Macht Rihanna bald spanische Musik?

Rihanna lässt Song "Amor Sin Palabras" registrieren - singt sie bald auf Spanisch?

Dieser Song gibt Rätsel auf! Auf der Musikrechts-Plattform BMI wurden schon wieder zwei neue Songtitel im Namen von Rihanna registriert: „No Love“ sowie „Love Beyond Words“. Letzterer wurde auch mit einem alternativen Titel auf spanisch eingetragen: „Amor Sin Palabras“ bedeutet – wie die englische Variante auch – „Liebe Ohne Worte“. Doch was steckt dahinter?

Songs werden in der Regel nur registriert, um sich die Musikrechte daran zu sichern. Kein anderer darf den Titel verwenden, ohne dass die daran Beteiligten ihre Lizenzansprüche ausgezahlt bekommen. Doch nicht immer steckt auch Rihanna dahinter. Auch ein Produzent oder Songwriter kann ein Musikwerk in die Datenbank einpflegen lassen. Es ist daher noch völlig unklar, ob 1) Rihanna den Song am Ende auch aufnimmt und 2) veröffentlicht.

Arbeitet Rihanna mit einem Ghost Writer zusammen?

Den Credits zufolge soll Rihanna an den Songs zumindest mit geschrieben haben. Lediglich Pedro Portillo wird ebenfalls als Songwriter gelistet. Informationen zu ihm gibt es jedoch keine. Vermutlich handelt es sich um einen völlig unbekannten Songwriter – oder ein sogenannter „Gost Writer“ steckt dahinter.

Nur wenige Tage zuvor wurden von Rihanna und Pedro schon die Musiktitel „Concrete Jungle“ und „Bow Tie Lov R“ registriert. Damit stünden Rihanna mittlerweile schon 21 Songs zur Auswahl, die seit der Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums „ANTI in Erscheinung getreten sind:

Theoretisch: 21 Songs auf Rihannas neuem Album

Phatty
Only One Who Knows
Waist Line Down
Nah Left
Freeze It
Only Fun
Break Up To Make Up
Ohh Lights Up
Gwan Look Pon It
Where D The Magic Go
Small Dirty Secrets
Private Loving
Love Looks Like Us
Garden
Lock and Key
Aimed Target
Face Upon The Floor

Bow Tie Lov R
Concrete Jungle

No Love
Love Beyond Words/Amor Sin Palabras

Rihanna hat schon einen spanischen Song

Es wär aber auch nicht ihr erster Song in spanischer Sprache. Zwar sang sie selbst auf englisch, doch in der Spanglish-Version von „Hate That I Love You“ singt David Bisbal die Zeilen – die im Original eigentlich von Ne-Yo gesungen werden – einfach in seiner Muttersprache.

Der Song erschien 2007 offiziell in einer handvoll Länder, erhielt ein zusammengeschnittenes Musikvideo und landete sogar auf einem Live-Album des damals 28-jährigen Sängers. Gemeinsam haben sie die Spanglish-Version sogar in der TV-Show „Operación Triunfo“ performt.

Und auch der spanische Titel von Rihannas Rated R“-Single „Te Amo (2009) gab uns einen weiteren Hinweis dafür, dass sie die spanische Musik oder zumindest die Sprache mag. Unklar bleibt daher auch, ob es erneut beim spanischen Titel bleibt oder Rihanna auch tatsächlich auf spanisch singen wird. Immerhin eine Sache hat sie uns aber schon bestätigt: Dass eines ihrer zwei neuen Alben ihre Evolution wiederspiegeln soll.

Kommentar hinterlassen