Rihanna bei der amfAR Inspiration Gala 2014 in Los Angeles

Rihanna bei der amfAR Inspiration Gala 2014 in Los Angeles

Eigentlich sollte es bei der gestrigen amfAR Inspiration Gala in Los Angeles ja um den guten Zweck gehen und auch Designer Tom Ford sollte dank einer Auszeichnung im Mittelpunkt stehen – doch laut heutigen Google Suchergebnissen stahl wohl Rihanna allen die Show! Sie erschien gestern Nacht (dt. Zeit) im exakten Spring 2015 Runway-Look des Designers, den Sie am Abend Ortszeit sogar noch ehren durfte. Denn Tom Ford ist bekennender Rihanna-Fan und gab sogar einmal an, dass Sie ihn zu seinen eigenen Kollektionen inspirieren würde. Für so einen Designer gibt sich die vor großem Publikum immer nervöse Rihanna (war aber gut drauf) dann auch bereit eine Rede zu halten. Bei der gestrigen Gala ging es wie zu jedem Jahr nämlich um die unheilbare Krankheit AIDS/HIV. Und sowohl Rihanna mit ihrer MAC Viva Glam-Kampagne, dessen Einnahmen zu 100% in Projekte rund um die Krankheit investiert wurden, als auch der Designer engagierten sich die letzten Monaten besonders im Namen der Erkrankung. Zumindest der Designer wurde dafür nun geehrt und bekam von Rihanna folgende Worte zu hören:

Ich bin froh heute Abend hier zu sein, um einen der weltweit hochgeschätzten, kreativsten und vollkommenen Designer mit dem amfAR-Preis für Inspiration auszuzeichnen. Tom Ford ist ein Genie in der kompletten Bandbreite der Mode: von seiner Eleganz in James Bond bis hin zu Frauen, die Accessoires mit einer gewissen Einstellung tragen. Einfach jeder sieht in Tom Ford gut aus! Er wendet seine Erfahrenheit und sein Talent in allem an was er macht, ob es das Umformen der Marke GUCCI oder das Aufbauen seiner heute ikonischen Marke war. Als sich Tom Ford vor einigen Jahren gewagt hat in die Film-Branche einzutauchen, wurde seine erste Produktion von „A Single Man“ von den Kritikern bejubelt. Er hat den Film produziert, gedreht und sogar das Drehbuch mit geschrieben. Der Film hat einen „Critic’s Choice“ sowie „Independent Spirit Award“ erhalten und Colin Firth wurde sogar als „Bester Schauspieler“ bei den Acadamy-Awards nominiert.

Hier weiterlesen, sich die Rede sowie Bilder der Veranstaltung ansehen und erfahren ob Rihanna in kürze auf die Foto-Sharing-Plattform InstaGram zurückkehren würde:

Im Laufe seiner Karriere hat sich Tom immer dafür engagiert der Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Er war schon immer ein gewidmeter Unterstützer im Kampf gegen AIDS. Im Jahr 1997 wurde er vom AIDS-Projekt von Los Angeles für seine Arbeit bei GUCCI im Namen von Menschen die mit HIV/AIDS leben ausgezeichnet. Er ist schon seit Jahren ein großzügiger Freund der amfAR und ein alter Supporter der „AIDS Foundation“ von Elton John sowie dem „Project Angel Food“. Während der letzten 20 Jahre wurde Tom Ford mit jedem großen Fashion-Award ausgezeichnet den es gibt. Erst vor kurzem erhielt er bei den diesjährigen „CFDA Fashion Awards“ den „Geoffrey Beene Lifetime Achievement“-Award. Heute Abend ehren wir Tom Ford nicht nur für sein großartiges Talent, sondern auch wofür er heutzutage steht. Wir ehren ihn dafür, dass er uns inspiriert, ein kreatives Genie ist, ehren seine Führung, seinen Anstand und seine Freizügigkeit. Wir ehren ihn dafür etwas Gutes getan zu haben, in dem er uns gut aussehen lässt. Zu meiner Ehre verleihe ich nun den 2014 amfAR Award für Inspiration an einen wohl verdienten Empfänger und einem Mann der uns alle inspiriert: Tom Ford.

Während der jährlichen Gala wird übrigens auch kräftig gespendet. Rihanna hat laut Angaben von Blogger Jared Eng während der Auktion insgesamt 135,000$ hinterlassen und sich dafür ein 72-teiliges Set an Diamanten-Ohrringen sowie ein Foto von Elizabeth Taylor. Obendrauf soll Rihanna weitere 200,000$ (ca. 160,000€) gespendet haben. Derselbe Blogger und eigentlich schon eine Art BFF von ihr hat uns via Twitter übrigens noch mitgeteilt, dass Rihanna eventuell auf die Foto-Sharing-Plattform InstaGram zurückkehren würde, wenn 100 weitere Leute Sie darum bitten würden. Fans versuchen daher aktuell ihr Glück mit der Hashtag „#bringbackbadgalriri“ (dt. „bringt „Bad Gal RiRi zurück“) auf Twitter.