Rihannas September 2015: was es nicht in unsere News schaffte! Travi$ Scott, Puma „Creeper“, #R8, Interviews

Rihanna Short News aus dem September 2015

14 Themen, unendliche Bilder, zahlreiche Videos und Zahlen: und man hätte denken können, der September wäre langweilig gewesen. Denn glaubt man den Artikeln zwischen Monatsbericht August und dem heutigen Rückblick zum letzten Monat, gab es lediglich sechs News aus dem Leben unserer Ex-Sängerin-heute-Model. Doch jegliche Lücken werden heute gefüllt: denn verheimlichen kann uns selbst Rihanna nichts. Daher gibt es auch heute wieder spannende „Short News“, die es aus verschiedensten Gründen bisher nicht in unsere News schafften. Der neueste Klatsch und Tratsch und jede Menge unnützes Wissen… was aber auch an jedem knallharten Rihanna Navy-Mitglied nicht spurlos vorbeigehen sollte. Denn wer weiß das schon? Eventuell stecken hinter den vielen Fragezeichen sowie hinter all den „bleibt ungewiss“, „unbekannt“ sowie „unkommentiert“, ja tatsächlich schon eine Antwort auf die Zukunft?

Wer nicht liest, wird sich später noch wundern, was der Rest schon längst erahnte. Besonders Rapper Travi$ Scott spielte in den vergangenen vier Wochen nämlich eine große Rolle in ihrem Leben. Doch auch ganz viel Arbeit, Fleiß und Lob stecken mit drin: was gibt es Neues zu den Puma „Creepern“? Was hatte es überhaupt mit Rihannas „Block Party“ auf sich? Und warum stand „BBHMM“ plötzlich wieder in den Charts? Welche aktuelle Informationen spuckt „#R8“ aus sich heraus und gibt es Fakten aus „Rock In Rio“, die zuvor so noch nicht bekannt waren? Und wo nun all die Antworten geblieben ist? Wer nicht liest, wird sich später eben noch wundern…:

Travi$ Scott
⇒ Seither Kanye West Rapper Travi$ Scott mit an Board des Projekts „#R8“ brachte, ist der gerade erst 23 gewordene Newcomer kaum noch von Rihannas Seite wegzudenken. Besonders deutlich wurde es uns allerdings erst im vergangenem Monat: Rihanna und Travi$ Scott beim Sie liked seine freizügigen Bilder, geht immer wieder mit ihm feiern und freut sich so sehr über seine Album-Release, dass Sie für ihn sogar wieder einen Plattenladen aufsucht. Gleich drei Konzerte zwischen dem 07. und 09. September waren übrigens auch noch drin, während hingegen Rihanna auf Instagram urplötzlich deutlich macht: „ich bin single!“ Komischerweise waren ihr die gefühlten zehn weiteren hinterhergesagten Affären aus den letzten Monaten aber noch völlig egal. Warum die Gerüchte rund um Scott Sie daher plötzlich aufschreien lassen, bleibt ungewiss, jedoch steckt hinter der gemeinsamen Sache auch ein Geschäft dahinter.

Rihanna und Travi$ Scott auf ihrer New York Schließlich brachte Rihanna am 25. September die ersten drei Modelle ihrer Puma „Creeper“ auf den Markt, dessen Kampagne Rihanna und Travi$ nun mal gemeinsam zieren. Während Rihanna – in den von Fotograf Tom Munro geknipsten Aufnahmen – daher den Frauenschuh trägt, zieren seine Füße die männlichen Editionen. Auch musikalisch sollen beide übrigens gemeinsame Sache gemacht haben: „Tourist“ soll angeblich ein Song ihres bevorstehenden Studioalbums sein, der von ihm stammt und auch mit ihm eingesungen wurde. Eine Snippet davon stellte sein Team bereits vor Monaten ins Netz – da der Song aber nicht auf seinem Debütalbum „Rodeo“ gelandet ist, dürfte das Gerücht wohl tatsächlich stimmen.

Ob mehr zwischen den Beiden läuft, ist offiziell aber noch unkommentiert. Allerdings gibt es tatsächlich Videos, die beide intim zeigen – Travi$ wandelte auf einem seiner jüngsten Konzerte sogar noch seinen Songtext um und sang dann: „RiRi lässt es mich anfassen.“ In einem „ESPN“-Interview reagierte er zeitnah dann auch noch ein wenig verlegen, als seine Interview-Partner ihn mit Rihanna ansprachen…

Puma
⇒ Nachdem kurz zuvor bereits ein weiterer Puma-Clip für die Kampagne „Wofür trainierst Du?“ auftauchte – in dem „BBHMM“ im Hintergrund läuft und Rihanna die Frage beantwortet – veröffentlichte diese am 25. September nun auch erstmals etwas aus eigener Hand. Rihannas ersten drei Puma Die von ihr bereits zahlreich getragenen Puma „Creeper“ erschienen weltweit in den ersten drei verfügbaren Farbkombinationen – da diese allerdings streng limitiert waren/sind, waren diese auch relativ schnell vergriffen: während Rihanna jedoch von drei Stunden spricht, schreibt Puma selbst, dass jegliches Kontingent bereits innerhalb weniger Minuten ausverkauft war. Es sollte uns daher auf die kommenden Releases vorbereiten, schließlich war der weltweite Verkaufsstart zu deutscher Zeit bereits um 06:00 Uhr morgens!

Die Promotion war wohl ausschlaggebend für den raschen Ausverkauf: denn nicht nur Rihanna selbst trug die Schuhe in aller Öffentlichkeit, sondern auch Stars wie Joan Smalls, Angel Haze oder auch Zendaya, präsentierten die von Rihanna umgestalteten Puma-Klassiker im Netz.

Weitere Farbkombinationen sollen übrigens noch im Oktober sowie im November erscheinen – genaue Termine werden wie auch schon zuvor wohl erst kurz davor bekanntgegeben. Die Schuhe werden dann online über Puma.de sowie in auserwählten Puma, Snipes und Footlocker-Stores verkauft. Die teilnehmenden Puma-Stores sind leider unbekannt, allerdings sind uns die teilnehmenden Shops der weiteren beiden Einzelhändler vertraut:

Rihanna und Travi$ Scott für Puma Footlocker: Frankfurt (Zeil), Berlin (Tauentzienstraße)
Snipes: Berlin (Alexanderplatz), Hamburg (Mönckebergstraße), Köln (Hohe Straße), München (Flagship) sowie Wien (Erster Bezirk)

In anderen Stores werden die 120€ teuren Schuhe leider nicht angeboten – wie uns Snipes allerdings noch verriet, werden jegliche Schuhe in kürze auch über den hauseigenen Online-Shop erhältlich sein. Einblicke in die Creeper für die Herren, bieten uns derweil schon jetzt zahlreiche Werbeanzeigen aus den USA. Es handelt sich demnach um exakt dieselben Modelle, die auch die Frauen geboten bekommen – nur die Sohle ist für die Herren ein wenig schmaler.

The Voice
⇒ Am 21. September startete bereits die diesjährige Staffel der amerikanischen Ausgabe des Casting-Formats „The Voice“Rihanna und Pharrell Williams (2011)Rihanna wurde hierfür bekanntlich als „Key Advisor“ jeglicher Kandidaten eingebucht. Und obwohl Rihanna noch nicht einmal in der Show auftauchte, wird Sie von ihren „Voice“-Kollegen in der Presse bereits hochgelobt. Rihanna selbst wird nämlich erst zu den „Knockout“-Runden auftauchen, die nach den ca. fünfwöchigen Castings ausgestrahlt werden: schließlich benötigen die Kandidaten zu den spontanen Castings noch keine ihrer Ratschläge. Erst darauf wird Rihanna ihnen in Hinsicht ihrer Stimme, Performance sowie Kreativität unter die Arme greifen. Bis dahin sprechen die Jury-Kollegen Blake Shelton, Gwen Stefani sowie Pharrell Williams noch lobende Worte aus:

„Rihanna ist immer in Stimmung – wenn Sie aber etwas nicht wirklich fühlt, sagt Sie es einem innerhalb von nur zwei Sekunden“, sagte demnach Williams bereits in einem Billboard-Interview, während Gwen Stefani noch folgende Worte findet: „ich habe die Zeit mit ihr wirklich sehr genossen, vor allem habe ich Sie sehr gerne beobachtet. Ich könnte Sie wirklich jeden Tag anschauen. Aber ja, es war echt lustig. Es wäre mal was anderes eine weitere Frau in der Jury zu haben!“ Auch Shelton findet, dass Rihanna ziemlich lustig war und verriet sogar, dass Rihanna anscheinend von ihm angetan gewesen sei. Rihanna und L.A. Reid beim X-Factor (2011)Die Dreharbeiten zu den nun ausgestrahlten Folgen, fanden bereits Mitte August statt – ab wann genau auch Rihanna in der Sendung auftauchen wird, ist allerdings noch ungewiss.

Rihanna war übrigens auch schon im Jahr 2011 Gast-Jurorin des konkurrierenden Formats „X-Factor“. Was viele weitere Prominente von Rihanna halten, könnt ihr desweiteren noch hier herausfinden.

Stance Socks
Rihannas Eigentlich hätte Zalando.de Rihannas Socken für das amerikanische Label „Stance“ bereits in das Sortiment aufnehmen müssen – bislang sind jegliche 15 Designs aber noch nicht gelistet. Es könnte daher jeden Moment online gehen, obwohl man sich darum eigentlich gar keine Sorgen machen müsste: limitiert sind die Socken nämlich nicht. Wer es dennoch gar nicht mehr abwarten kann, kann sich acht der Exemplare auch schon über Asos.de bestellen. Nach einem zehn-tätigen Exklusiv-Sale auf Zalando.de, werden die Socken übrigens auch in nationalen Stores verkauft – welche das sind, erfahrt ihr hier.

Unter zwei der Socken steht übrigens noch der Spruch „Kiss It Better“ (dt. küss es besser) geschrieben – auch ein Songtitel auf „#R8“ trägt höchstwahrscheinlich denselben Titel. Rihanna ließ uns schließlich schon vor fast einem Jahr in die Nummer reinhören.

Events
⇒ Rihanna suchte am 07. September einmalig im ganzen Monat ein Aufnahmestudio in Los Angeles auf – noch am selben Abend flog Sie dann zurück an die Ostküste, um in New York das erste von insgesamt drei Konzerten von Travi$ Scott zu besuchen. Rihanna auf einem SetRihanna auf einem Floyd Mayweather Kampf (September 2015)Am 12. September schaute Sie sich dann noch einen Boxkampf ihres guten Freundes Floyd Mayweather an und war am 22. September auf Rapper Fetty Waps Release-Party anwesend. Noch am 17. September wurde Rihanna aber noch auf einem bisher unkommentierten Set gesichtet: dieselbe Make-Up-Aristin, die auch schon Rihannas Models für die „Stance Socks“-Kampagne schminkte, bestätigte dies via Instagram.

Fashion Week Block-Party
⇒ Rihanna veranstaltete am 10. September gemeinsam mit Samsung und Puma in einem New Yorker Hotel aber auch noch ihre ganz eigene Block-Party. Rihanna auf ihrer New York Geladen wurden hierfür zahlreiche Prominente und eine ganze Horde spontaner Fans. Während diese jedoch im Regen Rapper Young Thug sowie Travi$ Scott dabei zu sahen, wie diese auf einer Bühne performten, gab es für die Promis im Warmen ein Dinner. Anlass des Ganzen? Völlig unbekannt. Wie es jedoch heißt, soll Rihannas „Start in die Mode-Branche“ gefeiert worden sein, schließlich wurde das „Event“ neben Puma und Samsung auch von Stance gesponsert.

Unter den Gästen befanden sich neben Rihannas kompletter Crew u.a. auch noch Stars wie Kanye West, Kim Kardashian, Pharrell Williams, Justin Timberlake, The Weeknd sowie Lupita Nyong’o. Eine Show der zeitgleich angelaufenen New Yorker Fashion-Week, besuchte Rihanna erstaunlicherweise aber nicht mehr. Bilder vom Abend gibt es hier zu sehen.

BBHMM
⇒ „Erstaunlich“ passt auch zum plötzlich wiedergekehrtem Ruhm der beinah-vergessenen „#R8“-Single „Bitch Better Have My Money“: als diese am 11. September nämlich plötzlich wieder auf Platz 15 der amerikansichen iTunes-Charts stand, staunten einige Fans nicht schlecht. Immerhin schaffte es nicht einmal die Musikvideo-Veröffentlichung den zwei Monate zuvor erschienenen Song wieder so hoch in den Hitlisten steigen zu lassen. Dabei ist dessen Hintergrund ganz einfach zu erklären: Nächte zuvor wurde Talkshow-Legende Ellen DeGeneres in der Latenight-Show von Jimmy Fallon nämlich noch dazu gebattelt den Song zu imitieren. Das scheint der nächtlichen Zielgruppe daraufhin so sehr gefallen zu haben, dass der Song wieder zahlreich heruntergeladen wurde.

Dass so etwas auch ganz gut in Deutschland funktioniert, bewies uns im letzten Jahr noch ein Auftritt in der Tanzshow „Got To Dance“ : nachdem die Kandidaten von „BigStyle“ zu dem „Good Girl Gone Bad“ Bonus-Track „Cry“ tanzten, katapultierte sich dieser kurz darauf hoch in die Charts. Zurück in die offiziellen Single-Charts schaffte es „Bitch Better Have My Money“ allerdings nicht mehr: in den USA besteht nämlich die Regel, dass ein Song der bereits 20 Wochen in den Charts war und dann aus der Top-50 fiel, nicht mehr in der „Hot 100“ gelistet werden darf. Es handelt sich dabei um eine erst kürzlich eingetretene Regel, die die Hitliste so aktuell wie möglich halten soll. Seine Best-Platzierung erreichte „BBHMM“ in den USA daher schon auf Platz 15 – bei uns in Deutschland zwei Ränge tiefer auf Platz 17.

„RiRi“-Promotion
⇒ Von Promotion scheint Rihanna in den vergangenen Jahren viel gelernt zu haben: erst über renommierte Ketten den Markt unsicher machen, um dann nach gesammelten Erfahrungen selbst durchzustarten. Rihannas Genau auf diesem Weg machte sich Rihanna bereits in den Bereichen Film und TV, Mode und auch Kosmetik breit. Um ihr aktuelles Parfum „RiRi“ daher zu promoten, ließ Sie in New York nicht nur viel Werbung aufhängen, sondern auch herumfahren: jeder der den „RiRi-Truck“ finden konnte, durfte sich eine kostenlose Kostprobe mitnehmen.

Da die Aktion zeitgleich zum Verkaufsstart auch in London startete, mag es eventuell auch vorkommen, dass eine ähnliche Tour auch in Deutschland gefahren wird. Der Duft soll bereits Ende diesen Monats bzw. Anfang November in der Drogeriekette „dm“ geführt werden.

Awardshows
⇒ Rihanna ist für die diesjährigen European Music Awards in der Kategorie „Best Female“ nominiert und wird somit am 25. Oktober in Mailand, Italien gegen Ellie Goulding, Miley Cyrus, Nicki Minaj sowie Taylor Swift antreten. Bis zum 15. Oktober kann noch hier abgestimmt werden. Auch für die französischen NRJ Music Awards wurde Rihanna in der Kategorie „Künstlerin des Jahres“ nominiert. Die Preisverleihung findet am 04. November in Monaco statt – die Voting-Phase wurde bereits beendet. Ob Rihanna eine der beiden Shows aufsuchen wird, ist bislang zwar noch unbekannt, aber erfahrungsgemäß sehr unwahrscheinlich.

#R8
⇒ Das „NME“-Magazin scheint uns in der Print-Ausgabe nicht nur die Information zweier Songtitel verheimlicht zu haben: auch ein ganzer Abschnitt über Sängerin Charli XCX wurde im Heft nicht abgedruckt. Rihanna auf dem Cover des Auf der Webseite des Musik-Blattes, sprach Rihanna allerdings noch folgende Worte über die 23-jährige, die sich ebenfalls schon an „#R8“ beteiligte: „Sie ist eine der coolsten Mädchen, die ich je kennen lernen durfte. Sie ist sich so sicher und interessiert sich überhaupt nicht dafür, was um sie herum geschieht. Sie ist so eine freie pure Person, ich liebe Sie einfach!“ Doch ob auch wirklich ein Song von ihr auf dem Album landen wird, verriet uns Rihanna noch nicht – generell weiß noch gar kein Songwriter bzw. Produzent, ob Rihanna deren eingesendeten Nummern auch wirklich verwenden würde. „California King Bed“-Songwriterin Priscilla Renea kann davon wohl ein Lied singen, schließlich sagte Sie im BreatheHeavy.com-Interview nun: „ich habe ihr einige Songs geschrieben, aber ob sie auch bleiben werden, ist ungewiss. Rihanna sagte mir schließlich noch selbst, dass Sie gar nicht wissen würde wonach Sie überhaupt suche. Ich werde mich aber definitiv freuen, sollte Sie eines meiner Songs auswählen.“

Dass es einige Songs aber bereits auf die Tracklist geschafft haben, verriet uns nicht nur Rihannas „NME“-Interview. Rihannas Immerhin bestätigte Sie neben den zwei neuen Titeln „Love On The Brain“ sowie „Just Feel It“ auch „Higher“, dessen Snippets wir bereits im März zu hören bekamen. Die Snippets zum Song wurden nun allerdings auf Youtube geblockt – und das von keiner geringeren Macht als Rihannas oberstes Plattenlabel Universal Music. Dass diese den Song bereits aus dem Netz entfernen, hat aber einfache Gründe: es soll Geld damit verdient werden und somit dürfen kostenlose/illegale Streamings nicht im Umlauf sein, sobald der Song oder das Album erscheint. Daher kann die ganze Aktion nun zwei Gründe haben: entweder „Higher“ allein wurde lizenziert und wird demnächst in irgendeiner Weise veröffentlicht oder aber ganz „#R8“ ist bereits fertig und unter Obhut des Labels.

„Love On The Brain“ wurde übrigens schon im Februar offiziell registriert. Dessen Songwriter/Produzent Fred Ball stellte hingegen schon vor über einem Jahr ein kurzes Video ins Netz, an dessem Ende man tatsächlich Rihanna singen hören kann. Auch im September wurden noch zwei weitere Songtitel registriert: demnach könnten auch „Spliff“ (umgangssprachlich für „Joint“) sowie „Gotta Have You Right Now“ einen Platz auf „#R8“ finden. Ob solche registrierte Songs allerdings auch eine klare Bedeutung haben, bleibt zu bezweifeln: letztere Nummer wurde von Rihanna nämlich auch schon wieder dementiert.

Wie so oft wenn es um das Album geht, sind es daher nur bloße Vermutungen basierend auf irgendwelche Fakten. Definitiv gelogen wurde im September aber u.a. über folgendes: Rihanna wird die Londoner Fashion-Week besuchen und ist auf dem neuen Album von Rapper Drake zu hören. Desweiteren gibt es angebliche Zahlen rund um Rihannas Puma-Deal und zur Travi$ Scott-Kollaboration soll bereits eine Single-Cover erschienen sein. Welche weiteren Scott und auch Chris Brown-Gerüchte in den letzten 30 Tagen noch verbreitet wurden, findet ihr hier heraus.

Anerkennung in der Fashion-Welt
Rihanna bei den CFDA-Awards (2014)⇒ Nachdem Rihanna bereits den Lob der Top-Designer sowie die Auszeichnung als „Fashion Ikone“ für sich gewinnen konnte, wurde ihr für ihr Engagement in der Mode-Branche nun erneut die Ehre erwiesen. Die „Business of Fashion“ nahm Sie nämlich nun in die Liste von den 500 einflussreichsten Persönlichkeiten der Mode-Branche auf und erklärt ihre Aufnahme anhand ihrer zahlreichen Mode-Kooperationen sowie ihren Einfluss auf Designer und Label. Auch das Unterwäsche-Label Victoria’s Secret verlieh ihr in der jährlichen „What’s Sexy?“-Liste erneut einen Titel. Nachdem Sie im Jahr 2013 bereits den Titel „Sexiest Bikini Body“ erhielt, reichte es in diesem Jahr sogar zur angesehenen Kategorie „Forever Sexy“.

Rock In Rio/Chile
⇒ Wie es sich im Nachhinein herausstellte, war Rihannas Set auf dem „Rock In Rio“-Festival vor wenigen Tagen ein ziemlicher Erfolg. Ihre 72-minütige Show schaffte es nämlich nicht nur 15 ihrer Songs zurück in die brasilianischen iTunes-Charts zu holen, sondern verschaffte ihr auch noch zwei neue Rekorde: 1) Kein Künstler schaffte es jemals schneller jegliche Tickets seiner Show auszuverkaufen (90.000 in 57 Minuten) und 2) Kein Künstler hatte je mehr Zuschauer. 7.5 Millionen Fans sollen über die Bildschirme nämlich noch zusätzlich live mit-gesehen haben. Rihanna performte bereits in den Jahren 2010 sowie 2011 auf dem Festival – das komplette Set aus diesem Jahr, kann man sich hier ansehen.

Rihanna in Santiago de Chile (29. September 2015)In Chile drei Tage darauf lief es – nach einer privaten Weinprobe – übrigens gleich ab: die iTunes Top-10 war daraufhin wieder Rihanna-regiert – nur einen Live-Stream gab es aus Santiago de Chile leider nicht. Dennoch war auch dieses Konzert mit 55.000 anwesenden Fans ausverkauft und wurde von Rapper Big Sean eröffnet. Bilder des Konzertes gibt es hier zu sehen.

Bilder des hier verkauften Merchandises könnt ihr euch derweil noch hier ansehen. Neben Feuerzeugen und zahlreichen T-Shirts, erregte aber vor allem ein Handtuch mit Rihannas nackten Brüsten die größte Aufmerksamkeit. Einige Performances haben wir euch noch hier zusammengestellt:

Verstecktes Layer sichtbar machen
Setlist aufklappen

Zahlreiche Momente aus Rio sowie Santiago, fing Rihannas beste Freundin LeAndra übrigens auch noch über Snapchat ein. Jegliche ihrer Stories finden sich daher hier archiviert wieder. Es war übrigens das erste Mal, dass Rihanna in Chile war. Welche 54 Länder Sie im Laufe ihrer Karriere noch so alles bereisen durfte, gibt es hier zu bestaunen.

#throwbacks
Rihanna für SNL (2015)⇒ Unter der Kategorie „#throwbacks“ (dt. Rückblicke) werden wir ab sofort (soweit vorhanden) jegliche News listen, die eigentlich aus der Vergangenheit stammen. Im vergangenem Monat tauchte schließlich das komplette Video auf, welches noch zur Intro der letztjährigen „Monster Tour“ abgespielt wurde. Auch weitere bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus dem „SNL“-Promo-Shooting (Mai 2015) wurden im September veröffentlicht.

Interview-Auszüge
⇒ Rihanna gab auf ihrer „RiRi“-Parfum-Launch am 31. August zahlreiche Interviews – zu viele um jegliche Statements in unseren spezifisch thematisierten Artikel zu platzieren. Rihanna auf der Wie gut daher, dass es unsere allumfassenden Monatsberichte gibt. Im „WWD“-Interview sprach Rihanna schließlich noch darüber was Sie motiviere ihre ganz eigene Kosmetik-Linie zu entwerfen: „es ist ein Teil meines Lebens und ein Teil meiner Karriere. In jedem Musikvideo, in jedem Shooting, auf jedem roten Teppich – mittlerweile kenne ich mich daher sehr gut damit aus. Ich hinterfrage immer sehr viel und verbringe viel Zeit in Make-Up-Stores.“ Ob Rihanna schon daran arbeite? Mit Sicherheit! Denn schließlich steckt in fast jedem ihrer Projekte eine meist einjährige Vorbereitungsphase, wie uns Rihanna am Beispiel ihres ersten Duftes „Reb’L Fleur“ erklärt: „Als ich mein erstes Parfum kreierte, habe ich echt meine Daumen drücken müssen. Ich hoffe nämlich sehr, dass die Leute Vertrauen in mir haben, schließlich arbeite ich immer sehr lange an solchen Projekten. Es freut mich daher sehr, dass auch meine Parfums sehr gut ankommen. Das Verrückteste daran ist übrigens das erste Feedback auf eine meiner „Reb’L Fleur“-Proben: zahlreiche Paparazzi sagten mir nämlich, dass ich gut riechen würde. An diesem Zeitpunkt wusste ich, dass das Mischverhältnis der Duftstoffe endlich perfekt war. Ich mein die Männer haben es geliebt und das will doch wirklich jede Frau!“

Rihanna bei den iHeart Radio Music Awards (2015)In einem „VOGUE“-Interview gestand Rihanna übrigens noch, dass Sie aktuell tatsächlich vom Stil der 90er Jahre beeinflusst wäre und lobt daher besonders Rapperin Lil Kim als ihr aktuelles Style-Vorbild. Gegenüber dem Portal „PopSugar“, sagte Sie allerdings noch, dass Sie von überall her inspiriert werden würde: „man kann nie genug bekommen, daher inspiriert mich so gut wie alles. Wirklich durchdenken und meine Looks planen, tue ich aber definitiv nicht – es kommt immer ganz darauf an, wie ich mich gerade fühle. Besonders meine Haare leiden oft darunter, denn ich trage einen Schnitt nicht gerne auf Dauer. Dabei passe ich aber auch auf meine Naturhaare unter all den Extensions auf, schließlich wird der Tag kommen, an dem ich all das Zeugs nicht mehr tragen werde.“

Im „AP“-Interview sprach Rihanna dann sogar noch über ihr zehn-jähriges Jubiläum, welches sich mit der Veröffentlichung der Debütsingle „Pon De Replay“ eigentlich schon am 24. Mai abrundete. Sie sagt, dass Sie das definitiv noch in diesem Jahr feiern würde und bestätigt, dass Sie so einiges dafür geplant hätte. Auch dass „RiRi“ der Beginn einer weiteren Trilogie an Geschwister-Düften ist, wurde in diesem Interview bereits angekündigt.

Unsere Artikel aus dem September:
Rihannas August 2015: was es nicht in unsere News schaffte! Tour 2016, neue Fotoshootings, „Diamond Ball“, …
Rihanna setzt auf Parfum-Launch Prioritäten: „Filme, Kosmetik, aber zuerst noch das neue Album!“
Rihannas „Stance Socks“ in Deutschland: in welchen Stores erhältlich?
Rihanna ziert kostenloses „NME“-Magazin und spricht über das neue Album
Rihanna performt beim „Rock In Rio“ 2015 – die ganze Show ansehen
Rihanna ziert amerikanisches „The Fader“-Magazin