Rihanna unterschreibt Vertrag mit PUMA … in Deutschland!! Was uns ab 2015 erwarten wird!

Rihanna unterschreibt Vertrag mit PUMA ... in Deutschland!! Was uns ab 2015 erwarten wird!

Der Wahnsinn – und endlich auch offiziell: Rihanna ist neues Werbgesicht sowie „Kreativchefin“ für die Sportmarke Puma! Die ersten Gerüchte zur Zusammenarbeit, machten sich schließlich schon im letzten Monat breit. Doch erst mit ihrer Ankunft heute Mittag im Hauptsitz der deutschen Marke, machten es Rihanna und Puma in Herzogenaurach, Bayern nun auch offiziell. Ja: Rihanna befindet sich selbst in diesen Minuten noch immer in Deutschland! Sie brachte ihre eigene „Creative Director“ Ciarra Pardo und Manager Jay Brown mit, um hier endlich den Vertrag zu besiegeln. Einem mehrjährigen Vertrag, der Sie ab Januar 2015 dazu einstellt neue Produkte zu entwerfen und gleichzeitig auch zu vermarkten. Ein kleiner Wermutstropfen vorweg: die komplette Kooperation ist leider nur für die Sparte der Womenswear ausgelegt – und so werden wie bereits zur River Island-Kooperation im letzten Jahr, ihre männlichen Fans erneut außen vor gelassen. Dafür dürfen sich ihre weiblichen Fans wohl um so mehr freuen!

Unter der Kampagne „Forever Faster“ (dt. „immer schneller“) soll Rihanna laut offizieller Pressemitteilung ab sofort „frische, vorausschauende und unkonventionelle Ansätze in Sport, Fitness und Lifestyle“ setzen und dafür Kleidung sowie Schuhe entwerfen. Sie soll Klassiker der Marke neu interpretieren und neue Wege setzen, sodass ihre Kollektionen „Frauen stärken und auch selbstbewusst machen“. Auf dem Weg dahin soll es derweil zahlreiche Events für uns Fans geben, genaueres leider noch nicht bekannt – auch über soziale Netzwerke soll es Kampagnen geben, die durch Fans viral durchs Netz gehen sollen. Bereits der Kosmetik-Hersteller MAC Cosmetics setzte im vergangenem Jahr auf ihre Online-Präsenz: „wozu brauchen wir Kampagnen, wenn wir Rihanna haben?“ betonte eins noch der Geschäftsführer des MAC Aids Fonds. Puma-CEO Bjørn Gulden sagte zur frisch beschlossenen Zusammenarbeit nun:

Rihanna für unser Unternehmen zu gewinnen, ist ein fantastischer Schritt. Ihr globales Auftreten, ihr Charisma, ihre Individualität, sowie ihr Ehrgeiz machen Sie zu einer perfekten Repräsentantin unserer Marke. Sie passt einfach genau auf die Werte, die unsere Marke anstrebt: selbstbewusst, mutig, zielstrebig und freudvoll zu sein. Rihanna war daher eine selbstverständliche Wahl für uns! Wir freuen uns sehr Sie als Partnerin gewonnen zu haben und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Der Geschäftsführer des Bereiches „Global Brand & Marketing“ fügte sogar noch hinzu: Puma bewundert Sie vor allem, da Sie die Trends setzt: sei es in der Mode, in der Musik oder bald auch im Sport. Sie strahlt ein Selbstbewusstsein und eine gewisse Entschlossenheit ihres Körpers aus, die perfekt zu einer Puma-Botschafterin passen. Wir können es kaum abwarten durch Rihanna Frauen weltweit zu ermutigen.“ Wie es übrigens weiter heißt, soll Rihanna sehr eng mit dem Designteam kooperieren, was hoffentlich wohl auch dafür steht, dass Rihanna Deutschland und die Zentrale in Bayern in Zukunft auch ein wenig öfters aufsuchen wird. Denn die Zusammenarbeit soll doch tatsächlich nicht nur für ein Jahr verweilen: der genaue Zeitraum der Zusammenarbeit wurde nicht bekanntgegeben, es heißt jedoch: „mehrjährig“. Puma machte im letzten Jahr 2,99 Milliarden Euro Umsatz, Gerüchten zufolge soll sich das Unternehmen die Zusammenarbeit umgerechnet rund 800,000€ gekostet haben. Das es sich lohnt, beweist Rihanna wohl schon jetzt: via Instagram ließ Sie bereits zahlreiche Bilder mit der Hashtag #Puma hinaus in die Welt, trug dabei Schuhe der Marke und freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „ich bin Gott für diese Möglichkeit sehr dankbar.“ In der offiziellen Pressemitteilung sagte Sie dann noch:

Es ist schön eine Marke gefunden zu haben, die Stärke und Individualität feiert. Ich hätte mir als Kreativchefin keinen perfekteren Partner vorstellen können. Ich freue mich schon darauf euch unsere Produkte präsentieren zu können!