Rihanna feiert Zigarren-Launch-Party vom Bruder

Rihanna und ihr Bruder Rorrey bei der Legado x Faberge x Rome de Bellegarde Launch-Party in London (10.10.2019)

„Legado Lifestyle“ – eine Zigarrenmarke aus Rihannas Heimatinsel Barbados. Im Herbst 2017 wurde diese von ihrem Bruder Rorrey und dem gemeinsamen Onkel Lester Brathwaite gegründet. Am Donnerstagabend schmissen beide in London eine Feier im Namen einer exklusiven Zusammenarbeit mit zwei namhaften Firmen. Zusammen mit dem Juwelier Fabergé und dem Cognac-Hersteller Rome de Bellegarde verkauft das Label ab sofort Sammelboxen mit Produkten aus den einzelnen Bereichen.

Vier exklusive Päkchen im Wert von 900.000 – 1,35 Millionen Euro wurden am Abend versteigert. Für den stolzen Preis gab es neben den Zigarren u.a. noch eine mit Diamanten beschmückte Uhr in roségold sowie einem 1894-Cognac aus der Brennerei. Den besonderen Anlass ließ sich auch die Wahl-Londonerin nicht nehmen und erschien am späten Abend in der „The Vinyl Factory“-Ausstellung im weißen Outfit.

Sie trägt ein FENTY-Minikleid (1.000€) aus Leder, ein Fake-Fur-Oberteil aus dem Frankie Shop (145€), FENTY-Pumps (630€) sowie eine vintage Sonnenbrille von Versace. Das Outfit kombiniert sie mit einer Djula-Halskette (2.600€) sowie einer 18,600€ teuren Handtasche von Bottega Veneta aus echtem Krokodilleder.

Es ist damit Rihannas erster öffentlicher Auftritt seit dem 26. September. In der Nacht feierte Rihanna noch eine Afterparty im Zusammenhang mit ihrem FENTY Pop-Up-Shop in Paris (noch bis zum 12. Oktober). Seither war sie quasi von den Bildschirmen verschwunden und wurde Anfang Oktober zwischenzeitlich in der US-amerikanischen Stadt Boston gesichtet. Der Anlass des dreitägigen Ausflugs ist uns unbekannt. Nun scheint Rihanna zurück in London zu sein.

Ihr Bruder gab in einem „Watch I Love“-Interview an, dass er seine Launch-Party bewusst in London veranstalten würde: „Die Diversität in London als kulturelle Hauptstadt der Welt macht es zu einem perfekten Standort für unsere globale Markteinführung.

Rihanna ist Kundin, aber nicht Teil der Firma

Die Marke Legado will die handgedrehten Zigarren zukünftig nicht mehr nur in der Karibik, sondern auf der ganzen Welt vertreiben. Der Markenname stammt aus dem Spanischen und steh für „Vermächtnis“. Vermarktet werden die Produkte daher hauptsächlich im Luxus-Segment.

Rihanna hält sich aus dem Geschäft vollständig heraus und hat nichts mit der Marke zu tun. Eine Zigarre in ihrem Mund ist jedoch nichts Ungewöhnliches. Sei es im Musikvideo von „Can’t Remember To Forget You oder im Fotoshooting für das amerikanische „CR Fashion Book“-Magazin (2016): Rihanna steht zu ihrem Konsum. Die Marke aus der eigenen Familie rauchte sie u.a. beim diesjährigen „Kadooment Day“ (5.8.) auf ihrer Heimatinsel Barbados.

Hier gibt es weitere Fotos von Rihanna auf dem Event zu sehen.

Kommentar hinterlassen