Rihanna bei ihrem Buch-Launch in New York

Rihanna bei ihrem Buch-Event im Guggenheim Museum von New York (11. Oktober 2019)

Zur Feier ihres neuen Fotobuchs veranstaltete Rihanna am Freitagabend eine kleine Launch-Party im New Yorker Guggenheim Museum. Auch Fans konnten sich für rund 160 Euro Tickets für das Event kaufen. Gekommen sind Hunderte.

Gegen 20:00 Uhr (Ortszeit) wurden die Tore des Museums lange nach den üblichen Öffnungszeiten für das Event noch einmal geöffnet. Smartphones und sogar Armbanduhren mit integrierter Kamera mussten jedoch draußen bleiben. Denn schon im Vorfeld wurde angekündigt, dass auf dem Event professionelle Aufnahmen gemacht werden würden. Auch Rihanna kam gegen 2:30 Uhr (dt. Zeit) an der Location in der Upper East Side in Manhattan an. Sie trug einen Leoparden-Einteiler aus der Frühjahr/Sommer 2020-Kollektion des französischen Modelabels Saint Laurent. Zusammen mit dem gesamten Team des Buchs ließ sich Rihanna auf dem schwarzen Teppich fotografieren. Neben ihrer besten Freundin Melissa Forde, die auch Co-Fotografin des Buchs ist, war selbstverständlich auch ihre Nichte Majesty mit dabei. Im Gebäude bedankte sich Rihanna in einer kurzen Rede noch mal persönlich bei allen Beteiligten des Werks.

Das Buch im Eintrittspreis inklusive

Bei dem Event drehte sich dann alles um das „ЯӀ ΗΑ ИИꓯ“-Fotobuch, welches 1.050 Fotos aus den letzten 8 Jahren zusammenfasst. Die Eingangshalle wurde mit den Logos und Schriftzügen des Buches beleuchtet, während drei der vier Ausgaben vor Ort ausgestellt waren. Mit einem pinken Eintrittsbändchen am Handgelenk kam man hinein. Viele Fans aus der näheren Umgebung waren vor Ort. Einer gibt über Twitter an, dass er für den spontanen Trip sogar seinen Job riskiert habe. Vor Ort wollte man eher Nichts riskieren: Wer die teuren Ausgaben der Bücher berühren und durchblättern wollte, musste weiße Handschuhe überziehen. Die bis 100.000 Euro teuren Ausführungen sind schließlich streng limitiert.

Das Buch in der Standard-Ausgabe (ab dem 24.10. für 140 Euro) und die Gelegenheit Rihanna persönlich zu treffen, waren im Preis übrigens mitinbegriffen. Durch das Sicherheitspersonal war das aber nicht ganz so einfach. Während die Gäste sich am Fingerfood-Stand mit Fried Mac & Cheese, Samosas und Champagner beglücken konnten, spielte ein DJ neben Rihannas größten Hits noch diverse Dancehall- und Hip Hop-Klassiker vom Band.

Weitere Fotos vom Event gibt es hier zu sehen.

Neuer Friseur im Gepäck

Rihanna kam circa acht Stunden vor dem Event am JFK Flughafen an, nachdem sie noch am Vorabend eine Launch-Party ihres Bruders Rorrey in London besuchte. Der Mann in ihrem Rücken mit der pinken Kurzhaarfriseur ist übrigens ihr neuer Hair-Stylist Michael David Warren. Der 20-Jährige startete als Assistent ihres persönlichen Friseurs Yusef Williams und kümmerte sich in jüngster Zeit um einige ihrer Frisuren (z.B. BET Awards 2019). Yusef arbeitet zwar immer noch für Rihanna, beschäftigt sich aber auch mit anderen Projekten. Morgen lädt er zusammen mit dem House of Miyake-Mugler zum „Porcelain Ball“ in der Stadt ein. Rihanna besuchte schon 2014 ein Event der Pride-Organisation und wird auch morgen höchstwahrscheinlich erscheinen. FENTY Beauty gilt als Sponsor des diesjährigen Events.

Kommentar hinterlassen