrem bajanischen Pass blieb sie bis heute treu. In den USA lebt und arbeitet Rihanna mit einer sogenannten Greencard. Als Botschafterin ihrer Heimatinsel Barbados genießt sie derweil weitere Vorteile.

Fenty Corp dient als Rihannas Dachunternehmen und ist zuständig für all ihre Marken. Die Pressestatements zu den Wahlen wurden daher auch schon über die sozialen Netzwerke ihres Luxusmodelabels Fenty und ihrer humanitären Clara Lionel Foundation geteilt. Auch ihre Hautpflegelinie Fenty Skin nutzt die eigene Reichweite aktuell erneut, um auf die Wahlen aufmerksam zu machen. Ihre Kosmetiklinie Fenty Beauty gibt in der Instagram-Story derweil weitere Tipps, wie man in Corona-Zeiten sicher durch die Wahlen kommt.

Einen Kandidaten unterstützte Rihanna in diesem Jahr übrigens nicht. Bei den Wahlen 2016 kämpfte sie noch für die Demokratin Hillary Clinton.

Kommentar hinterlassen