Rihanna auf der Met Gala 2014

Es ist der Abend der Mode-Welt, veranstaltet von VOGUE-Chefin Anna Wintour und das größte Spendenevent der Stadt. Rihanna darf hier als frisch ernannte „Fashion Icon“ selbstverständlich nicht fehlen und so stolzierte Sie vor wenigen Minuten über den roten Teppich in New York. Es ist ihr bereits fünftes Mal auf der Met Gala und erneut pfeift Rihanna auf den angesagten Dresscode. Das Motto in diesem Jahr? Charles James: Beyond Fashion.“ Doch ein typisches Outfit des im Jahr 1978 verstorbenen Designers – der als der erste amerikanische Couture-Designer gilt – trägt Rihanna nicht. Viel lieber zeigt sich Rihanna im maßgeschneidertem Outfit von Stella McCartney. Mit ihr traf sich Rihanna sogar schon vor der Show, um sich gemeinsam mit Model Cara Delevingne auf den Abend einzustimmen. Ihr Outfit darauf: Maxi-Rock mit Schleppe mit bauchfreiem Oberteil von Stella sowie Hochsteckfrisur und zahlreiche Klunker. Stylist Mel Ottenberg, Make-Up-Artist Mylah Morales und der Rest ihres „Glam-Teams“ haben wieder vollste Arbeit geleistet.

Und ihre ehemalige Stylistin Mariel Haenn gesteht auf InstaGram in Zwischenzeit ein in der Szene als Vollkatastrophe bezeichnetes Ereignis bei der Met Gala im Jahr 2009. Auf einer ihrer ersten offiziellen Auftritte nach der Prügelattacke von Chris Brown, lief Rihanna hier im Smoking von Dolce & Gabbana über den Teppich und das obwohl ein anderer Designer im Mittelpunkt stehen müsste. Mariel schrieb:

Mit diesem Outfit waren wir echte Gesetzlose. Denn jeder weiß was die Met Gala für Traditionen hat, aber als ich 30 Minuten vorher einen Anruf bekam in dem es hieß, dass eine Andere mit denselben Schuhen bereits über den Teppich lief, musste ich schnell umdenken. Ich zog ihr den Dolce-Smoking an, den wir auf Reserve hatten und das obwohl es das Jahr für Marc Jacobs war. Sorry MJ!

Neben strengen Dresscodes weist die Gala aber auch eine wohltätige Absicht auf. Nicht nur die Ticket-Einnahmen von Preisen ab 18,000€ pro Person, sondern auch jegliche Spenden des Abends gehen an das größte Kunstmuseum der USA. Allein 6,5 Millionen Euro kamen so im letzten Jahr zusammen, die direkt an das Metropolitan Museum of Art in New York gingen. Ob und wie viel Rihanna als Kunst-liebende obendrauf noch spendet, ist und bleibt unbekannt. Die circa 700 geladenen Gäste werden übrigens von Anna Wintour und ihrem Team persönlich auserwählt – wer in der Fashion-Szene keinen Einfluss hat, wird hier daher nicht auftauchen. Ein pralles Portemonnaie könnte jedoch überzeugen. Den Ball gibt es bereits seit 1971 und gilt seither als eines der exklusivsten Veranstaltungen der Stadt und ist auch gleichzeitig das Event mit den größten Spendeneinnahmen. Fotos von Rihanna auf dem roten Teppich gibt es hier zu sehen.