„Diamonds“-Songwriterin Sia am neuen Rihanna-Album beteiligt!

Ihre Kreativität und ihre Leidenschaft zur Musik erlaubten es ihr den Songtext zur „Unapologetic“ Lead-Single „Diamonds“ in nur 14 Minuten komplett auszuschreiben. Die australische Songwriterin Sia ist nicht zuletzt seither daher auch ziemlich gefragt, arbeitet desweiteren mit Beyoncé, Britney Spears und gestaltete als „Executive Producer“ sogar das komplette neue Album von Sängerin Kylie Minogue mit. Doch ihr kommerzieller Durchbruch kam tatsächlich erst mit „Diamonds“ – die Single schaffte es in 76 Ländern in die Top-Fünf der Single-Charts und erreichte in 46 sogar die Hitlisten-Spitze. Platin-Status in Deutschland, gleich fünf Mal Platin in ihrem Heimatland und sogar 4x Platin in der Schweiz. So eine erfolgreiche Zusammenarbeit darf nicht einmalig bleiben! Kein Wunder daher, dass Sia sich nun endlich zurückgemeldet hat und in Interviews über die Arbeiten am neuen Rihanna-Album spricht. Im VH1-Interview sagte Sie nun:

Ich habe gerade erst Rihanna einen meiner Songs abgegeben, den ich lieber für mich behalten hätte. Ich hätte ihrem Manager den Song einfach nicht abspielen sollen, denn sobald er es hörte, war er völlig von begeistert. Ich hatte ihm einige weitere Songs vorgespielt und mir gedacht „vielleicht hättest du nicht doch lieber den hier?“ aber als er mein Haus verließ, fühlte ich mich dann echt schlecht.

Die selbe Story gab Sia übrigens auch zu den Songs „Perfume“ von Britney Spears und „Pretty Hurts“ von Beyoncé an. Laut Sia ist „Pretty Hurts“ einer der besten Songs, den Sie je geschrieben hat und beinahe wäre dieser sogar ein Rihanna-Song geworden. Wie Sia nämlich im Interview mit der New York Times angab, landete der Song zuerst auf den Schreibtischen der Manager von Rihanna, die den Song nach acht monatelangem Hin und Herhalten dann letztendlich aber doch abgaben. Da bleibt es nur zu hoffen, dass Rihanna und Team nicht erneut eine „Hit-Single“ fallen lassen, die mit ihr wohl möglich eine geworden wäre. Weiter im New York Times-Interview gab Sia – die aktuell an einem eigenen neuen Album arbeitet – an, dass Sie sich beim Schreiben ihrer eigenen Songs manchmal sogar denkt „den wird Rihanna mir wegschnappen, ich spüre es!“ Der von ihr in dem Zusammenhang zitierter Song „Polygraph“ (dt. „Lügendetektor“), soll laut eigenen Angaben von Rihanna via Twitter übrigens nicht auf ihrem Album gelandet sein. Der Song, der es aber höchstwahrscheinlich schaffen wird, ist laut Angaben von Sia hingegen „großartig“. Wann das neue Album auf dem Markt erscheint ist allerdings noch immer ein Mythos.