Rihanna shoppen in Tokio (31.10.2019)

Rihanna mit Tänzern der japanischen Tanzgruppe G-Force im Laden von Landlord in Tokio (31. Oktober 2019)

Halloween scheint Rihanna wohl nicht mehr zu interessieren. Viel lieber verbringt sie den amerikanischen Feiertag in diesem Jahr im japanischen Tokio – und geht shoppen. Da zufällig auch eine Tanzgruppe vor Ort ist, haben uns ganz viele Fotos aus dem Laden erreicht.

Dass sie Fan der japanischen Mode ist, hat uns Rihanna schon mit ihrer ersten FentyXPuma-Kollektion zur Herbst-/Winter-Saison 2016 bewiesen: Die komplette Kollektion war von der japanischen Straßenmode inspiriert.

Rihanna shoppen bei Landlord in Tokio (31. Oktober 2019)

Selbstverständlich geht sie Donnerstagabend (31.10.) daher auch bei einem Label shoppen, das sich auf Streetwear der jungen Generation spezialisiert hat. Ryohei Kawanishi ist Designer der seit September 2015 existierenden Männermoden-Marke Landlord. Der 32-jährige Wahl-New Yorker hat auch in Tokio, mitten im farbenfrohen Stadtteil Harajuku, einen eigenen Store. Rihanna traf vor Ort auf die japanische Tanzgruppe „G-Force, dessen Mitglieder uns daraufhin zahlreiche Aufnahmen hinterlassen haben.

Was macht Rihanna in Tokio?

Was Rihanna ansonsten in der Millionenmetropole macht, hat sie uns bislang noch nicht verraten. Es ist schon das dritte Mal innerhalb von zwei Jahren, dass sie in der Stadt ist. Teilweise blieb sie sogar für Wochen. Es wird sich aber höchstwahrscheinlich um geschäftliche Termine handeln. Ihre Kosmetiklinie Fenty Beauty hatte sich für das Jahr 2019 vorgenommen, mehr in den asiatischen Markt zu investieren und auch ihr Freund Hassan Jameel pflegt Kontakte in das Land. Er gilt in Saudi Arabien als exklusiver Vertriebspartner des japanischen Automobilherstellers Toyota. Da zur aktuellen Reise aber auch Mitglieder ihres eigenen Teams mit geflogen sind, könnte es sich auch um ein neues Fotoshooting handeln.

Rihanna in Tokio (April 2017, Februar 2018, August 2019)
Rihanna in Tokio (April 2017, Februar 2018, August 2019)

Kommentar hinterlassen