Rihanna bei den BET Awards 2015: erster Einblick in das „BBHMM“-Musikvideo!

Normalerweise wenn irgendeine Award-Show ansteht und Rihanna anwesend sein wird, wird dies der Einschaltquote wegen auch selbstverständlich zuvor angekündigt. Da allerdings kaum etwas in der laufenden – aber noch nicht wirklich begonnenen – Ära angekündigt wurde, erschien Rihanna auch zu den gestrigen BET Awards ohne irgendwelche „Vorwarnung“. Denn als Sie kam, stiehl Sie allen die Show: ohne sich zuvor auf dem roten Teppich blicken zu lassen, saß Sie urplötzlich in der ersten Reihe – und erzielte dabei aufgrund ihrer kleinen „Show-Einlage“ sogar mehr tweets für sich als manch welche Performer. Doch erst einmal zurück zum Anfang: als plötzlich alle auf dem roten Teppich davon sprachen sich auf Rihanna zu freuen, herrschte Panik innerhalb der Navy. Taucht Rihanna wirklich auf? Wenn ja, was hat Sie ohne Vorankündigung hier vor? Schließlich besuchte Sie die Show das letzte Mal vor sieben Jahren. Als Sie dann aber auch noch vor dem aller ersten Werbeblock von der Show selbst angekündigt wurde, stand es inoffiziell fest: Rihanna ist da!

Irgendwann dann wurde Sie schließlich aus dem Publikum aus eingeblendet und hatte unerklärlicherweise bereits Klebeband in der Hand. Einige Momente später klebt Sie dann sogar Profiboxer Floyd Mayweather Mund und Hände zu, wie man in diesem kurzen Clip hier genau erkennen kann. Es scheint alles geplant gewesen zu sein, denn schließlich wurden Rihannas Szenen stets live im Fernsehen übertragen. Kurz bevor es für Sie dann auf die Bühne ging, schloss Sie ihre „Promotion-Aktion“ noch ab: Sie schmeißt dem Programmverantwortlichen des Senders einen Batzen Geldscheine ins Gesicht. Das auch das selbstverständlich nur gespielt war, belegt ihr Instagram-Bild kurz nach der Show. Auf der Bühne präsentierte Rihanna dann allerdings nur noch die Intro ihres „Bitch Better Have My Money“-Musikvideos. Darin ist zu sehen, wie Rihanna das Model Rachel Roberts entführt. Das volle Musikvideo erscheint derweil schon an diesem Donnerstag (02. Juli) auf VEVOdessen ungewohnte Ankündigung lässt ein „freizügiges sowie gewalttätiges Video“ erwarten. Vor vier Tagen erschien übrigens bereits ein Video, welches Rihanna im Studio zu den Aufnahmen des Songs zeigt.

Geht es dem ein oder anderen nun vielleicht ein wenig zu schnell? Da erinnern wir uns doch gerne an Rihannas Worte aus dem letzten Monat: „ich rede nicht mehr über „#R8“, aber es wird euch alles auf einmal erwarten.“ Erwartet uns in den kommenden Wochen daher auch das komplette Album? Trotz monatelanger Vorbereitung und einiger Song-Veröffentlichungen, wurde allerdings auch ihr achtes Studioalbum bisher nie offiziell angekündigt. Die Streaming-Plattform „Tidal“ hat nun aber einigen seiner Mitglieder eine Einladung zu einem privaten Event rund um Rihanna verschickt. Weitere Details sind bisher zwar nicht bekannt, allerdings dürfen nur die ersten 80 Fans, die sich dazu registrieren, am Event in Los Angeles teilnehmen. Könnte den Fans hier ein erster Einblick in das Album gewährt werden? Starten soll die private Veranstaltung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag um 04:00 Uhr (dt. Zeit).