Rihanna ziert das amerikanische „Allure“-Magazin und erhält einen Beauty-Preis

Rihanna im Allure-Magazin (Oktober 2018-Ausgabe)

Dunkelhäutige Models auf Pappaufstellern, eine erweiterte Farbpalette für Dunkelhäutige und eine Videokampagne, die das Wort „Inklusivität“ neu definiert. Viele namhafte Blätter würdigten Rihanna bereits für den revolutionierenden Erfolg ihrer eigenen Kosmetiklinie – nun folgt auch das amerikanische Frauenmagazin „Allure“ und verleiht der FENTY Beauty-Foundation einen Preis. 21 unabhängige Experten sowie Leserinnen wählten das 32.99€ teure Produkt (32ml) zu einem der 15 „bahnbrechenden Produkte des Jahres“. Immerhin habe es nicht nur die Make-Up-Routine der Damenwelt, sondern sogar die Beauty-Branche an sich verändert. 40 verschiedene Shades an Foundation gab es zuvor kaum, viele weitere Marken wie auch Chanel zogen nach dem FENTY Beauty-Erfolg aber nach. Das Condé Nast-Heft, welches Rihanna selbst auch als „die Beauty-Bibel“ vermerkt, verleiht ihr in der Oktober-Ausgabe daher nun auch die Coverstory. In der wichtigsten Ausgabe des Jahres, die die hauseigenen „Beauty Awards“ kürt, findet man jedoch kein Interview mit Rihanna wieder. Viel lieber ließ man gleich fünf Damen aus den verschiedensten Branchen noch lobende Worte über Rihanna verlieren.

Slick Woods bei Rihannas SavagexFENTY-Fashion Week-Show in New York (12. September 2018)Während das Heft selbst von einer „Welt nach FENTY Beauty“ spricht, schätzt eine Moderatorin Rihannas freie Art und Weise das zu tun, worauf auch immer sie gerade Lust hat. Eine Unternehmerin aus der Kosmetikbranche lobt hingegen die Tatsache, dass Rihanna die Grenzen des Machbaren überschreitet und kontinuierlich neue Trends setzt. Auch Model Slick Woods kommt in einem der „offenen Briefe“ zu Wort. Die hochschwangere Dame, die 14 Stunden nach ihrem Walk bei der Savage X FentyFashion Week-Show (12.9.), ihr Kind auf die Welt brachte, verlor noch folgende Worte über ihre „Mentorin“: „Wir kennen uns seit Deiner zweiten FENTYxPuma-Show in Paris. Ich danke Dir dafür, dass Du mir so viele Plattformen verliehen hast, die der Welt mein wahres Ich gezeigt haben. Du hast es geschafft „Inklusivität“ cool zu machen – und das ist schon revolutionär!“

Die Fotostrecke wurde von der Fotografin Nadine Ijewere geschossen. Die 28-Jährige mit nigerianisch-jamaikanischen Wurzeln lebt in London, wo das Shooting am 31. Juli 2018 auch abgelichtet wurde. Während das eine Cover mit dem Close-Up-Bild ab sofort frei verkäuflich ist, ist die „Special Issue“ mit der Blüte in der Hand für die Abonnenten der Zeitschrift reserviert. Rihanna, die sich darin in teurer Designerklamotte präsentiert, trägt im Gesicht natürlich ausschließlich Kosmetik der eigenen Marke. Besonders im Fokus stehen dabei die zwei neuesten Produkte: der Gloss Bomb-Lipgloss in der Shade „Diamond Milk“ sowie der „Diamond Bomb“-Puder-Highlighter. FENTY Beauty gibt es seit dem 07. September übrigens auch in Deutschland zu kaufen (auserwählte Sephora-Shops): Der Online-Shop über Sephora.de versendet ab einem Bestellwert von 25€ sogar ohne zusätzliche Versandkosten. Der Primer, die Foundation (Rihanna trägt im Shooting die #330), der „Trophy Wife“-Highlighter sowie die „Match Stix“ gelten hierzulande schon als „Bestseller“. Das Magazin erreicht den deutschen Fachhandel derweil erst in ca. vier Wochen. Alternativ wird es dieses für nur wenige Euro aber auch schon bald im Netz zu kaufen geben. Die Aufnahmen in höchster Auflösung gibt es derweil noch hier einzusehen.

Schreibe einen Kommentar