Rihanna performt „Consideration“ & „Work“ bei den BRIT Awards 2016

Nominiert wurde sie zwar nicht, erschienen ist Sie aber trotzdem: die diesjährigen BRIT Awards boten Rihanna schließlich eine gute Gelegenheit dazu ihr neues Studioalbum „ANTI“ sowie die dazugehörige „ANTI World Tour“ zu vermarkten. Immerhin stellte Sie der britischen Award-Show gegen 22:15 Uhr ydeutscher Zeit ihre aller erste Live-Performance der neuen Ära vor. Dass Sie kurz nach dessen Video-Premiere ihre Lead-Single „Work“ performen würde, war uns allen felsenfest klar, doch selbst Duett-Partner Drake ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls vor Ort zu erscheinen. Noch bevor beide jedoch ihre Dancehall-Nummer performen konnten, begleitete die 25-jährige Sängerin SZA Rihanna noch zu einer kurzen Performance des gemeinsamen Songs „Consideration“.

Während Rihanna auf dem roten Teppich allerdings noch ein Kleid der italienischen Modemarke Armani trug, wechselte Sie zu den Auftritten zu einem weißen Fransen-Zweiteiler von Norma Kamali. Für die Choreografie hat sich Rihanna übrigens erstmals neue Verstärkung mit an Board geholt: jahrelang war noch HiHat für ihre Tanzeinlagen a la „We Found Love“ sowie „Where Have You Been“ zuständig. Seit neuestem – und übrigens auch zur kommenden Tournee – hat sich Rihanna jedoch Justin Biebers „Sorry“-Choreografin Parris Goebel geangelt. Welche Rückschlüsse uns die Auftritte daher in Anbetracht der anstehenden Tour anbieten, wird sich wohl erst zum Tourauftakt am 12. März beweisen. Immerhin war die Bühne – die Lichteffekte ausgenommen – völlig leer.

Nach den Jahren 2008 sowie 2011 und 2012 war Rihanna übrigens schon das vierte Mal anwesend, wenn die wohl wichtigsten Musikpreise Europas verliehen wurden. Zu jeglichen Jahren gab es auch eine Performance von ihr. Zwei Awards der Kategorie „Beste Internationale Solo Sängerin“ räumte Rihanna in der Vergangenheit bereits ab. Bilder vom heutigen roten Teppich, gibt es hier zu sehen. Sollten die Video-Aufnahmen nicht genügen, gibt es von den Performances hier derweil noch einige Bilder zu bestaunen.