Rihanna auf dem Cover diverser „ELLE“-Magazine: Das Interview auf Deutsch!

Rihanna auf dem Cover von diversen

Anfang des Jahres noch drüber gemunkelt, mittlerweile tatsächlich umgesetzt: Aus dem „globalen Deal“ mit der Modezeitschrift „ELLE“ wurde dann aber doch nichts. Diverse Gerüchte besagten schließlich, dass Rihanna gleich alle 46 weltweiten Ausgaben des Blattes zieren solle – letztendlich wurden daraus zehn Cover in sieben unterschiedlichen Ländern*. Rihanna im Die zuständige Redaktion in Deutschland dementierte uns hingegen schon eine Coverstory in unserem Lande. Dennoch ist das Heft mittlerweile erschienen, sodass selbst Justin Bieber im Privatjet fleißig darin rumblättern kann. Die dazugehörige Fotostrecke ließ sich Rihanna derweil vom norwegischen Fotografen Sølve Sundsbø ausarbeiten, während Daniel Vandewal sie geschickt einkleidete und ihr gewohntes Hair- und Beauty-Team an ihrem Aussehen tüftelte. Lediglich ihr Make-Up stammt zur Oktober-Ausgabe mal aus ihren eigenen Händen: Denn mit der weltweiten Präsenz im Handel, vermarktet Rihanna so ganz nebenbei auch noch ihre eigene Kosmetiklinie „FENTY Beauty“, die sie mit insgesamt 91 Produkten am 8. September auf den Markt brachte. Doch auch das enthaltene Interview weicht stark von der eigentlichen Norm ab. Statt von einem geprobten Journalisten interviewt zu werden, stammen die 19 Fragen nämlich mal von Rihannas Weggefährten und somit weiteren Personen des öffentlichen Rechts. Umso unterhaltsamer und ehrlicher sind so aber auch ihre Antworten…

Tyra Banks (Model) fragt: „Da du so erfolgreich bist, wirst du mit Sicherheit viele Leute um dich herum haben, die dir stets alles recht machen wollen. Aber wer ist mal so richtig ernst mit dir?“
Meine Mutter! Alle anderen sind fake, LOL, und gefeuert!

Rihanna mit EminemEminem: (Rapper) „Es scheint so als würdest du im Aufnahmestudio nie an irgendwelche Trends denken, dennoch bist du stets diejenige, die Trends setzt. Wonach schaust du also, sobald du anfängst an neuer Musik zu arbeiten?“
Ich weiß nur selten was ich eigentlich will, aber ich weiß, was ich in dem Moment fühlen möchte. Das Gefühl verleitet die Richtung.

Wyclef Jean: (Rapper) „Das letzte Mal habe ich dich bei der Fußballweltmeisterschaft gesehen. Wenn du mal ein Fußballspieler sein könntest, wer würdest du sein wollen?“
Cristiano Ronaldo. Dann fällt mir aber wiederum ein, dass ein David mit Victoria Beckham verheiratet ist…

Laura Kim/Fernando Garcia: (Designerinnen) „Welches Vintage-Stück gehört zu deinen absoluten Favoriten?“
An Neujahr 2016 habe ich ein Kostüm aus dem Jahr 1952 getragen, welches seit dem Musical „Sining In The Rain“ niemand mehr anhatte.

Rihanna mit Tricky StewartTricky Stewart: („Umbrella“-Produzent) „Erinnerst du dich an das erste Mal, an dem dein Publikum dir Gänsehaut erzeugte?“
Natürlich. Das war auf Tournee, als plötzlich alle anfingen „Take A Bow“ zu singen. Wort für Wort, bis zum Punkt, an dem ich gar nicht mehr einsteigen konnte: Sie haben den ganzen Song für mich gesungen.

April Bloomfield: (Koch) „Was kochst du, wenn du es dir mal ein wenig gemütlich machen willst?“
Macaroni Pie in der Art meines Heimatlandes Barbados, das ist quasi unsere Version vom Mac’N’Cheese.

Zac Posen: (Designer) „Wie lautet euer geheimes Familienrezept?“
Es bleibt geheim! LOL. Wir haben aus der guyanischen Küche aber zwei Gerichte, die wir ständig und gerne zubereiten: „Cook-Up“ und „Pfeffertopf“.

Jacquie Aiche: (Schmuckdesignerin) „Welchen Körperteil an dir hast du am liebsten?“
Den Schlüsselbein und die Schultern mag ich an jeder Frau.

Charli XCX: (Sängerin) „Welchen Song singst du am liebsten Karaoke?“
Bon Jovis „Livin‘ On A Prayer“, Journeys „Don’t Stop Believin'“ und „The Boy Is Mine“ von Brandy und Monica.

Danielle Steel: (Buchautor) „Ich liebe deine Leidenschaft für Schuhe, besonders deine Kollektion mit Manolo Blahnik. Inwiefern warst du daran beteiligt?“
Sie haben mir die größte kreative Freiheit verliehen, die ich mir nur vorstellen konnte. Natürlich hatte ich aber die einmalige Gelegenheit mit Herrn Blahnik persönlich zu arbeiten, daher war seine Expertise natürlich mehr als willkommen.

Kelly Fields: (Köchin) „Es scheint so, als würdest du in deinem Modegeschmack und in deiner Kunst sowohl anspruchsvolle als auch anspruchslose Maßstäbe miteinbeziehen. Ich frage mich bloß, ob deine Heißhungerattacken auf dieselben Maßstäbe setzen?“
Du willst mir also sagen, dass Kentucky Fried Chicken im Privatjet das Normalste auf Erden ist?

Rihanna bei den CFDA-Awards 2014Laverne Cox: (Schauspielerin) „Du hattest schon so viele kultige Fashion-Momente und bist bekannt dafür in dem Zusammenhang auch mal Risiken einzugehen. Dein transparentes Swarovski-Kleid z.B., welches du bei den 2014 CFDA-Awards getragen hast. Was brachte dich dazu dieses perfekte/elegante, aber auch zeitgleich mutige Risiko einzugehen?“
Liebe Laverne, ich habe die Vorteile der aktuellen Brustlage genutzt, bevor sie in Richtung Keller verschwinden. Ich habe die Chance erkannt und genutzt.

Pharrell Williams: (Produzent) „Du bist unternehmerisch gesehen ziemlich vielseitig. Hast du schon immer davon geträumt so viele Dinge on top der Musikkarriere zu machen? Oder hast du im Laufe der Zeit einfach erkannt, dass du noch andere Sachen gut kannst?“
Ich war schon immer eine Träumerin… oder lasst uns lieber sagen, dass ich mir die Optionen schon immer vor Augen gehalten habe. Mein Herz wusste schon immer, dass ich mal Sängerin werden möchte, ich hatte aber auch schon an Dinge wie Psychologie, Friseurin, Bankkauffrau, Lehrerin, Schauspielerin, ans Modelns, Luftfahrt und Philantrophie gedacht. Ich habe mir aber nie vorgestellt, dass ich all das auch mal machen würde.

Gary Ross: („Ocean’s Eight“-Regisseur) „Was sollte ich zu aller erst auf Barbados tun?“
Chefette aufsuchen [vglb. mit McDonalds] und einen Rumpunch trinken.

David Copperfield: (Zauberer) „Ich mache keine Witze, das biete ich dir tatsächlich an: Wenn ich dich wegzaubern und irgendwo auf der Welt wieder herzaubern könnte, wohin würdest du flüchten wollen und warum?“
Bring mich zu dem Zeitpunkt zurück, an dem ich kurz davor war meine Jungfräulichkeit zu verliren… und JETZT kannst du dein Versprechen gerne einhalten. LOL.

Emilio Vitolo: (Gastronom des New Yorker „Emilio’s Ballato“-Restaurants) „Welche Suppe ist in Italien die beliebteste?“
Meine Lieblingssuppe auf eurer Speisekarte: Pasta e fagioli.

Rihanna mit A$AP RockyA$AP Rocky: (Rapper) „Tupac, Bob Marley und Zeit. Mit wem würdest du ins Bett steigen? Wen heiraten? Und wen umbringen?“
Oh scheiße, na gut… lasst uns die Zeit totschlagen, mit Tupac ins Bett gehen und Bob heiraten, was hast du denn gedacht??

Olivia Wilde: (Schauspielerin) „Aus welchem Fehler hast du besonders lernen können?“
Ich lasse meinen Manager Jay Brown vor Flügen kein Käse mehr essen.

Patricia Field: (Stylistin von u.a. „Sex And The City“ sowie „Der Teufel trägt Prada“) „Würdest du mal einen Cocktail mit mir trinken wollen? Ich will dich mal näher Kennenlernen (das soll keine Anmache sein.)“
Bei mir oder bei dir?

Die Fotoaufnahmen in bester Auflösung sowie einen kurzen „Hinter den Kulissen“-Clip vom Set, gibt es noch hier zu sehen. Zumindest die britische sowie amerikanische Ausgabe wird es ab Mitte/Ende Oktober auch im deutschen Fachhandel für Zeitschriften (u.a. Kölner Hauptbahnhof sowie int. Flughäfen) zu kaufen geben. Alternativ bieten sich Online-Plattformen wie z.B. MagazineCafeStore (USA) oder Newsstand (UK) an.

* Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass noch weitere Ausgaben aus anderen Ländern hinzukommen. Bislang veröffentlicht: 3x USA, 2x Großbritannien, Portugal, Kanada, Tschechien, Singapur und Malaysia.

Schreibe einen Kommentar