Rihanna beim A$AP Rocky-Konzert in Schweden

Rihanna beim A$AP Rocky-Konzert in Stockholm, Schweden (11. Dezember 2019)

Sie besuchte schon seit Set auf dem „Rolling Loud“-Festival in New York (13.10.), feierte mit ihm zu Thanksgiving (28.11.) und lief mit ihm über den roten Teppich der British Fashion Awards (2.12.). Wenn Rihanna einen Rapper unterstützt, dann wohl definitiv A$AP Rocky. Auch heute hat sie den 31-Jährigen bei einem ganz besonderen Anlass begleitet.

Mittwochabend spielte er schließlich sein erstes Konzert auf schwedischem Boden seit seiner Inhaftierung im Sommer. Vor wenigen Wochen saß er im selben Land noch hinter Gittern. Er wurde für schuldig erklärt gemeinsam mit zwei seiner Mitarbeiter einen Mann nach einer Show geschlagen zu haben. Der Fall machte weltweit Schlagzeilen, weil die Täter mit Notwehr argumentierten und sich selbst US-Präsident Trump einschaltete. Bis der Fall vor Gericht geklärt werden konnte, saß auch der Rapper im Knast. Die Täter wurden letztendlich für schuldig erklärt und kamen am 2. August wieder frei.

In der Ericsson Globe-Arena spielte A$AP jetzt ein erstes Konzert zusammen mit lokalen Rappern. Rihanna war mit circa 16.000 weiteren Fans live vor Ort. Teile der Einnahmen werden an ein schwedisches Projekt für Flüchtlinge gespendet. Schon im Vorfeld lud der Rapper zahlreiche Flüchtlinge aus der Umgebung zu seiner Show ein. Ohne Eintritt dafür zu verlangen.

Schon am Vorabend gab sie uns erste Anzeichen darauf, dass sie womöglich die Show besuchen würde: Gegen Mitternacht stellte sie eine Instagram-Story online, in der sie im Flieger die neuen Boots von Rapper Theophilus London und Designer Virgil Abloh trug. Zeitgleich stellte auch der Freund ihrer besten Freundin Melissa Fotos online, in denen er sich im selben Flugzeug zeigt. Seinen Standort vermerkte er bereits mit Stockholm in Schweden. Beim Konzert hielt sich Rihanna eher zurück und schaute A$AP aus dem VIP-Bereich zu. Videos oder Fotos erreichten uns nur wenige.