Rihanna ziert deutsche „Harper’s Bazaar“

Rihanna ziert das deutsche Harper's Bazaar-Magazin (September 2020-Ausgabe)

Eine Sonderausgabe des amerikanischen „i-D“-Magazins im Januar sowie die britische „VOGUE im Mai. Selbst aus dem Printgeschäft hielt sich Rihanna in diesem Jahr eher raus. Auf der „Harper’s Bazaar“ kehrt sie jetzt mit einem Megadeal wieder zurück.

Sie ziert die September-Ausgabe nicht nur in Deutschland (ab 5.8. im Handel), sondern in insgesamt 26 Ländern – darunter in den USA, Großbritannien, Spanien, Brasilien und Thailand. Das letzte Mal war Rihanna vor sechs Jahren auf einem deutschsprachigen Magazin zu sehen.

Die neue Fotostrecke auf stolzen 17 Seiten wurde von der gerade erst 20-jährigen Gray Sorrenti geschossen. Ihr Vater Mario lichtete Rihanna schon für ihr Lui“-Nacktshooting (Mai 2014) sowie ihr letztes i-D“-Cover (Januar 2020) ab. Die gesamte Fotostrecke gibt es hier zu sehen. Scheint so, als hätte man bewusst ihr Leben in Quarantäne festgehalten.

Rihanna: FENTY ist mehr als nur Make-Up

Ein Interview gibt es dafür nicht zu lesen. Die Autorin Kahlana Barfield Brown, die Rihanna schon 2007 für ein Interview traf, porträtiert lediglich ihr Unternehmertum. Nur zu ihrer neuen Hautpflegelinie Fenty Skin wollte Rihanna ein paar Worte loswerden:

Ich wusste schon von Anfang an, dass ich eines Tages mal Hautpflege auf den Markt bringen würde. FENTY war für mich schon immer mehr als nur Make-Up. Es musste halt perfekt sein. Ich musste die Formeln erst eine Zeit lang testen. Darin liegt der Unterschied zu Make-Up: Hautpflege benötigt mehr Zeit in der Entwicklung.

Selbstverständlich dient der weltweite Deal dafür, um die Marke Fenty Skin zu vermarkten. Auf dem YouTube-Channel des Magazins gibt es daher noch ein Video, in dem wir sehen können, wie Rihanna ihre Haut zum Schlafengehen vorbereitet. Hier mehr erfahren.

Auf den Aufnahmen präsentiert uns Rihanna aber auch Produkte ihrer Unternehmen SavageX (Unterwäsche), FENTY (Modelabel) sowie Fenty Beauty (Kosmetik).

Kommentar hinterlassen