Rihanna bringt Aufkleb-Tattoos auf den Markt

Rihannas Rubbeltattoos von Jacquie Aiche

Klamotten, Parfums, DVDs, selbstverständlich CDs, aber auch Getränke, limitierte Handy-Hüllen und sogar Kosmetik, brachte uns Rihanna bereits auf den Markt. Mit ihrer neuesten Kooperation, setzt Sie allerdings neue Trends: zum einen sind „temporary tattoos“ (dt. „Rubbeltattoos“) nicht gerade üblich im Repertoire eines Künstler-Merchandises, zum anderen brauch man seine Veröffentlichungen heutzutage wohl nicht einmal mehr selbst zu präsentieren. Denn über ihre „Aufkleb-Tattoos“ wissen bisher nur ihre größten Fans bescheid: angekündigt wurde die Zusammenarbeit mit der Schmuckdesignerin Jacquie Aiche nämlich nur über ihre offizielle Webseite – und das obwohl diese auch direkt auf den Markt ging. Rihanna und (eine) ihrer Lieblings-Schmuckdesignerin verkaufen nun für umgerechnet 24€ ein 7-„Teile“-Set aus Tattoos zum Aufkleben: eins in schwarz und ein identisches in metallic-gold, welches im Dunkeln leuchtet. Laut der Designerin kam Rihanna selbst auf die Idee, die sich von ihrer Gothic-Seite, aber auch von ihren eigenen Tattoos inspirieren ließ. Pro Set finden sich daher nicht nur einzelne Buchstaben, sondern auch Motive ähnlich ihres Maori-Tattoos wieder, die man sich an verschiedensten Orten des Körpers (Hals, Knöchel, Finger, etc.) aufkleben kann.

Wie lange die Tattoos auch letztendlich halten, wird uns allerdings vorenthalten. Dafür kann man ganz einfach und sicher über PayPal bezahlen. Pro Bestellung kommen allerdings noch 12€ Versandkosten obendrauf. Mit dem Zoll brauch man sich bei einer Bestellung eines einzelnen Sets übrigens keine Sorgen zu machen: geliefert wird zwar aus den USA, Zollgebühren entstehen einem bei dem Warenwert (von 24€) allerdings nicht. Auch die Einfuhrumsatzsteuer von 19% entfällt, da die Abgabe weniger als 5€ betragen würde. Wer sich aber beide Sets bestellt, muss beim Zoll auch diese 19% (ca. 9,12€) nachzahlen.

Eine weitere „Kollektion“ wurde übrigens auch schon angekündigt. Laut Aiche soll diese dann ein wenig „softer, reizender und mit unerwarteter Inspiration“ herkommen. Wer sich vorerst allerdings noch ihr erstes Set bestellen will, kann sich hier die schwarze Variante und hier die metallic-goldene Ausgabe sichern. Limitiert sind die fake-Tattoos nicht.