Rihanna als „Marion Crane“: „Bates Motel“ startet am 20. Februar:

Sie steht vom Regen durchnässt vor dem „Bates Motel“ und fragt an der Rezeption nach einem Zimmer. Am Essenstisch angelangt, wundert Sie sich dann, dass Norman Bates so ein großes Haus für sich ganz alleine habe. Sie ahnt noch nicht, welche Geschichte sich hinter ihm verbirgt. Rihanna in ihrer Serienrolle als „Marion Crane“, bemerkt aber schnell, dass Sie dem psychisch-kranken Motel-Besitzer zügig wieder entkommen muss. Immerhin wird Sie von Norman (gespielt von Freddie Highmore) u.a. durch ein Loch in der Wand beobachtet. Früher oder später will Sie ihm daher entkommen – unter Tränen zerschlägt Sie die Fenster eines Wagens. Weitere Ausschlüsse über den Handlungsstrang ihres Charakters, können wir den bereits veröffentlichten Trailern allerdings noch nicht entnehmen. Spätestens ab ihrem Geburtstag aber, wissen wir, wie die fünfte und finale Staffel der US-Serie „Bates Motel“ verlaufen wird. Denn ab dem 20. Februar strahlt „A&E“ die zehn Folgen des Psycho-Horror-Dramas in den USA aus.

Rihanna als Wer die komplette Geschichte der Serie verstehen möchte, sollte sich natürlich alle vorherigen Episoden anschauen – allerdings spielen diese keine große Rolle im Zusammenhang mit Rihannas Charakter. Diese wird vermutlich ohnehin erst ab der vierten Folge zu sehen sein: der Programmierung zufolge, trägt die Folge vom 13. März nämlich ihren Vornamen „Marion“ als Titel. Und da sich Rihanna vergangenen November tatsächlich für nur wenige Tage auf dem Set im kanadischen Vancouver aufhielt, dürfte garantiert auch nicht mehr als der angekündigte „Gast-Auftritt“ erwartet werden. Executive Producer Kerry Ehrin verriet in einem „EW“-Interview jedoch, dass sich ihre Rolle auf mehrere Episoden hinweg erstrecken würde.

Die fünfte Staffel beginnt derweil 18 Monate nach dem inhaltlichen Ende der vorherigen Staffel, zu dessen Ende die Mutter des Hauptcharakters verstorben ist. Norman befindet sich daher in einer sehr zerbrechlichen und einsamen Phase, wie Ehrin weiter ankündigt. Die „charismatisch und attraktive“ Marion kommt daher genau „zum richtigen Zeitpunkt“.

Rihanna als „Marion Crane“ basiert übrigens auf einen Charakter aus dem Alfred Hitchcock-Film „Psycho“ (1960), worauf auch die komplette Serie „Bates Motel“ aufbaut. Im Original-Film wird ihr Charakter schlussendlich in der Dusche ermordet. Ob das auch in der Serie der Fall sein wird, ließ man uns aber noch nicht wissen. Die Produzenten der Serie verrieten uns aber schon im letzten Jahr, dass sich Film- und Serien-Charakter schon ein wenig voneinander unterscheiden würden: „Marion“ soll moderner und somit der heutigen Zeit angepasst wirken. Mögliche Stunts von „Marion“ übernahm jedoch eine engagierte Stuntfrau.

Wir können daher gespannt sein, was uns noch alles erwarten wird! Bis dahin können wir uns hier schon alle Trailer-Szenen von Rihanna in einem Video ansehen, während es diese hier noch in voller Länge zu sehen gibt. In Deutschland übernimmt der Pay-TV-Sender „Universal Channel“ die Erstausstrahlung übrigens erst im September.