Startet Rihanna bald mit Fenty Skin?

Fenty Beauty kündigt das größte Event des Jahres an (17. Oktober 2019)

Rihannas Kosmetikunternehmen Fenty Beauty hat was Großes vor. Zumindest kündigt die Marke das seit heute Mittag auf der eigenen Webseite an. Wer „das größte Event des Jahres“ nicht verpassen möchte, solle sich für den Newsletter anmelden. Inhaltliche Details werden keine genannt. Wer die Meldung gar nicht erst angezeigt bekommt, wird wohl auch nichts davon erfahren.

Schon in der ersten Zeile steht nämlich geschrieben: „You’re one of the lucky ones!“ Die Webseite spielt die Pop-Up-Meldung demnach nur bestimmten Usern aus. Höchstwahrscheinlich ein Zufallsprinzip, der auf den verwendeten Cookies der Seite basiert. Mögliche Kriterien, um in den engeren Kreis der Auserwählten zu fallen, könnten lauten: Ich habe schon oft auf der Seite geshoppt oder surfe zumindest oft auf der Seite herum.

Immerhin soll über den Newsletter ein „vorzeitiger Eintritt“ gewährt werden. Wozu, wird nicht genannt. Es könnte jedoch sein, dass Rihanna endlich auch ihre Fenty Skin-Marke auf den Markt bringt. Mit dem Newsletter könnte man das einigen treuen Beauty-Fans bereits vorab anvertrauen. Vielleicht schon der Newsletter der neuen Marke?

Die Meldung auf FentyBeauty.com bekommt nicht jeder ausgespielt.

Markenzeichen im März registriert

Am 25. März 2019 hat sich Rihanna das Markenzeichen „Fenty Skin“ beim amerikanischen Patentamt sichern lassen. Schnell sickerte durch, dass sie damit wohl noch tiefer in die Beauty-Industrie einsteigen will. Denn anders als Fenty Beauty (Kosmetik) bewegt sich Fenty Skin in der Sparte der Pflegeprodukte: Bodylotions, Handcremes, Sonnencremes, Seifen und sogar Parfums (etc.) fallen unter die Kategorien, in denen die Marke eingetragen wurde. Lange hielt sich Rihanna gedeckt dazu. Und das obwohl sie die Idee anscheinend schon 2017 hatte: Die Domain FentySkin.com wurde nur eine Woche nach dem Verkaufsstart von Fenty Beauty registriert. Aktiv ist die URL noch nicht.

„Nicht mehr lange ein Geheimnis“

Nachdem im September 2019 dann auch noch die ersten Produktnamen markenrechtlich geschützt wurden, äußerte sich auch Rihanna endlich zur neuen Marke. Als ein Fan sie auf dem Fenty Beauty Masterclass-Event in Seoul (17.9.2019) auf Fenty Skin anspricht, antwortet sie mit den Worten: „Normalerweise würde ich sagen, dass es noch ein Geheimnis ist, aber das wird es nicht mehr lange sein!

Launch im November?

Datiert auf den 8. Oktober 2019 hat das Patentamt die Marke für die Mitbewerber freigegeben. Seither haben Unternehmen, die einen Einspruch gegen ihre Patentanmeldung haben könnten, die Möglichkeit dazu eine Beschwerde einzulegen. Darauf gibt es eine einmonatige Frist. Es ist daher gut möglich, dass Rihanna Fenty Skin schon ab der zweiten November-Woche in den Markt einführt. Zu den ersten Produkten könnten dann „Instant Reset“, „Fat Water“, „Flash Nap“ sowie „Hydra Vizor“ zählen. Auch die Produktnamen ließ sich Rihanna schützen.

Wie auch schon Fenty Beauty ist Fenty Skin ein Unternehmen von Kendo (Wortspiel aus „can do“). Die auf Kosmetik spezialisierte Firma versteht sich als Brutkasten für innovative Beauty-Brands. Die Produkte aus dem Haus werden weltweit über Sephora vertrieben. Wie alle zuvor erwähnten Marken, gehört auch die französische Kosmetikkette – mit mittlerweile 18 Stores in Deutschland – zum Luxuskonglomerat LVMH.

Kommentar hinterlassen