Sind das die ersten Features auf dem neuen Rihanna-Album?

Von wegen Coldplay-Frontmann Chris Martin und Rihanna daten sich! Darüber mussten wir bereits vor einigen Wochen schmunzeln. Schließlich weiß jeder Rihanna-Fan, dass es sich bei einem Treffen in ihrem Lieblings-Restaurant Giorgio Baldi stets um ein Business-Meeting handelt, wenn Rihanna hier nicht alleine speist. Gestern Abend hat es sich nun wohl auch bestätigt, als Rihanna und Chris dasselbe Aufnahmestudio in Los Angeles verließen. Natürlich getrennt, soll ja bloß niemand merken – doch die Paparazzis sind nun mal überall.

Und die lieferten uns nun den Beweis, dass die beiden definitiv gemeinsam Musik machen und das vermeintliche „Date“ vor einigen Wochen wohl nur ein vorab-Gespräch zu dem gewesen sein muss. Seine britische Alternative Rock-Band brachte erst vergangenen Monat ihr neues Studioalbum „Ghost Stories“ auf den Markt – die beiden gemeinsam im Studio kann daher nur für Arbeiten für ihre Projekte sprechen. Und dafür ließen sich die Beiden auch ganz schön viel Zeit: ganze vier Stunden sollen die Beiden im Studio gehangen haben und wenn es nach Rihanna ginge, scheint der Song damit nun auch schon im Kasten zu sein. Offiziell bestätigen kann dies wohl niemand, dennoch scheint Coldplay oder zumindest Sänger der Band Chris Martin als eindeutiger Feature des neuen Rihanna-Albums gelten.

Doch auch Rapper Big Sean könnte ein Kandidat sein. Ein Kriterium trifft nämlich schon einmal zu: Rihanna liebt es mit Rappern zusammen zu arbeiten. 21 Songs mit Feature auf ihren bisher sieben Studioalben sind mit einem Rapper aufgenommen und veröffentlicht worden. Rihanna und Big Sean waren ebenfalls vor wenigen Wochen zusammen im Studio gesichtet worden, dessen Beweis uns der Rapper fleißig selbst ins Netz stellte. Doch woran die Beiden tatsächlich gearbeitet bzw. ob sie es überhaupt getan haben, bleibt unbekannt. Denn zum einen arbeitet auch Big Sean aktuell an einem neuen Studioalbum und Erfahrungen aus der Vergangenheit haben uns gezeigt, dass Rihanna hin und wieder gerne Mal ihre Kollegen im Studio besucht ohne selbst daran beteiligt zu sein.

So gab einst noch Rapper Wiz Khalifa an, dass er Rihanna in seine Studios einlud, um Sie für einen seiner Songs des neuen Mixtapes „28 Grams“ zu inspirieren. Rihanna lehnte letztendlich eine Zusammenarbeit ab, gab ihm allerdings den Rat Songs wie „We Dem Boyz“ zu veröffentlichen – schließlich seien es solche Songs, die „wir da draußen hören möchten“. Wenn Rihanna ihren Kollegen solche Tipps gibt, wird Sie es bei sich selbst wohl nicht anders machen und ebenfalls „ratchet“-Songs wie „Phresh Out The Runway“ oder „Pour It Up“ aufnehmen. Feststeht, dass heimliche Treffen in Aufnahmestudios nicht unbedingt etwas darüber aussagen, ob die anwesenden Künstler zusammenarbeiten oder auch nicht. Chris Martin von Coldplay scheint allerdings ein „sehr heißer Kandidat“ zu sein – vielleicht folgt ja eine Fortsetzung zur Single „Princess Of China“?

Doch mit wem würdet ihr euch einen gemeinsamen Song wünschen? Mit wem sollte Rihanna definitiv noch einen Song aufnehmen und mit wem eventuell sogar erneut? Schreibt uns: