JETZT REINHÖREN: Rihanna – „Towards The Sun“ (mit Lyrics)

Rihannas Single-Cover zur Dreamworks


iTunes | Google Play Store | Amazon | Musicload

Kaum twittert der britische Radiosender BBC Radio 1, dass sie gleich einen neuen Rihanna-Song abspielen würden, da läuft dieser bereits rauf und runter! Denn der Sender hat dem Song doch tatsächlich ohne jegliche Vorwarnung innerhalb von nur wenigen Minuten seine Weltpremiere verschaffen: „Towards The Sun“ heißt der Song und ist eines von vier neuen Rihanna-Songs auf dem Soundtrack des Dreamworks Animationsfilm „Home“, welcher am 26. März in unseren Kinos anlaufen wird. Rihanna synchronisiert im Film das Mädchen namens Gratuity ‚Tip‘ Tucci und freundet sich mit dem Alien-Ausreißer ‚Oh‘ an, der von The Big Bang Theory-Darsteller Jim Parsons synchronisiert wurde. Geplant hatte Rihanna ja eigentlich ihr komplett eigenes Konzeptalbum – sprich ein einheitliches Album, in dem jeder Song an der Geschichte des vorherigen anknüpft. Das Album wurde daher als Rihannas eigenes Projekt mit insgesamt zwölf Titeln angekündigt – doch die Pläne wurden nun gestrichen, seither Rihanna bemerkte, dass Sie ihr eigenes Studioalbum immer noch nicht an den Mann bringen konnte.

Sie singt daher nur noch auf vier Songs des Soundtracks, welcher am 24. März erscheinen soll: „Towards The Sun“, „As Real As You And Me“, „Drop That“ sowie „Dancing In The Dark“ – Sie schrieb sogar an allen außer der letzten Nummer selbst mit! Auch ihre „LOUD“-Single „Only Girl (In The World)“ soll neben Songs wie von Kolleginnen wie Charli XCX, Kiesza und auch Jennifer Lopez seinen Platz auf dem Soundtrack finden.

Da der Song auch schon in deutschen Radios premiert wurde, handelt es sich wohl auch um eine offizielle Single-Auskopplung des Soundtracks. Schließlich drehte Rihanna an ihrem Geburtstag vor erst vier Tagen sogar schon das dazugehörige Musikvideo ab. Ihr könnt euch die Single daher auch schon hier auf iTunes herunterladen und euch den Songtext zum Song hier ansehen:

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Lost in the rock and roll
Got lost in the promise of a love I never know
Shadows chase me far from home
I remember when my heart was filled with gold

And you know
I’ve been burned
I’ve been burned
I’ve been burned
You’ve seen me lose control
This not worth
This not worth
This not worth
My soul

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Lost my faith in trust
You and I know
Gold don’t turn to rust
I still swear that we can reign
Like the kings and queens of better yesterdays

Don’t you know
I’ve been burned
I’ve been burned
I’ve been burned?
You’ve seen me lose control
This not worth
This not worth
This not worth
My soul

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Where you gonna go?
Where you gonna go?
Where you gonna run to?
When you get to the edge of the night
This time you’ll face the sky
Uuuhuhuu

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you
Don’t look back, just carry on
And the shadows will never find you

Turn your face towards the sun
Let the shadows fall behind you

In der deutschen Synchronisation des Films wird Rihannas Charakter übrigens von Maja Maneiro („Türkisch für Anfänger“) synchronisiert. Bastian Pastewka verleiht ‚Oh‘ seine Stimme und Captain Smek – als Anführer der Alien-Rasse „The Boov“ – wird von Uwe Ochsenknecht gesprochen.