Vom Rihanna-Designer zur Fashion-Week in New York: Rihanna besucht Show von Adam Selman

Rihanna mit Crew und Freundinnen auf Yacht-Urlaub im Mittelmeer, Italien - folgt darauf die neue Single?

In Insider-Kreisen heißt es: „wer keine eigene Wikipedia-Seite besitzt, ist irrelevant“. Ein Spruch der auf viele zutrifft, aber eben nicht auf Adam Selman! Denn zugegeben mit gerade einmal 40,000 Followern auf InstaGram und weiteren 14,000 auf Facebook, gehört der 31-jährige Designer nicht unbedingt zur Oberliga. Für Rihanna spielt Adam Selman dennoch eine tragende Rolle in ihrer Karriere. Schließlich designt und entwirft er ihr schon seit nun vier Jahren maßgeschneiderte Outfits, die es nur einmal auf der Welt und eben nur für Rihanna gibt. Er kreierte ihr bereits zahlreiche legendäre Outfits, die das Hard Rock Cafe aktuell sogar in einigen ihrer Stores der Welt ausstellt. Denn seine Outfits etablierten Rihanna in der Mode-Welt: nicht nur VOGUE-Chefin Anna Wintour liebt Rihanna, sondern auch zahlreiche hochrangige Designer wie Karl Lagerfeld und Jeremy Scott. Adam Selman ist gemeinsam mit seinem Lebenspartner Mel Ottenberg – der auch gleichzeitig Rihannas persönlicher Stylist ist – daher maßgeblich für den heutigen Stil und der Entwicklung von Rihanna verantwortlich. Gestern präsentierte der „Nachwuchs“-Designer nun seine bereits dritte Kollektion auf der New Yorker-Fashion-Week, nachdem er im letzten Jahr noch mit Rihanna zusammen vier verschiedene Kollektionen für das britische Modehaus River Island entwarf.

Denn auch Adam Selman hat sich in der Zeit weiterentwickelt: startete kurz nach der River Island-Kooperation mit seiner eigenen Modelinie und durfte gestern bei seiner Präsentation der „Früjahr/Sommer 2015„-Kollektion nun auch Rihanna begrüßen. Die verpasste zwar die komplette Show selbst, war darauf aber beliebtes Motiv bei den nur knapp anwesenden Fotografen. Im weißen „Baby Doll“-Kleid von Adam Selman, weißen Pumps von Christian Louboutin und Schmuck von gleich drei unterschiedlichen Designern (allein der über 10,000€ wert), posierte Rihanna hier mit Adam Selman und auch Mel Ottenberg. Die vorgestellte Kollektion war dann wohl bereits wieder vergessen, für Rihanna könnten jedoch so einige Outfits dabei gewesen sein. Wer sich die komplette Kollektion ansehen möchte, kann dies hier gerne tun und uns eventuell verraten in was wir Rihanna in Zukunft bald einmal tragen sehen könnten, wenn Sie nicht wieder etwas maßgeschneidert bekommt.

Denn was er ihr in Vergangenheit schon so alles entworfen hat, dürfte in zehn Jahren in allen Geschichtsbüchern über die Mode-Epoche des 21. Jahrhunderts stehen. Er designte ihr fast alle Outfits, die Sie bei der „LOUD Tour“ im Jahr 2011 trug und war darauf in etlichen Magazinen und auch Musikvideos wie u.A. in „We Found Love“ zu bestaunen. Sein bisher letztes großes Outfit für Rihanna: das von der erst kürzlich verstorbenen Mode-Kritikerin Joan Rivers heiß geliebte Outfit von den CFDA Fashion Awards: „großartig, unglaublich – sowas kann nur Sie tragen und nicht aussehen wie eine Hure!“ Das Outfit bestand lediglich aus über 216,000 edlen Swarovski-Steinen und machte Schlagzeilen weltweit. Da allerdings nicht alle seine entworfenen Outfits in der Presse standen, haben wir auf unserer Facebook-Seite einige seiner maßgeschneiderten Garderoben in einem Album verewigt.

Heutzutage wird seine Mode auch von Künstlern wie Rita Ora, Lily Allen oder auch Beyoncé getragen. Keine Frage: seine Karriere hat er u.A. auch Rihanna zu verdanken!