Rihanna hat jetzt ihre eigene Mascara

Rihannas Fenty Beauty Full Frontal Mascara (ab 16. Januar 2020)
Sämtliche Aufnahmen erschienen in schwarz/weiß. Fans haben einige davon eingefärbt.

Die Haut, die Lippen, die Augen und Augenbrauen wurden schon bedient. Jetzt sind die Wimpern an der Reihe. Fenty Beauty bringt am 16. Januar eine erste Mascara auf den Markt. Mit „Full Frontal (dt. völlig entblößt) verspricht Rihannas Kosmetiklabel eine langanhaltende Formel, ordentlich Volumen und vor allem lange Wimpern. Mit der innovativen Bürste soll das kinderleicht sein.

Während die „fette Seite“ jede einzelne Wimper packen und anheben soll, ist die „flache Seite“ dafür bestimmt, die feinen Haare zu definieren und zu kräuseln. Rihanna höchstpersönlich habe das Produkt getestet. Wie Fenty Beautys Make-Up-Artistin Priscilla Ono in einem Werbeclip verspricht, ist die Mascara wasser- sowie schweißresistent und soll auch nicht verschmieren.

Bis zu 50% Rabatt auf Fenty Beauty

Fenty Beauty launchte erst am 27. Dezember acht „Snap Shadow“-Eyeshadow-Paletten sowie die passenden Pinsel inkl. Reinigungsschwamm. Am 1. Januar erschien auch noch ein „Stunna New Year“-Set bestehend aus dem „Stunna Lip Paint“ in der Shade „Uncensored“ sowie dem Killawatt-Highlighter-Duo in „Mean Money / Hustla Baby“. Alle Produkte sind in Deutschland bei Sephora.de sowie in den Sephora-Filialen erhältlich. Online gibt es aktuell Rabatte von bis zu 50% auf auserwählte Produkte: Das „Fly Baby“ Mini-Set mit dem Flyliner und dem Augen-Primer gibt es aktuell für nur 9.99 Euro.

Rihanna macht aktuell mehr Kosmetik als Musik

Für viele Fans ist das ganz schön viel Kosmetik in nur kurzer Zeit. Immerhin steht ihr neuntes Studioalbum immer noch aus. Mit „ANTI veröffentlichte Rihanna vor vier Jahren ihr letztes musikalisches Projekt. Vor allem auf Twitter bombardieren Fans sie daher immer wieder mit der Aufforderung doch lieber Musik zu machen. Sängerin Ariana Grande fiel derweil fast darauf rein. In den Instagram-Kommentaren schrieb die 26-Jährige: „mein Herz hörte auf zu schlagen“. Ariana dachte, dass Rihanna mit dem Promobild der Mascara womöglich ihr neues Album ankündigt habe.

Dabei ist Rihanna noch lange nicht fertig. Das Markenzeichen von „Full Frontal“ ließ sich Rihanna schon im Februar 2019 sichern. Erschienen ist das Produkt damit erst ein Jahr darauf. Zwei weitere Markenzeichen stehen derweil noch aus: Auch Slip Shine“ und „Cheeks Out ließ sich Fenty Beauty schon im letzten Jahr sichern. Und ihr Pflegelabel „FENTY Skin“ steht bekanntlich auch schon kurz vor der Veröffentlichung.

Kommentar hinterlassen