Rihanna performt auf dem „March Madness“-Festival – „American Oxygen“ Live-Premiere

Rihanna beim NCAA March Madess Festival 2015

Auf so ein Set haben wir lange gewartet! Denn es ist ihr erstes seit nun über zwei Jahren mit neuen Songs! Auf dem „NCAA March Madness“-Festival hat Rihanna heute Nacht dann sogar gleich drei neue Songs performt: „FourFiveSeconds“, „Bitch Better Have My Money“ und erstmals sogar „American Oxygen“ in einer leicht abgeänderten Live-Version. Insgesamt waren es dann ganze 14 Songs, die zu Beginn sogar noch durch den ebenfalls neuen „#R8“-Song „A Night“ in seiner Instrumental eingeleitet wurden. Rihanna performte im 9°C Grad kaltem Indianapolis sowie in neuer Frisur, vor insgesamt 80,000 Fans auf dem kostenlosen Festival und hatte dabei sogar eine komplett neue Band im Rücken. Mit den Worten „das war eine der besten Nächte in meinem Leben – ich würde definitiv auf meiner Tour zurück zu euch kommen“, verabschiedete sich Rihanna dann auch schon wieder nach 48 Minuten von der Bühne. Sie trug dabei zwei Pelzmäntel der Modelabels Kye und Marques Almeida und darunter lediglich ein Vintage-Shirt von Puma.

Ob Rihannas Worte und ihre neue Band Anzeichen darauf sind, dass Sie in kürze auch weltweit wieder auf die Bühnen kommen würde? Abwarten. Das Festival zumindest wird Sie gut vermarktet haben: ihr Set war nicht nur online im Live-Stream zu sehen, sondern lief auch noch auf gleich vier amerikanischen TV-Sendern. Ihr heutiger Auftritt könnte uns zumindest schon Ausschluss über ihren Kommentar im „MTV“-Interview geben: Sie wolle keine Musik mehr speziell für die Charts veröffentlichen, da Sie solche Songs heutzutage nicht mehr gerne performen würde – aus ihrem fünften Studioalbum „LOUD“ wurde kein einziger Song mehr performt.

Die Performance zu „American Oxygen“ sowie die volle Setlist gibt es hier zu sehen:

„A Night“ (Intro)
„Rockstar 101“
„American Oxygen“
„Rude Boy“
„Umbrella“
„Live Your Life“
„Run This Town“
„All Of The Lights“
„Pour It Up“
„Bitch Better Have My Money“
„FourFiveSeconds“
„Where Have You Been“
„We Found Love“ (Rock Version)
„Stay“
„Diamonds“

Es gab während des kompletten Sets Schwierigkeiten mit der Technik und der Band, die nicht immer parallel zum Background-Track spielte. Rihannas Ärger darüber kann man dieser GIF und diesem „Vine“-Clip, welchen Sie nach der Show auf ihrem Twitter-Account postete, daher klar entnehmen. Die Choreografie übernahm erneut Rihannas langjährige Choreografin HiHat. Das komplette Set (außer die Intro, „Stay“ sowie „Diamonds“), gibt es hier zu sehen: