Drei neue Rihanna/Puma „Creeper“ ab dem 26. Mai erhältlich

Rihannas neuen

Die folgende Produkt-Launch soweit im Voraus anzukündigen, hat schon seine Gründe: denn die bereits erschienenen sechs Farbkombinationen der Puma „Creeper“, waren im letzten Jahr bereits innerhalb von nur weniger Minuten restlos ausverkauft. Selbst heute noch trauern viele Fans (und Fans der Schuhe) dieser nach – unsere Artikel zum Thema werden teilweise öfters geklickt als alles andere in den aktuellsten News. Dabei haben wir die hohe Nachfrage nach von Rihanna und für Puma entworfenen Designs selbst am 22. April noch zu spüren bekommen. Schon seit Monaten, machte uns Rihanna nämlich auf die Veröffentlichung ihrer „Fur Slides“ aufmerksam – trug sie nicht nur auf den Straßen, sondern selbst auf einem Magazin-Cover. Als die Latschen daher erschienen, waren auch diese weltweit innerhalb von nur 30 Minuten ausverkauft. Eine genaue Stückzahl wird uns selbstverständlich nie verraten.

Hinter dem großen Erfolg mit ihrer Puma-Zusammenarbeit, steckt jedoch viel mehr als bloß ihr Namenszusatz. In diesem Fall darf wohl eher von geschickter Vermarktung gesprochen werden. Rihannas Denn allein Rihanna hat eine enorme Reichweite – doch während z.B. auf teure TV-Werbung verzichtet wird, nutzen beide Parteien viel lieber noch die Reichweiten anderer Prominenter. Die „Slides“ wurden dabei u.a. schon an Sängerin Katy Perry, Schauspielerin Zendaya oder auch Model Hailey Baldwin gesehen, die die Latschen natürlich im Netz sowie in der Öffentlichkeit präsentieren. Ihr „Trainer“-Sportschuh ist aktuell sogar noch in einer Foto-Kampagne des Unternehmens LG zu sehen.

Dass diese Art an Werbung auch tatsächlich funktioniert, belegt uns schließlich ein neuester Bericht, der nun im „WWD“ veröffentlicht wurde: eine Umsatzsteigerung um 4% verbuchte das Unternehmen im ersten Quartal des laufenden Jahres – und für das komplette Jahr hinweg, wird sogar noch viel mehr prognostiziert. Geschäftsführer Bjørn Gulden zufolge, sind die Zahlen besonders Rihanna zu verdanken: „die Frauensparte wirkt sich auch auf der Männer-Seite aus: Rihanna öffnet uns die Türen“, womit Gulden wohl betonen möchte, dass Rihanna ja eigentlich für die Frauenmode „eingekauft“ wurde, sie nun jedoch auch Männer- bzw. Unisex-Klamotten/Schuhe auf den Markt bringt.

Eines dieser Produkte ist dann ihr Puma „Creeper“, der am 26. Mai gleich drei neue Farbkombinationen erhält. Wie gewohnt erscheinen diese erneut um 10:00 Uhr morgens auf Puma.de sowie schon um Mitternacht auf Footlocker.de. Ob auch Snipes die Schuhe erneut anbieten wird, ist bislang noch unklar – jedoch ist es eher unwahrscheinlich, da sämtliche Veröffentlichungen seit der Fashion-Week-Launch nur noch über Footlocker bzw. Puma selbst erschienen. Erwarten tun uns dann die „Suede“-Varianten (wie der Schuh im Original ohne die von Rihanna hinzugefügte „Creepers“-Sohle heißt) die Kombinationen „White Glo“, „Black Satin“ sowie „Green-Bordeaux“, wie sie nun von Puma über Snapchat angekündigt wurden. Wer sein Glück austesten möchte, kann es natürlich auch in folgenden Puma-Stores versuchen: die Kollegen aus Amsterdam, München, Berlin (Rosenthaler), Herzogenaurach sowie in Wien wollen den Schuh auch In-Store zum Verkauf anbieten.

Zahlreiche Bilder der drei neuen Farbkombinationen, könnt ihr euch übrigens schon hier ansehen. Wie zuvor auch bietet Rihanna in Deutschland jedoch lediglich die Frauen-Größen 36 – 41 an. Die „Creeper“ sowie die „Trainer“ und „Slides“ gehören derweil zur „Fenty by Puma by Rihanna“-Kollektion, die in vollem Ausmaß im September erscheinen wird. Bis dahin darf u.a. Model Willie Harlow die neuen „Creeper“ bereits vor Verkaufsstart im Netz präsentieren

PS: Rihanna steckte uns im Februar zu, dass uns nicht nur weitere Farbkombinationen, sondern auch ein aufgefüllter Warenbestand der bereits ausverkauften Paare erwarten würde. Dies trifft in Deutschland jedoch nicht zu.