Rihanna performt „What Now“ bei Alan Carr

Sechs monatelang gab es nun kein einziges Interview von Rihanna. Genug Zeit, um im nun ausgestrahltem Interview mit Alan Carr alle Schlagzeilen und wenn man mag auch „Skandale“ aus dieser Zeit anzusprechen. Denn wenn man die bereits 100. Episode seiner britischen Talkshow „Chattymann“ ausstrahlt, dann weiß man worauf es ankommt, um die eigenen Einschaltquoten anzuheben. Und so sprach der Moderator – der von Rihanna drei Jahre zuvor noch einige auf Barbados übliche Tanzarten beigebracht bekam – nicht nur über ihre nun zum Trend aufsteigenden Frisur, sondern auch über ihr Single-Dasein und das somit verbundene Sexleben, ihre angeblichen Party-Exzesse und ihre freizügigen InstaGram-Bilder. Doch solche Fragen bei Rihanna überhaupt kein Problem: schließlich weiß Sie ja, was in ihrem Leben so alles läuft und das zu verheimlichen braucht Sie nicht.

Zum Ende des Interviews ging es für Rihanna dann aber auf die Show-Bühne, um ihre neue „Unapologetic“-Single „What Now“ zu performen. Die erste TV-Performance, die zur Promotion der Single ausgestrahlt wurde – im deutschen Handel erscheinen soll diese bereits Ende Oktober. Und während man zu der „Diamonds Tour“-Performance Rihanna über den Chorus der Single nicht wirklich mitsingen hörte, hat Sie in der Show zur Freude zahlreicher Fans auch die langgezogenen Zeilen mitgesungen. Irgendwie aber schon verständlich, schließlich wurde die Performance vor wenigen Wochen noch in der Sommerpause der Tour aufgezeichnet und jeden Abend so ins Mikrofon zu schreien kommt der Stimme, die jeden Abend aufs Neue abliefern muss, garantiert nicht gut. Am Ende bei raus gekommen ist jedoch ein Interview, dessen Interviewpartner Rihanna gekonnt zum Lachen bringen konnte und eine gelungene Performance, die den Auftakt der neuen Single gibt.

Das dazugehörige Musikvideo wurde vor erst wenigen Wochen in Thailand gedreht, mit einer Veröffentlichung ist anders wie zu „Pour It Up“ aber in einem kürzeren Zeitraum zu rechnen. Beide Musikvideos sollen in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Die Performance gibt es hier zu sehen: