Rihanna unterstützt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft

Dass Rihanna tendenziell eher für Portugal mitfiebern würde, war uns aufgrund ihrer Freundschaft zu Fußballer Cristiano Ronaldo schon vor Anpfiff bekannt – doch während des WM-Spiels heute Abend überzeugte vor allem Thomas Müller Rihanna vor ihrem Fernseher. Als Deutschland um 19:51 dann mit 4:0 auch noch das Feld verließ, war selbst auf Twitter eine Menge los. Hier hinterließ schließlich auch Rihanna über das komplette Spiel hinweg ihre Eindrücke des Spiels aus der brasilianischen Stadt Salvador, die die Partie von Zuhause aus in Los Angeles mitschaute. Mit den Worten „oh verdammt, Deutschland macht alles kaputt“ meldete sich Rihanna zuerst zu Wort und gab kurz darauf an, dass Sie beide Teams unterstützen würde. Doch während Sie die portugiesischen Nationalspieler Pepe und Ronaldo eher bemitleidete, applaudierte Sie vor allem Thomas Müller, der für Deutschland im ersten WM-Spiel des Jahres gleich drei Tore schoss. Deutschland spiele „skrupellos“ und „verdammt gut heute“ so Rihanna an ihre 35,8 Millionen Follower.

Wer so für Deutschland mitfiebert, könnte uns hier auch gerne mal öfters besuchen. Schließlich versteht Sie sich mit Trainer Joachim Löw anscheinend blendend, die sich vor drei Jahren auf der 100 Jahres-Jubiläumsfeier des Kosmetik-Unternehmens NIVEA in Hamburg bereits kennen lernen durften. Und selbst einige Spieler wie Bastian Schweinsteiger oder Lukas Podolski sind wahre Fans! Besuchen ihre Konzerte, posieren mit ihrer Wachsfigur und Miroslav Klose lässt sich die Situation auch nicht entgehen, um mit ihr ein gemeinsames Foto zu schießen. Alle im Rihanna-Fieber – da bleibt nur abzuwarten, wie diese auf ihre tweets reagieren werden! Rihanna selbst ist übrigens großer Sport-Fan und fiebert vor allem LeBron „King“ James (Spieler-Nummer 6) an, der in der amerikanischen Basketball-Mannschaft der Miami Heat spielt. Schon auf ihrer Heimatinsel Barbados – wo eher Cricket und Football dominieren, spielte Rihanna jeden Sonntag mit ihren beiden jüngeren Brüdern am Strand Fußball.