Rihanna bei den Grammy Awards 2015: alle Bilder, Videos und Infos zur Show!

Rihanna bei den Grammy Awards 2015

Wer sich vergangene Nacht entgehen lassen hat, hat wohl ein bedeutendes Stückchen Musik-Geschichte verpasst. Natürlich ist damit nicht die komplette Preisverleihung der gestrigen Grammy-Awards gemeint, sondern Rihannas eigene kurze, aber unglaubliche Performance zur neuen Single „FourFiveSeconds“. Rihanna glänzte mal nicht mit protzigen Bühnenproduktionen, sexy Choreografien und explizitem Songtext, sondern lediglich mit ihrer puren Stimme, die jahrelang unter Autotune-Effekten nie wirklich zum Vorschein kam. Die letzten Stunden aber, hat sich Rihanna gemeinsam mit Kanye West und Paul McCartney wahrscheinlich viele neue Fans dazu gewinnen können. Denn Rihanna – die in elf Tagen 27 Jahre alt wird – zeigt sich nun auf einer ganz anderen Seite: reif, der Branche überlegen, offen und einfach nur ehrlich. Die Performance sollte man Rihanna hoch anrechnen, denn Sie singt ihn live doch gar noch besser als auf CD.

Doch auf Worte sollten Taten folgen, daher brauchen wir auch gar nicht mehr um den heißen Brei herumzureden, sondern überlassen euch gleich in unsere Live-Updates der ganzen Nacht. Alle Informationen, Bilder und Videos des Vortages, vom roten Teppich sowie der Show selbst, gibt es hier zu sehen:

⇒ Rihanna besuchte bereits am Vortag die Roc Nation-Brunch in Los Angeles, die jährlich als Vorfeier der Preisverleihung von Rihannas Management veranstaltet wird. Rihanna erreichte die Location kurz vor Schluss in einem Outfit des Designers Altuzarra. Unser angezeigtes Bild gilt auf ihren Instagram-Account übrigens schon jetzt als ihr „meist geliktes Bild“ aller Zeiten. Weitere Bilder der Brunch gibt es hier zu sehen:

Rihanna auf der Roc Nation-Brunch 2015

⇒ Die vergangenen Tage probten Rihanna, Kanye West sowie Paul McCartney bereits einige Male die erste Live-Performance der gemeinsamen Single „FourFiveSeconds“. Einige Bilder der Proben könnt ihr euch hier ansehen:

Rihanna, Kanye West und Paul McCartney bei den Proben zu den Grammy-Awards 2015

⇒ Rihanna war in diesem Jahr lediglich gemeinsam mit Eminem für die Single „The Monster“ in der Kategorie „Best Rap/Sung Collaboration“ nominiert. Der Preis wurde unter ca. 80 weiteren Kategorien bereits in der Pre-Telecast verliehen, welche nicht in der letztendlichen TV-Ausstrahlung zu sehen sind. Tatsächlich konnten beide die Kategorie um 00:24 Uhr deutscher Zeit sogar für sich gewinnen. Geschlagen wurden somit folgende ebenfalls in der Kategorie nominierten Songs und Künstler:

Common feat. Jhené Aiko mit „Blak Majik“
I Love Makonnen feat. Drake mit „Tuesday“
ScHoolboy Q feat. BJ The Chicago Kid mit „Studio“
Kanye West feat. Charlie Wilson mit „Bound 2“

Nur wenige Minuten darauf veröffentlichte Rihanna ein Bild aus der Maske mit den Worten „wir haben gerade einen GRAMMY gewonnen… gratuliere Eminem!“ Rihanna gewann heute somit nicht nur ihren bereits vierten Award in genau dieser Kategorie („Umbrella 2008, „Run This Town“ 2010, „All Of The Lights“ 2012), sondern auch schon ihren achten Grammy-Award überhaupt. Viele Fans sind aber immer noch der Meinung, dass Rihanna doch schon neun haben müsste. Doch nur wer die Grammy-Richtlinien kennt weiß: am Gewinn der Kategorie „Best Rap Song“ mit „All Of The Lights“ im Jahr 2012 hat Rihanna keine Anteile gehabt, da diese Kategorie lediglich an die Songwriter des geehrten Songs verliehen wird. Rihanna schrieb am Song – anders als noch zu „Run This Town“ im Jahr 2010 – allerdings nicht mit und somit wird dieser Award nicht als offizielle Auszeichnung für Rihanna anerkannt.

Live-Updates
01:37 Uhr: Kanye West lief soeben über den Roten Teppich und wurde im Ryan Seacrest-Interview auf die Zusammenarbeit mit Rihanna angesprochen. Er gab dabei an, dass er Produzent des kompletten neuen Rihanna-Albums sei. Wie es einst noch Chase & Status zu ihrem Studioalbum „Rated R“ waren, wirkte Kanye somit an jedem einzelnen Song des bevorstehenden Albums mit und steckte seine Kreativität in das gesamte Projekt hinein. Er bestätigt außerdem, dass „FourFiveSeconds“ eigentlich für sein Album gedacht war – als er diesen aber Rihanna vorspielte, wollte diese den Song unbedingt für ihr eigenes Werk haben. Auch die britische Popband Bastille spricht in einem Interview über Rihanna. Sie geben an, dass sie gerne einmal einen Song mit Rihanna aufnehmen würden, da diese „die beste Sängerin seit über 400 Jahren sei“ und die Band völlig von ihr besessen ist.

01:56 Uhr: Rihanna kam vier Minuten vor Beginn der Show am Roten Teppich an und wurde dabei von Evan Rogers („Fenty Films“) gefilmt. Gestylt wurde Sie erneut von Mel Ottenberg, während Yusef die Frisur übernahm und Mylah Morales das Make-Up setzte. Rihanna selbst trägt ein pinkes Couture-Kleid von Giambattista Valli, welches Sie im Publikum unübersehbar macht. Zahlreiche Magazine wie die anerkannte „VOGUE“ sehen ihr flauschiges Kleid bereits unter den besten Outfits des Abends. Ein Video sowie Bilder vom Roten Teppich gibt es – wie auch einige Aufnahmen aus dem Publikum selbst – nachfolgend zu sehen:

Rihanna auf dem Roten Teppich der Grammy-Awards 2015

Rihanna mit Katy Perry und Sam Smith im Publikum bei den Grammy-Awards 2015

04:21 Uhr: Rihanna performt mit Kanye West sowie Paul McCartney die gemeinsame Single „FourFiveSeconds“. Die Jeans-Outfits aus dem Musikvideo wurden durch Anzüge ausgetauscht und der Song dank Nuno Bettencourts Rückkehr an der E-Gitarre etwas rockiger gemacht. Besonders sticht aber Rihannas Stimme heraus, die sich – wie aus der aufgenommenen Version bereits gewohnt – pur einfach am besten anhört. Trotzdem wich Rihanna ein wenig im Songtext und in der Melodie ab und schloss zu Schluss der Performance noch das Publikum interaktiv mit ein. Diese bejubelten „die neue Rihanna“ bzw. die Bühne voller lebender Legenden nach der Performance dann sogar mit anhaltendem Applaus und Standing Ovations. Sie wird mit Sicherheit einige neue Fans dazu gewonnen und die Vorfreude auf ihr langersehntes neues Studioalbum auf ein Maximum erhöht haben. Seht und vor allem hört euch die Performance nun einfach selbst an. Darunter gibt es noch Bilder der Performance sowie einige Aufnahmen danach aus dem Backstage-Bereich.

Rihanna, Kanye West und Paul McCartney während der gemeinsamen FourFiveSeconds-Performance bei den Grammy-Awards 2015

Rihanna, Kanye West und Paul McCartney backstage bei den Grammy-Awards 2015

Rihanna besuchte darauf noch die Aftershow-Party des Plattenlabels Universal Music, unter dem Rihanna weltweit unter Vertrag steht. Bilder gibt es hier zu sehen.