Rihanna ziert die amerikanische „VOGUE“: das volle Interview auf Deutsch

Rihanna Short News aus dem März 2016

Die April-Ausgabe in Großbritannien und in den USA gleichzeitig: VOGUE-Chefredakteurin und zeitgleich BFF Anna Wintour weiß wohl genau, dass Rihanna auf dem Cover immer funktioniert. Doch anders als zur britischen Ausgabe, geht es in der USA nun ausschließlich um Rihanna selbst und damit endlich auch mal über ihre neue Musik. Und so spricht Sie u.a. über „Consideration“, „Work“ und vergleicht „Higher“ sogar mit einer „betrunkenen Mailbox-Nachricht“. Doch das „VOGUE“-Magazin geht noch einen großen Schritt weiter: zur Feier der Titelstory „Es ist Rihannas Welt: von der Sängerin überm Filmstar zum Mogul – gibt es etwas, was Sie nicht kann?“, gibt es parallel dazu im Netz noch einige weitere Artikel rund um Rihanna zu lesen.

So spricht Tätowierer BangBang u.a. über ihre Tattoos und die besondere Beziehung der Beiden, während eine Reihe an Stars zur aktuellen Nummer-Eins-Single „Work“ tanzen und singen: Rihanna für das amerikanische Topmodel und Vorbild Naomi Campbell oder auch Kendall Jenner, Big Sean und Kevin Hart erweisen Rihanna dabei die Ehre. Doch im Heft sogar noch viel mehr Lob an Rihanna. BFF Cara Delevingne kategorisiert das neueste Studioalbum in die Musik-Genre „Rihanna“ und „Valérian“-Regisseur Luc Besson plaudert über Rihannas Rolle im 2017 angesetzten Science-Fiction-Film: „ihre Persönlichkeit verändert sich alle 15 Sekunden. Ihre Einstellung gegenüber das Schauspielern hat mich echt umgehauen!“

Auch ihre aktuelle Puma-Kollektion spielt im Interview eine große Rolle. So verriet ihre Mutter Monica z.B., dass Rihanna ihre Pläne dazu ständig veränderte: „mal wollte Sie Hosen, mal Rüsch. Immer neue Pläne – aber so war Sie schon immer.“ Ihr Stylist Mel Ottenberg gibt derweil an, dass Rihanna es liebe „mit Silhouetten, Texturen und Stilen herumzuexperimentieren.“ Und während Designer wie Tom Ford und Balmain-Creative Director Olivier Rousteing lobende Worte über Rihannas Stil finden, lassen es sich selbst die obersten Puma-Bosse nicht nehmen, uns noch folgende Worte über Rihannas Einsatz zu offenbaren: „Sie war wirklich sehr engagiert. Rihanna für das amerikanische Es gibt keinen Stoff, kein Bild, keine Schriftart und kein Kleidungsstück, mit welchem Sie nicht einverstanden war.“ Selbstverständlich war auch Puma an ihrer Kollektion beteiligt – allen voran dabei „Design Director“ Melissa Battifarano, wie sie im Interview erwähnt wird.

Eine ganze Reihe an Kontaktpersonen daher, die das Magazin für die ehrende Titelstory kontaktierte. Natürlich kam aber auch Rihanna selbst noch zu Wort. Wir haben euch das volle Interview (hier auf Englisch) daher bereits übersetzt. Die von Mert & Marcus geschossenen Aufnahmen, könnt ihr euch derweil noch hier ansehen. In vier bis sechs Wochen, dürfte es das ca. 14€ teure Heft auch an allen internationalen Verkaufsstätten Deutschlands (wie z.B. Hauptbahnhöfe u. Flughäfen) zu kaufen geben.

ThemaStatementBemerkungen
Puma-KollektionDie Kollektion sieht so aus als würde die Addams Family Sportbekleidung tragen. Inspiriert für die Kollektion hat mich aber viel eher die japanische Modekultur, denn immer wenn ich da bin, denke ich mir nur "wow". Auch die 90er Jahre spielten eine große Rolle dabei.

All meine Lieblingskünstler und Mode-Ikonen stammen nämlich aus dem Jahrzehnt: Naomi Campbell, Cindy Crawford, Mary J. Blige, Lil Kim, Gwen Stefani, Jean Paul Gaultier, John Galliano - sie alle waren so furchtlos.

Viele der Designs sind übrigens unisex, da ich schon immer so aufgewachsen bin: ich wollte immer das machen, was meine Brüder getan haben: dieselben Spiele spielen (gerne auch mal etwas gröber), Hosen tragen und rausgehen. Frauen verleihen sich selbst viel mehr Macht, wenn sie Dinge tun können, die eigentlich als "männlich" angesehen werden. Es bricht Grenzen, befreit einen und fühlt sich richtig gut an.
Die komplette Kollektion erscheint weltweit erst im September. Hier gibt es jedoch schon jetzt Bilder zu allen Designs aus der Fashion Week-Präsentation zu sehen.
CFDA KleidWie hätte das Kleid bloß mit einem BH drunter ausgesehen? Das kam überhaupt nicht in Frage - ich hätte mir wohl sonst noch die Kehle durchgeschnitten. Allein schon die Tatsache, dass ich einen normalen Tanga drunter trug, geht selbst heute nicht mehr spurlos an mir vorbei. Das bereue ich so sehr! Auch das hätte gar nicht auffallen sollen.Rihanna trug das durchsichtige Adam Selman-Kleid zu den "CFDA Fashion Awards" im Jahr 2014, wo Sie ihren "Fashion Icon"-Preis verliehen bekam. Bilder vom Abend gibt es hier zu sehen
DiorIch hatte mich schon darüber gefreut überhaupt für Dior modeln zu dürfen, aber dass ich dann auch noch die erste Dunkelhäutige war, die jemals für das Modehaus gemodelt hat, hat mich schon echt stolz gemacht.Rihanna zierte im vergangenem Jahr nicht nur die "Secret Garden IV"-Kampagne, sondern wurde auch noch für das hauseigene "Dior"-Magazin abgelichtet.
TidalStreaming ist heutzutage sehr wichtig.Rihanna trägt Anteile im Unternehmen und bemüht sich daher stark darum dieses auch groß herauszubringen: so gab es Musikvideos und Konzertkarten seither bereits vorab auf der Streaming-Plattform zu sehen/kaufen.
Vergleiche zu BeyoncéDie Sache ist ja die: die Leute begeistern sich einfach dazu Negatives zu verbreiten. Sie wollen eine Konkurrenz, nein viel eher eine Rivalität sehen, aber für so etwas stehe ich morgens nicht auf. Denn ich bin nun mal ich und niemand wird jemals so sein können wie ich.Beyoncé veröffentlichte ihre neue Single "Formation" in der Woche nachdem "ANTI" erschien.
ANTI WORLD TOURIch hatte nur vier Tage Zeit für die Proben, da mein Terminkalender nichts anderes mehr zugelassen hat und es macht mich echt verrückt.

Meine Tour-Outfits sind derweil von neutralen Erdtönen inspiriert und entwickeln sich im Laufe des Sets von einer Extremen zur Nächsten.

Als Voracts bringe ich Travi$ Scott, Big Sean und The Weeknd mit mir, da ich es einfach mag Leute mit mir zu haben, die die Fans auch tatsächlich begeistern können.
Weitere Informationen, Bilder und Videos zur Tour, gibt es hier zu sehen.
Voller Terminkalender lässt keine Freizeit übrigEigentlich habe ich ja gar keine Zeit für so etwas, aber sollte ich mal eine Beziehung anstreben wollen, dann würde das echt herausfordernd für mich werden. Ich habe ja nicht einmal mehr Zeit Sport zu treiben, aber ich gebe die Hoffnung niemals auf.

Meine Trainerin Jamie ist ein Biest und fordert mich immer wieder heraus.
Jamie Granger ist als "Personal Trainer" schon seit Jahren fester Bestandteil ihres Teams. Weitere Informationen zu ihrem großen Team, gibt es hier zu lesen.
Musikalische PauseEigentlich hatte ich ja vor ein Jahr lang mal komplett abzuschalten, um mich künstlerisch und kreativ zu entfalten - das hat aber nur eine Woche so angehalten und schon war ich wieder im Aufnahmestudio. Meine Fans dachten sich daher sofort, dass ich schon zeitnah eine neue Single veröffentlichen würde, was zu dem Zeitpunkt jedoch noch überhaupt nicht in Erwägung gezogen wurde.-
Neuer SoundDas ganze "Pop-Getue" wurde mir zu langweilig. Zu "ANTI" habe ich mich daher viel eher nach Songs gesehnt, die in meiner aktuellen Situation einfach ehrlich sind.-
Consideration"Consideration" z.B. ist wie eine Art öffentliche Ankündigung. Es ist keine Nummer, die garantiert in die Charts einsteigen würde, aber ich finde, dass ich mir mittlerweile das Recht verdient habe über so etwas zu singen.Hier die deutsche Übersetzung zum Song ansehen.
Higher"Higher" hingegen klingt wie eine betrunkene Mailbox-Nachricht. Im Song geht es natürlich um die Liebe: man weiß er ist nicht der Richtige, aber wenn man dann betrunken ist, denkt man plötzlich darüber nach, ihm vielleicht doch noch eine Chance zu geben. Ich könnte ihn ja einfach mal anrufen und es erneut versuchen? Total verzweifelt eben und genauso klingt es auch. Im Studio haben wir uns einfach gedacht: "lasst uns einen Whiskey trinken und die Nummer aufnehmen!"Hier die deutsche Übersetzung zum Song ansehen.
Work/VideoIch weiß, dass die Aussprache in "Work" nicht gerade perfekt ist, aber man versteht mich definitiv trotzdem. Das ist halt die Art und Weise, wie wir in der Karibik sprechen.

Und auch das Musikvideo ist daher total karibisch angehaucht: wir tanzen, trinken, rauchen und flirten eben viel. Und Drake passt da perfekt rein: alles was er macht ist großartig.
Hier die deutsche Übersetzung zum Song ansehen.
Bitch Better Have My MoneyIch erkläre im Song ja einfach nur eine Situation: ich lass die Leute wissen, dass ich mein eigenes Ding durchziehe.Hier die deutsche Übersetzung zum Song ansehen.
Paul McCartneyIch glaube, dass Paul McCartney seinen Ruhm gar nicht so wirklich realisiert. Ich frag mich immer: "ist er nicht total beschäftigt damit ein 'Beatle' zu sein?"-