Amina Muaddi entwirft Schuhe für FENTY

Designerin Amina Muaddia entwirft Schuhe für Rihannas Modelabel FENTY

Amina Muaddi ist eine Powerfrau: Mit 16 Jahren kommt die gebürtige Jordanierin/Rumänin nach Italien und gründet nur zehn Jahre darauf ihr Luxuslabel Oscar Tiye. Die Marke hat sich etabliert und sich in der Szene einen Namen gemacht, da verlässt Amina ihr eigenes Label. Seit 2018 steckt sie alle ihre Kenntnisse viel lieber in die neue Marke ein, die ihren eigenen Namen trägt. Auch Rihannas Luxus-Modelabel FENTY steht für starke, selbstbewusste Frauen. Wie „FootwearNews“ berichtet, haben sich beide Kolleginnen nun zusammengetan.

Rihanna auf der Oscar Aftershow-Party von Beyoncé und Jay-Z (24. Februar 2019)

Rihanna trug am 24. Februar 2019 das erste Mal einen Schuh der mittlerweile 33-jährigen Designerin. Auf der Oscar Aftershow-Party von Beyoncé und Jay-Z erschien sie im Leoparden-Kleid von Alexandre Vauthier sowie den 810 Euro teuren „Yasmin Sandalen“, die Amina noch für Vauthier entworfen hatte. Das Outfit stellte Rihannas persönlicher Styling Assistent Jahleel Weaver zusammen. Der ist auch fürs Shoppen verantwortlich und stattete Rihannas Füße auch in den kommenden Monaten immer wieder mit einem Amina-Schuh aus.

Viele namhafte Designer im FENTY-Team

Persönlich hätte er sich bei der Designerin gemeldet, um ihr mitzuteilen, dass Rihanna ein Fan ihrer Kreaturen sei. Im „FootwearNews“-Interview bestätigt Amina, dass daraus eine Zusammenarbeit auf freiberuflicher Basis entstanden ist. Jahleel, der bei FENTY auch als Styling Director tätig ist, fand dazu klare Worte: „Ihre Arbeit respektiere ich schon seit einiger Zeit. Ihre Schuhe haben einen enormen Sexappeal und strahlen Weiblichkeit aus.

Wie genau die Zusammenarbeit aussehen und kommuniziert wird, ist unklar. Dass andere Designer sich in Rihannas Label einmischen, ist derweil keine Neuheit: Marco Panconesi kreierte bereits Schmuck für FENTY und Matthew Adams Dolan unterstützte das Team sogar schon bei den Klamotten. Vor erst wenigen Tagen wurde eine weitere Capsule Kollektion in Kooperation mit dem britischen Luxuslabel ASAI angekündigt. Heute Abend wird sich derweil zeigen, ob auch Rihannas Label ausgezeichnet wird: Bei den British Fashion Awards ist sie in der Kategorie „Urban Luxe“ nominiert. Auch Amina erhält in zwei Tagen den „Designer des Jahres“-Award bei den Footwear News Achievement Awards.

Kommentar hinterlassen