Rihannas neues Album wohl erst 2020

Andrew Parker gibt über Twitter an, dass Rihannas neues Album erst 2020 erscheinen soll (12. Dezember 2019)

Erscheint das neue Album noch in diesem Jahr oder nicht? Inklusive heute verbleiben ihr nur noch 19 Tage, dann wär Rihannas „Versprechen“ gebrochen. Unter einem Instagram-Foto kündigte sie einem Fan im Dezember 2018 an, dass das langersehnte neunte Studioalbum noch 2019 erscheinen würde. Und obwohl tatsächlich einiges dafür sprach, äußerte sich Rihanna selbst bis dato nicht mehr zum Veröffentlichungsdatum. Ein Bekannter will jetzt aber mehr wissen.

Über Twitter kündigt Andrew Parker Donnerstagabend an, dass „R9“ erst im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll. Andrew, wer? Andrew, oder wie er sich selbst nennt „Andy“, ist Mitarbeiter eines milliardenschweren Unternehmens in London. Mit Rihanna hat die „Airwave Solutions“ aber eher nichts am Hut. Seinen Twitter– und Instagram-Schnappschüssen zufolge, scheint er aber ziemlich gute Kontakte in die Musik- und Entertainment-Branche zu haben. Er trifft viele Stars und besucht hochrangige Events. Auch Rihanna traf er erst kürzlich bei den British Fashion Awards (2.12.). Auf dem gemeinsamen Foto wirken sie ziemlich vertraut.

Die Information habe er von „ihrem Team“ erhalten, ins Detail geht er dabei nicht. In welchem Monat das Album genau erscheinen würde, habe man ihm derweil nicht verraten. Warum gerade er bzw. seine Firma darüber informiert sein sollen, bleibt unklar.

Die „Airwave Solutions“ bietet Dienstleistungen im Bereich der Telekommunikation an und beliefert alle 250.000 Rettungsdienste in ganz Großbritannien. Da er den Tweet aber nicht auf seinem beruflichen Account in die Welt setzte, ist davon auszugehen, dass er privat an die Information gekommen ist. Einen Grund zu lügen erkennen wir nicht. Über seinen Zweitaccount ist er schließlich anonym unterwegs.

2019 wird immer unwahrscheinlicher

Die Wahrscheinlichkeit, dass Rihannas neues Album noch 2019 erscheint, verblasst immer mehr. Schließlich erscheinen musikalische Neuveröffentlichungen für gewöhnlich an einem Freitag. Abgesehen von heute, würden nur noch zwei mögliche Termine in Frage kommen: Der 20. sowie 27. Dezember.

An dem Projekt arbeitet Rihanna schon seit knapp drei Jahren. Erstmals selbst darüber gesprochen hat sie im „VOGUE“-Interview (Juni 2018). Ein Jahr darauf kündigte sie bereits zwei Alben an. Und während Fans sie im Netz immer wieder mit der Tatsache konfrontieren, dass sie doch noch eine Sängerin ist, ging sie allen Fragen rund um ihre Musik in jüngster Zeit eher aus dem Weg (s. Twitter-Video). Höchstwahrscheinlich wird Rihanna die Veröffentlichung des Albums aus bislang unbekannten Gründen verschoben haben. Immerhin wurde das Projekt auf einem Event ihres Plattenlabels Universal Music im Sommer tatsächlich noch für Dezember 2019 angekündigt.