Rihanna performt beim „Rock In Rio“ 2015 – die ganze Show ansehen

Rihanna performt auf dem

AOL, Youtube, Tidal und das Festival natürlich selbst – kaum eine Plattform, die Rihannas 72-minütiges Set vom heutigen „Rock In Rio“ nicht live ausstrahlte. 90,000 Fans vor Ort und etliche weitere vor den weltweiten Bildschirmen, konnten sich so Rihannas erstes Set seit dem „March Madness“-Festival (Anfang April) ansehen. Dabei bestieg Rihanna die Bühne als letzte Performerin des Tages – eine halbe Stunde verspätet – erst gegen 05:40 Uhr (dt. Zeit). Dass es vor Ort gerade erst Mitternacht wurde, merkte man jedoch weder ihr noch der Menge an. 26 Songs gab Sie daher von sich, worunter sich jedoch kein neuer Titel versteckte. Dass Rihanna die Fans aber trotzdem überzeugen konnte, bewies uns Twitter: kurz nach Set-Beginn, landete die Hashtag „#RihannaNoRockInRio“ nämlich schon auf Platz Eins der aktuellen Hitliste von Suchbegriffen.

„American Oxygen“ wurde als einziger (bereits bekannter) Titel des neuen Albums übrigens nicht performt, dafür kehrten aber die Drake-Zusammenarbeit zu „Take Care“ sowie „Unfaithful“ zurück und jegliche Songs bekamen von der Band ein neues Arrangement. Besonders zu „Only Girl (In The World)“ sowie zu „S&M“ wurde deutlich, wie stark sich Rihannas Sound ändern musste, sodass Sie die Songs immer noch gerne performen würde. Schließlich sagte diese einst noch: „ich will zeitlose Songs, damit ich sie auch noch in 15 Jahren performen möchte.“ Insgesamt punktet Rihanna daher auch viel eher mit ihrer Stimme und Performance, denn auf visuelle Filmchen im Hintergrund wurde zu diesem Set völlig verzichtet: der Hintergrund ist daher meist schwarz und die Bühne allgemein eher dunkel und düster, während Rihanna im gelben Seiden-Zweiteiler und schlichtem schwarzen Top die Bühne ausfüllt. Sämtliche Tickets waren 57 Minuten nach Verkaufsstart übrigens schon restlos ausverkauft.

Ihr könnt euch die komplette Setlist nun bei uns ansehen – jegliche Videos sind in den Songtiteln verlinkt:

01. Only If For A Night (Intro)
02. Rockstar 101

03. Only Girl (In The World)
04. S&M
05. Phresh Out The Runway
06. Jump
07. Birthday Cake

08. Rude Boy
09. What’s My Name
10. Talk That Talk
11. Live Your Life
12. Run This Town
(Talk)
13. All Of The Lights
14. Man Down
15. Umbrella

16. Unfaithful
17. Love The Way You Lie (Part 2)
18. Take A Bow
19. Cold Case Love

20. Take Care
21. Where Have You Been
22. We Found Love
23. FourFiveSeconds
24. Stay
25. Diamonds

26. Pour It Up
27. Bitch Better Have My Money