Geheime Botschaft: Kündigt Rihanna hier R9 an?

Rihannas Instagram-Selfie vom 13. November 2019 im Art School Dropout-T-Shirt

So wirklich aktiv ist Rihanna nicht mehr auf ihren sozialen Netzwerken. Vor allem privat wird sie auf ihrer Timeline kaum noch. Mittwochmittag stellt sie aber ein Selfie von sich online, welches auch als eine geheime Botschaft verstanden werden könnte. Unter dem Post schreibt sie schließlich:

An all meine Freunde, Familienangehörige und Arbeitskollegen, die ich die letzten Monate eher vernachlässigt habe: Bitte vergebt mir. Dieses Jahr war ziemlich überwältigend und ich arbeite jetzt daran, mehr Balance zu schaffen. Ich bin bald zurück.

Mit dem Jahr 2019 schließt Rihanna damit garantiert nicht ab, es ist gerade einmal der 13. November. Komisch ist auch, dass sie das Wort „Balance“ im Englischen groß schreibt – beinahe so, als hätte es eine wichtige Bedeutung. Einige Fans vermuten daher schon einen Albumtitel dahinter. Auch die typische Chat-Abkürzung „brb“ (engl. „be right back“) passt kaum zum Inhalt der Nachricht. Wohin zurück?

Die Medien haben das Foto auch schon weiterverbreitet und beziehen sich in den Artikeln meist auf Rihannas Geschäftsjahr: 6 Fenty-Kollektionen, zahlreiche Fenty Beauty– und SavageX-Produkte haben uns die letzten 12 Monate erreicht. Tatsächlich war das ein ziemlich stressiges Jahr. Doch Fans erkennen viel mehr hinter der Nachricht.

ANTI erschien 3 Tage nach dem Selfie

Denn das Foto erinnert einen doch stark an Rihannas Selfie vom 25. Januar 2016. Nur drei Nächte darauf erschien ihr Studioalbum „ANTI“. Damals war Rihanna noch ein wenig klarer und schrieb „höre mir gerade ANTI an“ zum Bild. Zum kommenden Studioalbum hielt sich Rihanna aber generell eher bedeckt: Obwohl „R9“ noch 2019 erscheinen soll, kennen wir bislang weder einen genauen Veröffentlichungstermin noch einen wirklichen Titel des Albums.

Ihre mit Schmuck bestückte Hand und eine Kopfbedeckung finden wir derweil auf beiden Aufnahmen wieder. Auf dem T-Shirt ihres neuen Fotos stehen noch die Worte „Art School Dropout“ (dt. Schulabbrecher der Kunstschule). Könnte auch das ein Hinweis sein? Rihanna hat die Schule einst tatsächlich für die Karriere aufgegeben und war schon immer ein großer Kunstfan.

Rihannas Stylist erwähnt „das Album“

Die Medien scheinen die Parallelen der Bilder noch nicht erkannt zu haben und selbst die ungewöhnliche Nachricht hinterfragt keiner. Es könnte daher eine klare Message an ihre Fans sein. Denn auch in den Kommentaren erweckt Rihanna den Eindruck, als hätte sie gewollt, dass wir die Nachricht ihres Stylisten Jahleel Weaver sehen. Schließlich schreibt er: „Wo bleibt das Album? Sie selbst hat darauf noch mal reagiert: „Ich brauche diese Negativität nicht in meinem Leben. Du bist geblockt!Auch Kommentare findet man von Rihanna immer seltener im Netz. Selbstverständlich weiß sie aber, dass alle Fans, die ihr folgen, ihren Kommentar weit oben im Kommentarfeld entdecken würden.

Oder doch: Rihanna vermisst ihr Privatleben

Feststeht, dass das neue Album noch in den nächsten sechs Wochen kommen muss. Das hat sie zwar nie versprochen, aber zumindest mal angemerkt. Das Selfie und die dazugehörige Bildbeschreibung könnten uns erste Hinweise geliefert haben. Oder aber Rihanna hat tatsächlich gemerkt, dass sie ihr Privatleben in diesem Jahr eher vernachlässigt hat. Aktuell reist und unternimmt sie wieder viel mit ihrer besten Freundin Melissa. Anders als in den letzten Monaten hat man sie jahrelang immer rund um die Uhr an Rihannas Seite gesehen. Nach einer monatelangen Funkstille (beide gingen in der Zeit eine Beziehung ein) verbringen die beiden jetzt schon seit Wochen wieder vermehrt Zeit miteinander.