Rihanna im Aufnahmestudio mit Drake?

Die Geschichte kommt uns irgendwie bekannt vor: Rihanna folgt „sehr gutem Freund“ auf seiner Tour – und könnte mittlerweile doch gleich als Werbegesicht der „Would You Like A Tour“-Tournee von Rapper Drake einsteigen. Sie besuchte mittlerweile nämlich gleich fünf seiner Konzerte verteilt in ganz Europa und lässt dabei selbst beste Freundin Melissa in den Staaten zurück. Auch auf seinem Konzert in Oberhausen stand Sie unbemerkt im Publikum und schaute zu, Show auf Show, immer wieder dasselbe, doch irgendwie immer wieder interessant. Ob mehr dahintersteckt? Im Rolling Stones-Interview sprach er noch von „wir sind nur Freunde“… seit diesem Statement von vor über einem Monat gibt es jedoch kein Wort mehr zu aktuellen Gerüchten. Er selbst scheint mit seiner aktuellen Situation jedoch mehr als nur zufrieden zu sein, wie er seinem Publikum vor wenigen Tagen noch mitteilte: „ich bin glücklich mit meinem Leben und den Leuten um mich herum.“ Ob er Rihanna meinte? Die Gerüchte zumindest verkaufen sich so gut wie noch nie, erreichten mittlerweile sogar einen Höhepunkt, doch eines scheinen alle zu verleugnen.

Schließlich sind beides Künstler und Rihanna steht kurz vor der Veröffentlichung ihres achten Studioalbums. Warum lassen wir die beiden nicht einfach gemeinsame Musik machen und am Abend auf seinen Konzerten dann ihren Spaß haben? Feststeht nämlich, dass ihr Vocal-Coach Kuk Harrell mittlerweile nicht mehr bei ihr ist und auch „Umbrella“, „Birthday Cake“ und „Phresh Out The Runway“-Songwriter The Dream verabschiedete sich bereits aus dem gemeinsamen Aufnahmestudio in Paris. Dass Rihanna ohne Harrell daher weiter am aufnehmen ist, ist unwahrscheinlich, jedoch könnte Rihanna mit Drake definitiv am schreiben sein. Er schreibt seine Songs nämlich hauptsächlich selbst und ist nicht nur für Rap-Songs, sondern auch für ruhigere Nummern wie „Hold On, We’re Going Home“ bekannt. Als großer Fan von Drake, könnte Rihanna an seinen Ideen wohl besonders interessiert sein. Er steht nämlich schon seit Jahren öffentlich zu ihr, gesteht in Interviews: „Sie ist meine absolute Fantasie, wir hätten echt viel Spaß miteinander, das wäre echt klasse. Sie wird für immer ein Teil von mir sein!“ und könnte ihr wohl möglich passende Balladen und Duetts komponieren. Zumindest ContactMusic.com will bereits wissen, dass beide gestern im Londoner Aufnahmestudio vom Power House unterwegs waren. Was da noch kommen mag, wird sich musikalisch sowie auch privat wahrscheinlich in kürze noch zeigen…

Was wir allerdings definitiv bestätigen können: Rihanna und Freizeit? Auf Konzerten abhängen und sonst nichts tun? Das kennen wir von „workaholic“-Rihanna so gar nicht. Hinter dem öffentlichen Leben und somit dem was wir zusehen bekommen, arbeitet Rihanna kontinuierlich an Dingen, die wir erst im Nachhinein zu Gesicht bekommen. Dass hinter dem ganzen Gefolge auf seiner aktuellen Tournee also absolut gar nichts hintersteckt, ist definitiv unmöglich.