Rihanna ziert die britische „VOGUE“: kündigt Manolo Blahnik-Kollektion an

Rihannas britisches

Das erste (wirkliche) Cover des neuen Jahres und damit selbstverständlich auch die erste Titelseite der neuen Ära: doch Rihanna kündigte mit dem Veröffentlichen ihres bereits zehnten „VOGUE“-Covers zeitgleich auch noch eine völlig neue Kooperation an. Ihr langjähriger Freund und Designer Manolo Blahnik – der ihr u.a. für die „Diamonds Tour“ maßgefertigte Schuhe entwarf – schließt sich nun nämlich endgültig mit ihr zusammen: bereits am 05. Mai wollen beide unter dem Namen „Denim Desserts“ eine „Capsule Kollektion“ auf den Markt bringen. Für Otto-Normalverbraucher wird da allerdings eher nichts dabei sein: bei Preisen ab 700 bis 3200€ pro Paar, sei das Bekanntmachen auf der wohl größten Mode-Zeitschrift der Welt bedacht auserwählt.

Die sechs Paar Schuhe – ganz im Stil der klassischen Jeans – wird es aber auch nur in den wenigen Manolo Blahnik-Stores von London, New York sowie Hong Kong zu kaufen geben. Wer sich dennoch ein Paar ergattern wird, wird die darauffolgende Anerkennung wohl besonders von Rihanna zu spüren bekommen. Wie Sie nämlich im dazugehörigen Interview gesteht: „wenn ich mal eine Frau mit meinen Schuhen sehen sollte, werde ich Sie ansprechen, nein, ich werde ihr sogar hinterherrennen. Rihanna im britischen Ich würde sofort ein Selfie mit ihr schießen wollen!“ Die Stickarbeiten und Pailletten auf den Schuhen – die ihr euch hier bereits ansehen könnt – wurden übrigens von Rihannas Tattoos inspiriert. In der am 10. März erscheinenden April-Ausgabe des Heftes, präsentiert uns Rihanna derweil auch schon ihren Favoriten aus der Kollektion: nicht die Sandalen, nicht die Pumps, sondern ihr eigener Stiefel gefällt ihr demnach am besten. Folgenden Rat wollte Sie uns diesbezüglich jedoch noch lieb gemeint mit auf den Weg geben: „ich würde die Stiefel nicht auf Dates tragen – okay es kommt darauf an, was für eine Art Date es ist. Schließlich sind diese Stiefel gefährlich! Versucht bloß nicht in den Stiefeln nach Hause zu laufen, denn ihr werdet noch entführt.“

Ein volles Interview sowie weitere Aufnahmen sind ab dem 10. März zu erwarten. Das ca. 14€ teure Heft wird ein wenig zeitversetzt (in der Regel 2-4 Wochen) auch im deutschen Fachhandel erhältlich sein. Geschossen hat die Fotostrecke übrigens Fotograf Craig McDean, der auch schon Rihannas Dior- und „T“ Magazin-Aufnahmen sowie ihre aktuelle Kampagne für den Puma „Trainer“ ablichtete. Übrigens: auch weitere ihrer „Creepers“ sowie ihre langersehnten Puma-Schlappen erscheinen beinahe zeitgleich mit den Produkten für das wohlhabendere Klientel. Weitere Informationen dazu, findet ihr in unserem aktuellen Monatsbericht wieder.