Rihanna ziert britisches „AnOther“-Magazin

Rihanna ziert britisches

Eins, zwei, drei/vier/fünf – sechs Magazin-Cover in nur drei Wochen! Auf zwei Händen parallel abzählen geht somit nicht mehr. Und Sprüche wie „fast hätten wir gedacht Rihanna habe ihren imaginären Model-Vertrag hinter sich gelassen und gekündigt“, fallen uns auch keine mehr ein – denn kaum hat man das vergangene Shooting komplett am heimischen PC abgespeichert, da legt „badgalriri“ via Instagram bereits nach. Mit der Frühjahrs/Sommer 2015-Ausgabe ziert Rihanna nun eines von drei unterschiedlichen Covern des britischen „AnOther“-Magazins und somit ihr bereits sechstes Magazin-Cover allein in diesem Monat! Anders als zu ihrem vor erst 72 Stunden veröffentlichtem „W“-Shooting aus Südkorea werden die anderen beiden Cover jedoch von weiteren Models geziert.

Die neuesten Aufnahmen des „AnOther“-Magazins (Achtung Wortspiel: dt. für „noch eins“), stellte Rihanna selbstverständlich ebenfalls auf der heiß geliebten Foto-Sharing-Plattform Instagram hoch – nur eine einzige Aufnahme sucht man auf ihrem Profil vergeblich: das Nippel-Blitzer-Bild, welches das Magazin selbst allerdings natürlich online stellte. Böses Mädchen Rihanna hat wohl dazu gelernt oder etwa Angst? Schließlich schlugen die automatisierten Systeme des Netzwerks vor knapp einem Jahr noch zu und deaktivierten ihren Account vorübergehend. Nacktaufnahmen ihres französischen „Lui“-Magazins ließen die Alarmglocken damals noch schrillen, ganze Protestwellen (#FreeTheNipple) entstanden dadurch und Rihanna als leidenschaftliche Fotografin ließ das Netzwerk sogar tatsächlich für ein halbes Jahr links liegen. Schon zu ihrer Rückkehr gab es ein Fotoshooting auf das Andere – und geändert hat sich daran bis heute wenig.

Die neue Fotostrecke im „High-Fashion, Kunst und Kultur“-Magazin ehrt hingegen den verstorbenen Designer Alexander McQueen, der sich vor exakt fünf Jahren selbst das Leben nahm und vor allem durch schrille Outfits getragen von Lady Gaga in unserer Generation bekannt wurde. Entstanden sind dabei modische aber auch reizvolle Aufnahmen in vergangenen, aktuellen sowie zukünftigen Looks seines Labels, die alle von Inez & Vinoodh eingefangen wurden. Die hauptberuflichen Fotografen waren auch schon verantwortlich für Fotostrecken wie die des deutschen „032c“-Magazins, Kampagnen wie zu Balmain oder auch „Viva Glam“ und veröffentlichten mit „FourFiveSeconds“ vor erst wenigen Wochen sogar eines ihrer bisher sehr seltenen Musikvideos. Das komplette Shooting zum „AnOther“-Magazin könnt ihr euch hier bereits ansehen. Laut Angaben des führenden Vertriebs für internationale Presse in Deutschland, wird das Magazin definitiv auch bei uns erhältlich sein und dürfte in 1-3 Wochen für 15,30€ im Fachhandel zur Verfügung stehen. Muss wohl jeder für sich entscheiden, ob man das für die kommende Tournee gesparte Geld für Magazine (à 10-25€) ausgeben möchte…