Rihannas ANTI seit 200 Wochen in den Charts

Rihannas ANTI-Album seit 200 Wochen in den Charts
Rihanna präsentiert in Los Angeles ihr„ANTI“ Album-Cover (7. Oktober 2015)

Kaum zu glauben, aber wahr: Rihannas vor fast vier Jahren veröffentlichtes Studioalbum „ANTI stellt immer noch Meilensteine auf. Seit der Veröffentlichung hat das Album die US-Album-Charts nicht für eine Woche verlassen. Das Album stand für zwei Wochen sogar auf der Eins und für 33 Wochen in der Top 10. In der aktuellen Chartwoche (2.12.) steht „ANTI“ schon die 200. Woche in den Billboard 200.

Zugegeben, The Dark Side Of The Moon“ der Rockgruppe Pink Floyds stand 943 Wochen lang in den Charts, allerdings war es um das Jahr 1973 auch eine ganz andere Zeit. Heutzutage sind die Charts dank Streaming viel schnell lebender, Künstler landen einen Hit und fallen schnell wieder aus der Histliste. „ANTI“ aber blieb und setzt die Messlatte für zukünftige Alben gewaltig hoch. Denn kein Album einer dunkelhäutigen Künstlerin stand in der 61-jährigen Geschichte der US-Charts für 200 Wochen in der Liste. Den Rekord schnappte sich Rihanna schon Ende September von Beyoncé: „I Am… Sasha Fierce“ stand seinerzeit für 190 Wochen in den Charts.

Die Liste an Alben von dunkelhäutigen Künstlerinnen mit den meisten Chartwochen, regiert Rihanna fortan mit großem Abstand:

Rihanna mit ihren Dolce & Gabbana-Kopfhörern

1. Rihanna – ANTI (200)
2. Beyoncé – I Am… Sasha Fierce (190)
3. Beyoncé – Beyoncé (185)
4. Whitney Houston – Whitney Houston (176)
5. Anita Baker – Rapture (157)
6. The Bodyguard (Soundtrack) (155)
7. Mariah Carey – Music Box (128)
8. Nicki Minaj – The Pinkprint (123)
9. SZA – CTRL (120)
10. TLC – CrazySexyCool (119)

Um die 200 Wochen-Marke zu erreichen, initiierten Fans für die ganze Woche eine Art „Streaming-Party“ und hörten bewusst öfter in die Songs. Das Ziel hätte das Album auch so erreicht, seine Wirkung zeigte die Aktion aber schon am ersten Tag: Gleich fünf Songs stiegen in den US-Apple Music-Charts wieder auf. „Love On The Brain“ um ganze 116 Positionen. In den US iTunes-Charts stieg das Album sogar um stolze 617 Plätze.

Alben von weiblichen Künstlern mit den meisten Wochen in den US-Album-Charts

Unter der weiblichen Konkurrenz, aber mit Berücksichtigung auf alle Hautfarben, stehen auch nur noch neun Alben bzw. sieben Künstler über ihr (Stand: 1.12.2019):

Rihannas "ANTI" Album-Cover
  1. Adele – 21 (440)
  2. Lana del Rey – Born To Die (322)
  3. Carole King – Tapestry (318)
  4. Taylor Swift – Taylor Swift (275)
  5. Taylor Swift – 1989 (256)
  6. Taylor Swift – Fearless (255)
  7. Enya – Shepherd Moons (238)
  8. Katy Perry – Teenage Dream (236)
  9. Lady Gaga – The Fame (222)

Davon in den Charts befinden sich aktuell nur noch Adeles21“ sowie Taylor Swifts1989“-Album. Es müssten aber nur noch 22 Wochen vergehen und zumindest Lady Gaga wird um einen weiteren Platz nach unten geschlagen. Damit steht ganz klar fest: Rihanna, die von vielen als „Singles-Seller“ bezeichnet wird, hat auch in Hinsicht der Langlebigkeit ihrer Alben die Nase vorn. In Deutschland erreichte ANTI“ übrigens Platz 3 der Charts und hielt sich für 30 Wochen in der Hitliste.

Und während Sängerin Tinashe noch im „Billboard“-Magazin angibt, dass „ANTI“ zu ihren Lieblings-Alben des Jahrzehnts zählt, nimmt das Heft das Album auch in die eigene Liste der „Besten Alben des Jahrzehnts“ auf: Während LOUD“ auf Platz 84 landet, kann sich ANTI“ auf Rang 7 zufriedengeben. Auch das „Esquire“-Magazin hat eine ähnliche Liste veröffentlicht und krönt ANTI“ auf Platz 9.

Rihannas Alben in den Billboard Hot 200

Insgesamt verbrachte Rihanna jetzt schon 625 Wochen in den US-Album-Charts. Quasi eigentlich ihre ganze Karriere lang. Ihr Debütalbum „Music Of The Sun erschien vor 744 Wochen.

  1. ANTI – 200 Wochen
  2. Good Girl Gone Bad – 99 Wochen
  3. LOUD – 75 Wochen
  4. Unapologetic – 66 Wochen
  5. Talk That Talk – 55 Wochen
  6. Rated R – 45 Wochen
  7. A Girl Like Me – 45 Wochen
  8. Music Of The Sun – 35 Wochen
  9. Good Girl Gone Bad: Remixes – 4 Wochen
  10. Rated R: Remixed – 1 Woche

Kommentar hinterlassen