Rihanna im „T“-Magazin-Interview über R9, Erfolge, Ängste und Geld (deutsche Übersetzung)

Rihanna im "T"-Magazin (USA, Spring 2019-Ausgabe)

Jeremy O. Harris (29) ist Dramatiker und Schauspieler und spätestens seit dem 20. Mai 2019 auch Journalist. Denn er bekam die Ehre Rihanna für das amerikanische „T“-Magazin zu interviewen. Doch statt wie üblich in der Sonntags-Ausgabe der New York Times zu erscheinen (wie zuletzt die „The Greats“-Ausgabe im Okt. 2015), ziert Rihanna nun die aller erste digitale Ausgabe des Beiheftes. Im ersten Interview seit fast einem Jahr, stellt Rihanna dann hauptsächlich ihre neue Modelinie „FENTY“ vor. Doch sie wird auch persönlich, spricht u.a. darüber, dass sie Ängste am liebsten meide und gar nicht wirklich aufs Geld achten würde. Außerdem scherzt sie ein wenig über den Titel ihres neuen Studioalbums herum und erzählt wie das Leben so in London ist – wo sie seit knapp einem Jahr mit ihrem Freund Hassan Jameel lebt.

Rihanna im "T"-Magazin (USA, Spring 2019-Ausgabe)Während das Interview am 22. April in Shoreditch (London) geführt wurde, schoss Fotografin Kristin Lee Moolman die Bilderstrecke knapp eine Woche darauf. Jeremy ist ihr wohl aber hängengeblieben, schließlich hat er seinen eigenen Angaben zufolge jetzt sogar ihre Handynummer. Sein „Glück“ könne er daher immer noch nicht fassen, schließlich habe er am Tag der Veröffentlichung auch gerade erst seine Uni-Abschlussfeier gefeiert. Das recht üppige Interview wurde übrigens gekürzt, sodass viele weitere spannende Informationen es nur auf seine Twitter-Timeline schafften. Da er sie nach dem Interview nämlich noch in das Confiserie-Fachgeschäft von „Dark Sugars“ ausführte, erfuhr er noch weit mehr, als es die Zeilen im Interview zuließen. So verriet er via Twitter nämlich noch, dass Rihanna wohl total auf „Krimi-Dokumentationen rund um wahre Morde“ stehen würde, sie ein Fan des russischen Novellisten Chekhov sei und ihr das Theaterstück „Hamilton“ gefallen würde. Außerdem habe sie ihm verraten, dass sie sich hin und wieder mal inkognito in Sephora-Stores schleichen würde, um heimlich die Reaktionen der Kunden einzufangen. Ihr Stylist Jahleel Weaver – und zeitgleich Co-Designer der Marke FENTY – habe ihm derweil noch folgendes über neue Musik von Rihanna verraten: „Das geschieht alles simultan. Alles ist ständig in Betrieb. Wir führen unsere Business-Meetings teilweise im Aufnahmestudio.“ Auch Rihanna spricht im veröffentlichten Interview natürlich über neue Musik und kündigt „R9“ erneut als ein Reggae-Projekt an. Das komplette Interview gibt es hier auf deutsch zu lesen:

Die komplette Fotostrecke gibt es inkl. dem Original-Interview hier zu sehen. Da es sich um eine digitale Titelstory handelt, erscheint keine weitere Ausgabe in Papierform.

Schreibe einen Kommentar