Rihanna im Schuhwahn: finale Manolo Blahnik-Kollektion, neue Slides, Trainer und Creeper!

Rihannas Kampagnenfoto für ihre letzte

Stars und Sternchen aus der Glamour-Welt loben Rihanna ständig, Manolo Blahnik aber hebt seine Worte nun auf ein ganz anderes Level! Rihanna scheint den spanischen Schuhdesigner, der durch Serien wie „Sex And The City“ zum Gott der Damenschuhe aufstieg, auf ihre Seite gebracht zu haben. In der heute veröffentlichten Pressemitteilung zur kommenden, dritten und zeitgleich auch letzten gemeinsamen Kollektion mit ihr, findet er schließlich ganz klare Worte über seine Muse: „Sie ist wie eine königliche Nofretete!“ Nofre-was? Kommt uns bekannt vor! Vor über vier Jahren ließ sich Rihanna ihren Kopf noch auf ihre linke Bauchseite stechen. In der „First Lady“ – die schon mit 15 zur Königin Ägyptens aufstieg und als besonders hübsch galt – sieht Rihanna immerhin ein wahres Vorbild. Manolo stellt den Vergleich aber auf einer ganz anderen Ebene her:

Rihanna und Manolo Blahnik im „Rihanna kann man einfach nicht katalogisieren. Ihre Schönheit ist nicht zu beschreiben. Menschen wie sie sind geboren, sie werden nicht „gemacht“. Eleganz kann man sich erkaufen und aufziehen, Manieren bekommt man in einem Internat beigebracht, aber Rihanna? Sie hat es einfach! Sie ist anders: Wie sie sich bewegt, sich umdreht und dich anschaut. Diese Grazie hat man oder hat man eben nicht. Sie hat eine enorme Macht.“

Gerade deshalb hat er die Zusammenarbeit mit ihr auch so genossen. Sie habe ihn sogar zu neuen Designs verlocken können: Immerhin wagte er sich in seinen 45 Jahren im Geschäft noch nie an Jeansstoffe, bis Rihanna mit ihrer ersten Kollektion gleich eine ganze Serie mit Jeans-bedeckten Schuhen auf den Markt brachte: „Sie forderte mich heraus, das war das erste Mal in meiner Karriere!“ Die finale Kollektion erreicht uns nun am 6. Juli. Gaaanz so teuer wird es in diesem Fall aber nicht: Den günstigsten Schuh gibt es für 1265$ (ca. 1140€), der teuerste verschluckt gleich 2325$ (ca. 2100€). Verkauft wird die limitierte Kollektion – die auf den Titel „So Stoned“ (dt. „einfach entsteint“) hört – in sämtlichen Manolo Blahnik-Stores (keiner in Deutschland) sowie auf dem dazugehörigen Online-Shop. Inklusive sind dann zwei mit edlen Steinen verzierte Pantoletten, Riemchensandalen und Gladiator-Stilettos, die uns Rihanna auch schon im „Wild Thoughts“-Musikvideo präsentierte. Auch die ersten beiden Kollektionen sind hier noch zu kriegen.

Rihannas neuen Wer nicht ganz so tief ins Portemonnaie greifen möchte, darf sich in kürze auf kostengünstigere Modelle aus der Abteilung „FENTY x Puma“ freuen. Am 13. Juli kehren nämlich die „Fur Slides“ (künstliches Fell) in den Farben „Bay/Silber/Bay“ sowie „Cool Blau/Silber/Cool Blau“ zurück (ca. 90€). Auch der „Trainer Hi“ bekommt zwei neue Farben verpasst: Rihannas neuer Nachdem uns die Farben „Cypress“ und „Sesame“ schon am 3. Juni erreichten, kommen am 29. Juni noch die Modelle in schwarz und weiß (190€) hinzu. Vorerst erscheinen sowohl die Slides als auch die Trainer aber nur in Damengrößen (bis 41), Herrengrößen wurden jedoch schon angekündigt. Und auch der „Creeper“ soll noch in diesem Sommer ein Update erhalten. Die Modelle mit zusätzlicher Sohle UNTER der Creeper-Sohle, die uns Rihannas Models schon auf der letzten Pariser Fashion-Week-Show präsentierten, sollen uns im August/September erreichen.

Schreibe einen Kommentar