Rihanna auf der Dreamworks „Home“-Filmpremiere

Rihanna auf der Dreamworks Home-Filmpremiere in Texas

Filmpremieren werden gewöhnlich groß gefeiert, mit rotem Teppich, Star-Aufgebot und eine Menge Presse: nicht aber die Filmpremiere zum Dreamworks Animationsfilm „Home“, die gestern in der texanischen Stadt Plano veranstaltet wurde. Sie wurde sogar erst vergangene Woche angekündigt: denn die Premiere wurde über die Frühstückssendung „Good Morning America“ unter allen Teilnehmern verlost, die etwas Gutes für ihre Gemeinde tun. Und so gab Rihanna vor erst wenigen Tagen im Live-Fernsehen an, dass Cheryl Jackson mit ihrem Lebensmittelgeschäft gewonnen habe, die Sie ähnlich wie uns in Deutschland als „Tafel“ bekannt führt. Die Premiere selbst wurde gestern von vielen Kindern besucht und so gab Rihanna an, dass Sie sich freuen würde den Film das erste Mal mit wirklichem Publikum zu schauen.

Doch schon vor der Premiere überraschte Rihanna die Gewinnerin Cheryl: Sie besuchte gemeinsam mit Jim Parsons ihr Geschäft und übergab Tonnen an Lebensmitteln aus eigener Tasche, wie das heute ausgestrahlte Videomaterial des Show-Senders beweist. Unter den von Rihanna gespendeten Lebensmitteln? Natürlich ihre Lieblings-Oreo-Kekse. Währenddessen bemerkt nicht zuletzt auch Parsons, dass er kaum noch bemerkt wird: „ich fühle mich, als wäre ich auf einem Rihanna-Konzert.“

Eine weitere Filmpremiere ist übrigens nicht geplant – in den USA startet der Film schließlich schon am 27. März und bei uns sogar schon am Vortag. Vom Promotion-Marathon des letzten Wochenendes sind mittlerweile aber noch viel mehr Interviews aufgetaucht. Im Fox-Interview gibt Rihanna z.B. an, dass Sie es liebt, dass ihr Charakter „Tip“ im Film so echt ist: ohne Make-Up, mit stinknormalen Klamotten und natürlichem Haar. Im Access Hollywood-Interview sprach Rihanna dann sogar über ihr anstehendes Studioalbum „es entwickelt ziemlich gut. Ich arbeite mit Leuten, mit denen ich zuvor noch nie gearbeitet habe, aber wirkliche Kollaborationen gibt es bisher – außer zu „FourFiveSeconds“ – keine. Meine Songs auf dem „Home“-Soundtrack habe ich übrigens mit-produziert!“ Im Elvis Duran-Interview wurde Rihanna später sogar noch auf die Gerüchte der anstehenden Tour mit Kanye West angesprochen. Ihr Blick nach hinten könnte erahnen lassen, dass jemand ihr riet nicht darüber zu sprechen und so sagte Rihanna lediglich: „das waren nur Gerüchte – abwarten und wir werden es sehen.“

Weitere Interviews gibt es hier zu sehen:

Associated Press: Wer hat die dümmste Figur? Welche Filme schaute sich Rihanna in iher Kindheit an?
Entertainment Tonight: „Ich wollte nicht nur mitspielen, nur weil ich berühmt bin“
ET Online: Rihanna über die Gewinnerin der Filmpremiere sowie eine weitere noch anstehende in Los Angeles
Extra TV: Über ihren 27. Geburtstag
Extra TV: Rihanna über einen möglichen Song mit Jennifer Lopez, ihre Mutter sowie Majesty
EuroNews: „Ich wollte Kinder und Erwachsene mit dem Soundtrack ansprechen“
Flicks Extras: Rihanna und Jim Parsons über den Charakter des Anderen
ET Canada: Rihanna über ihre beste Freundin, die Sie zu Beginn noch hasste
Press Association: Rihanna über Barbados
MTV: Rihanna über ihre Dior-Zusammenarbeit
MTV: Über den Film im Allgemeinen
BlacktreeTV: Rihanna über ihre Instagram-Bilder, die ums Netz gingen
Dreamworks: „Was würdest du tun?“
Time: Rihannas Lieblings-Animationsfilm ist „Die Schöne und das Biest“
The Kridd Kraddick Morning Show: Regisseur Tim Johnson sowie Jim Parsons loben Rihanna
Power 106: „Was bedeutet Zuhause für dich?“
PopSugar: Über die Herausforderungen am Film
Rotten Tomatoes: Über Gefahren im Leben
Extra: Rihanna über ihre Mutter und Jennifer Lopez
Showcase Cinemas UK: Rihanna darüber wie es war ihren Charakter zu synchronisieren
ten: Rihanna darüber ob Jim Parsons heute bessere Selfies schießt
Buzzfeed: „Ich habe noch nie…“
AwesomenessTV: Fanfragen: Rihanna erklärt ihren Song „As Real As You And Me“ und spricht über Nervosität
YTV: „The Oprah Game“
AwesomenessTV: „2 Lügen, eine Wahrheit“
DieFilmfabrik: Rihanna will auf ihrem eigenen Planeten „perfekte Hintern“
Nela Lee: Rihanna über Fashion Must-Haves für „die Boovs“
NRJ: Glaubt Rihanna an Aliens?